Kreatininastieg durch Hanteltraining?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von lasker, 24.06.2007.

  1. lasker

    lasker Newbie

    Registriert seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin zwar nicht vom Fach,sondern Betroffner;)
    ich hoffe,das stört nicht.
    Ich bin Rollifahrer,querschnittgelähmt,habe eine chronische Niereninsuffizienz,gestaute Nieren,interstitielle Nephritis.
    Mein Nephrologe meinte,früher oder später werde ich dialysepflichtig werden,bei mir werde es allerdings eher länger dauern(Hoffentlich).
    Momentan ist der Krea-Wert relativ konstant bei 2,2.
    Krea ist in den letzten Monaten gestiegen,die letzten Jahre
    war Krea immer konstant ca.1,6.
    Jedenfalls habe ich seit den 5.4.07 einen suprapub.Katheter um eine dauerhafte Harnableitung zu gewährleisten.
    Jetzt habe ich den Nephrologen gefragt,ob er sportliche Betätigung befürworten würde,er meinte ja
    (würde angeblich auch das Risiko von Harnwegsinfekten senken).
    Ich würde gerne Hanteltraining machen,aber dabei steigt doch durch die Muskeltätigkeit der Krea-Wert an!?
    Wie verhält sich das dann bei mir,der Krea-Anstieg soll doch grade vermieden werden?
    Würde der Krea-Anstieg irgendwie die Nieren schädigen?
    Ich würde mich über Infos freuen.
    Gruß Andreas
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist n Thema für mich :-)

    Allerdings will ich mich dazu nicht 100 prozentig festlegen, denn ich bin kein Arzt und vor Allem kenne ich dich und deine Nieren nicht ;)
    Also: Konkret deinen Doc befragen!

    So, du betätigst deine Muskeln überdurchschnittlich. Dadurch hätte jeder ein erhöhtes Creatinin.
    Deine Niere kommt mit deinem Creatinin so schon nicht klar. Deine Werte lagen bei 1,6.
    Jetzt hast du mehr Creatinin was abgebaut werden muss. Der Wert steigt auf 2,2.
    Deine Nieren sind eh schon am Maximum gewesen, da du ja vorher konstant bei 1,6 warst. Dassind sie weiterhin. Sie sind konstant bei ihrer rate und lassen den Rest liegen. Nur das es eben mehr Rest ist.

    Das Fazit aus der Überlegung: Solange deine Werte jetzt bei 2,2 (bspw.) bleiben ist alles wie vorher. Es ist quasi keine Verschlechterung und deine Nieren werden auch nicht "mehr" belastet.

    Ergo: Weitermachen! ;)
     
  3. Sabi

    Sabi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bomlitz
    Hallo

    Ich bin zwar auch nicht von fach aber ich kenne mich damit aus , da ich auch Nierenkrank bin und ich habe mich sehr viel damit beschäftigt.

    Also es kann sein das dein Krea weiter ansteigt durchs Hanteltraining aber das ist überhaupt nicht schlimm ich habe zurzeit ein Krea von 128 ist umgerechnet 1,4 der ist auch oft hoch gegangen wenn ich Sport gemacht habe bzw. viel .
    Ich bin froh das mein Krea wieder so niedrig ist er war ne seit lang bei 200 , mittlerweile hat meine Niere auch 50% schaden daher bin ich froh das ich so ein guten Krea habe.
    Bei welchen Nephrologen bist du den?
    Was nimmst du den für Medikamente?
    Bist du Transplantiert????

    Und eins hab ich noch nie gehört das wenn man Sport macht die HWI weg gehen von.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kreatininastieg durch Hanteltraining Forum Datum
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
Welchen Notendurchschnitt?!?! Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
News Kommunale warnen vor Stellenabbau in Pflegeheimen durch Pflegeberufegesetz Pressebereich 17.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.