Krankenschwester nach 26 Jahren Pause?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von petraanna, 30.12.2009.

  1. petraanna

    petraanna Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe diesen Beitrag gibt es noch nicht und jemand von euch kann mir vielleicht auch weiter helfen.
    Ich; Anna schreibe dies im Namen meiner Mutter; Petra, da sie nicht immer so den Pc zugang hat. Und da sie im Europäischen Ausland lebt auch nicht die möglichkeiten hat persönlich aufs Arbeitsamt oder was alles da helfen könnte gehen könnte. Aber die Frage bezieht sich auf die Arbeitschancen in Deutschland, deshalb auch nicht Orts gebunden oder so.
    Also:
    52; Krankenschwester; Examen 78; 6 Jahre auf der Ambulanz.
    Seit dem Mutter/ 2 Kinder.

    Wie sehen die Chancen zum Wiedereinstieg oder Arbeit in verwandten Arbeitsfeldern aus?

    Danke für Eure Hilfe!

    Petra und Anna
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welche Vorstellungen sind denn da? Ambulante Pflege (Fahrerlabnis?)? Ambulanz? Altenpflege? Krankenhaus? Schichtdienst? ...

    Elisabeth
     
  3. petraanna

    petraanna Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    Habe Fahrerlaubnis. Möchte aber nicht umbedingt in der Häuslichen Altenpflege arbeiten. Ansonsten flexibel.
    Vollzeit, wie, wo usw. ist egal?
    Hauptsache eine Arbeit von der ich leben kann.
    Liebe Grüße
    Petra
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Dann bietet sich doch die Arbeit in einem Pflegeheim an im 3-Schicht-System.

    Klinischer Bereich wird schwierig werden. Die Kliniken versuchen sich gerade zu verjüngen. Die Einstellung einer 52jährigen ohne Berufserfahrung im stationären Bereich und einer vor über 30 jahren abgeschlossenen Ausbildung halte ich für fast unmöglich.

    Auch in Ambulanzen wird es schwierig werden. Wie wurde mir kürzlich erklärt: dort möchte man Fachkräfte, die auch optisch einen netten Eindruck machen. Hier stehen auch gleich zwei Berufsgruppen zur Verfügung: "Arzthelferin" und Krankenschwestern die nicht mehr im Schichtsystem arbeiten können.

    Elisabeth
     
  5. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Aber es ist nicht verboten, sich mit Personalabteilungen entsprechender im Prinzip in Frage kommender Einrichtungen mal direkt kurzzuschließen um aktuelle Tipps zu bekommen. Das braucht ja nicht gleich nach direkt klingender Bewerbung tönen.

    Die Leute vor Ort dürften besser Bescheid geben können als irgend ein Mensch beim Arbeitsamt.

    Eine wichtige Frage, so könnte ich mir gut vorstellen, wird eine Rolle spielen: "Wie haben Sie sich in der vergangenen Zeit fachlich auf dem Laufenden gehalten?"

    Jedenfalls am "Ball" bleiben, aber auch einen zeitfenster befristeten Aushilfsdienst als Wiedereinstieg etwa bei einer Sozialstation, ambulantem Dienst, nicht kategoriell ausschließen.

    So würde ich es machen.

    Grüße

    Neuron
     
  6. nurse-nicolle

    nurse-nicolle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS/PAL/Dozentin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachschule für Pflegeberufe
    Funktion:
    Ausbilder
    Hallo Petra, super dass Du den Einstieg nach so langer Zeit wagst. Haben bei uns in der Schule auch einige Umschülerinnen, die vor 20-35 Jahren eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht haben und aus verschiedenen Gründen nicht oder nur kurze Zeit in dem Beruf gearbeitet haben. Sie setzen sich noch einmal auf die Schulbank und lernen Altenpflege, tw. verkürzt.
    Es gibt aber auch Möglichkeiten verschiedene Kurse zu besuchen, um vor allem die Behandlungspflege aufzufrischen, entweder vorm Berufseinstieg oder später berufsbegleitend.
    Viel Glück bei Deinem Vorhaben. Ein tolles Ziel welches Du 2010 erreichen willst.
     
  7. MelittaMeyer

    MelittaMeyer Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    um nicht das Rad neu zu erfinden, hier eine Frage, die ähnlich wie die vorige gelagert ist: Welche Tipps würdet ihr jemandem geben, dem es gelungen ist, einen Arbeitsplatz in der stationären Pflege zu ergattern?
    Ich habe zwar bis vor 5 Jahren immer mal in der ambulanten Pflege gearbeitet, aber die stationäre Pflege, dort wo ich jetzt einen Arbeitsplatz gefunden habe, hat mich seit über 20 Jahre nicht mehr gesehen.
    habe nun über eine Zeitarbeitsfirma einen Job in einem Klinikum bekommen und nun beginnt langsam das große Flattern. Und das sicher auch berechtigt!
    Was sollte ich eurer Meinung nach nachholen (theoretisch und berufspraktisch) um möglichst schnell einen Einstieg zu finden?
    Herzlichen Dank
    Melitta



     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester nach Jahren Forum Datum
Nach 15 Jahren nochmal eine Ausbildung zur Krankenschwester Ausbildungsvoraussetzungen 06.06.2015
Nach 17 Jahren Kinderpause zurück in den Beruf: Krankenschwester Talk, Talk, Talk 30.01.2009
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
als Krankenschwester nach Suedafrika Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 25.08.2015
Ausbildung zur Krankenschwester in Amerika: nach Deutschland zurück - wie vorgehen? Ausbildungsvoraussetzungen 13.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.