Krankenschwester - was nun? Krankengeldzahlung abgelaufen

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Touhy, 13.12.2009.

  1. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Ich bin seit längerem krank und werd im Januar von der Krankenkasse ausgesteuert.
    Das Gesetz sieht vor, dass dann ALG1 gezahlt wird.
    Und dafür, dass ich Leute jahrelang den H. abgewaschen hab, versucht hab,
    nett zu ihnen zu sein, ne Menge Verantwortung tragen musste, krieg ich jetzt
    ein Arbeitslosengeld von nicht mal 800 EUR.
    Ich könnte echt ****en.
    Jeder besch* Handwerker lacht sich bei solchen Beträgen doch ins Fäustchen.
    Ich hab echt den falschen Beruf gelernt.
    Es ist einfach nur zum Heulen :angry:

    (sorry, wollte das nur mal loswerden)
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn du 72 Monate krank warst- kannst du dann überhaupt noch zurück in den Arbeitsprozess?

    Elisabeth
     
  3. Nobbesle

    Nobbesle Newbie

    Registriert seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Es ist traurig aber wahr. So wie dir geht es Unzähligen. Und all die, die gegen dieses olle deutsche "Schwester die Schuessel bitte" System aufbehrt haben sind niedergeknueppelt worden oder wurden selbst wie all die anderen "Aussenstehenden".
    Was mich am meisten aufregt ist, dass viele genau unserer Meinung wahren und was ändern wollten: Sie studierten, begaben sich in den Höhen der Pflegeadministration und vergessen uns, ihre Vergangenheit;die Basis. Da leben sie nun als Pflegedirektoren, Pflegeberater, Pflegedienstleiter oder mit sonst irgendwelchen Titeln und sind uns "Arbeitsbienen" so fremd geworden, dass man sich gegenseitig nicht mal mehr ueber den Weg traut.
    Zum Donnerwetter: Habt ihr da oben nicht auch mal geschuftet und Nachts, Wochenende, in Krankheit oder Uebermuedet auf Station angeschafft???? Denkt mal drueber nach und verhaltet euch dementsprechend.
    Helft uns, anstatt uns in den Ruecken zu fallen!!! Ohne uns seid ihr NIX!
     
  4. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Was hat das denn mit dem deutschen Gesundheits- / Rentensystem zu tun?
    Klar sind Pflegedirektoren & Co. der Basis zum Teil fremd geworden, aber mit dem Problem der Threaderoffnerin haben sie nun wirklich nichts zu tun.

    @ Touhy: Das ist zwar hart, aber so sind die Regeln in einem Sozialsystem, dass den Namen nicht mehr verdient. Das hat nichts mit dem Beruf der Krankenschwester zur tun, so geht es vielen anderen Berufsgruppen auch wenn sie in sie ausgesteuert sind. Leider!
     
  5. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Ich hatte zwischendurch mal eine berufliche Reha angefangen, die aber auch abgebrochen wurde nach 9 Monaten aber eigentlich würd ich das schon gerne noch mal machen.
    Mit 30 bin ich definitiv zu jung für EM Rente...
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich glaube, egal welches Alter, man fühlt sich nicht bereit für eine EU-Rente. Nichtsdestotrotz muss man leben. Und zum leben brauchts Geld. Eine EU-Rente ist in der Regel erst mal zeitbegrenzt und kann einen Zeitraum in dem man nicht arbeiten kann, überbrücken.

    Was empfielt dir dein Arzt? Wie schätzt er deine Arbeistfähigkeit für die Zukunft ein?

    Elisabeth
     
  7. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Was wäre denn amsonsten mit ner Weiterbildung / Umschulung? Vielleicht auf nen weniger körperlich belastenden Posten? Oder auf nem anderen Arbeitsplatz (MDK oder Sanitätshäusern) anfangen? Vielleicht wären das noch Alternativen?

    lg Cassy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester Krankengeldzahlung abgelaufen Forum Datum
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) SteA 4047 Stellenangebote Montag um 11:23 Uhr
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
Job-Angebot Fachkrankenschwester/-pfleger Intensivmedizin/Anästhesie im Raum Hannover gesucht Stellenangebote 15.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Job-Angebot Motivierte/r Kinderkrankenschwester/-pfleger in die Region Zürich gesucht Stellenangebote 13.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.