Krankschreibung ohne Verordnung von Bettruhe

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von joleena84, 25.08.2002.

  1. joleena84

    joleena84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    hi ihrs,
    hab da mal ne wichtige frage:

    wenn ich mich krank schreiben lasse und ich aber KEINE bettruhe verschrieben bekomme und mich mein chef in ner kneipe sieht, kann ich dann ärger bekommen???

    (es geht um eine diskussion mit meinem freund, brauche schnelle antwort)

    danke
    lg jo
     
  2. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    HUHU,

    das ist ein Kündigungsgrund vom Arbeitgeber.
    Entweder Du bist krank, ob mit oder ohne Bettruhe oder Du bist so fit, um Abends in die Kneipe zu gehen.
    Tue es lieber nicht.

    Carmen
     
  3. joleena84

    joleena84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    vielen vielen dank liebe carmen!!!!!!!!!

    ich sehe das ganz genauso aber mein freund diskutierte mit mir!!! ich würde mich auch nicht einfach krank schreiben lassen!!!!!!!! aber er glaubt mir immer noch nicht richtig! er sagt es gibt nur ärger wenn ich bettruhe habe!!!!!! :evil: :evil: :evil: er glaubt mir nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!! *dolle ärgert

    lg jo
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hi @all

    Es kommt auf den Grund der Krankschreibung an. Wenn es eher eine psychologische Ursache ist (depression etc.) kann so ein Ausgang auch der Heilung dienen. Ich denke, du willst nicht in die nächste verrauchte Spelunke bzw. dich voll laufen lassen. Gegen ein geselliges Abendessen ist sicher nichts einzuwenden.

    Elisabeth
     
  5. dagmar

    dagmar Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.02.2002
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Grüß euch,

    ich denke auch es kommt auf die Erkrankung an und wo man sich aufhält.
    Ich selber bin in unserer Klinik operiert worden und war 6 Wochen außer Gefecht. Konnte die ersten 2 Wochen nur an Gehstützen laufen. In dieser Zeit ist unser Team abend essen gegangen. Ich war auch mit dabei, hat auch die PDL gewußt,warum auch nicht.
    Ich glaube kaum, dass dies ein Kündigungsgrund ist.
    Ebenso darfst (mußt) man ja einkaufen, zum Arzt, oder Spaziergänge machen.
    Viele Grüße
    Dagmar
     
  6. Kps2001

    Kps2001 Stammgast

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Der Arbeitgeber sieht an Deiner Krankmeldung ja nicht, woran Du erkrankt bist... Da steht auch nix von Bettruhe! Aber wenn man sich ein oder zwei tage krank schreiben läßt, würde ich mich wirklich nur zum Einkaufen auf der Straße blicken lassen! Wenn ich natürlich den Fuß gebrochen hab, kann ich (in unserem Beruf zumindest) nicht arbeiten, aber deshalb isolier ich mich ja nicht Wochen von der Außenwelt!
     
  7. sbsi

    sbsi Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hätte dazu auch mal eine frage!!

    Ich bin bis sonntag krankgeschrieben,möchte aber morgen zu meinem freund fahren,und halt einen gemütlichen abend machen,darf ich das nun oder muss ich das Haus hütten?!?

    Lg Sabsi
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo sbsi,
    warum kommt dein Freund dann nicht zu dir, wenn du so krank bist?
     
  9. sbsi

    sbsi Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    stimmt da hättest du recht,aber das problem ist wir möchten ungestört sein und ich wohne noch bei meiner familie.

    mir geht es ja auch schon besser,wurde nur krankgeschrieben weil ich einen unfall hatte.
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo sbsi,
    Du darfst nichts tun, was dem Fortschritt deiner Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit abträglich sein könnte.
    Andersherum: Du bist verpflichtet, alles darum zu tun, wieder arbeitsfähig zu werden.
    Somit ist die Antwort auf deine Frage von Art und Umfang deiner Erkrankung abhängig. Da musst du also deinen Arzt um Einschätzung fragen.
     
  11. Schotl

    Schotl Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo Sbsi!

    es kommt auf die krankheit an,zb. wenn du dir was gebrochen hast(und du hast einen gips) kannst du nicht arbeiten(was ersichtlich ist)darfst du dich bis 24.00uhr überall aufhalten.bei erkältung,durchfall,rückenschmerzen usw.mußt du zuhause bleiben.so habe ich es über die gewerkschaft erfahren.
    Gruß:P Schotl
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hausarrrest bei Arbeitsunfähigkeit ??

    Zum Thema: Quelle: sueddeutsche.de 30.03.2005
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankschreibung ohne Verordnung Forum Datum
Nach fast 1-jähriger Krankschreibung Ausbildung zur GuK beginnen? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2013
Krankschreibung, wie viele Tage zählen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 06.08.2013
Minusstunden / Krankschreibung Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 29.04.2013
Arbeitszeitkonto und Krankschreibung Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 11.08.2011
Darf ich als Arbeitnehmer während meiner Krankschreibung kündigen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.