Krankenschwester erhält Pflegehelfergehalt?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von lenchen23082004, 25.01.2008.

  1. lenchen23082004

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Betreuungsgruppe für Demente
    Hallöchen!

    Ich habe ein großes Problem und vielleicht hat jemand schon mal so was ähnliches erlebt bzw. kann mir helfen!

    Erstmal zu mir: ich bin 29 Jahre alt und habe direkt nach meiner Ausbildung zur Krankenschwester in einem ambulanten Pflegedienst angefangen! Dort bin ich nun seit knapp 7 Jahren (2 Jahre Erziehungsurlaub eingeschlossen). Ich wurde damals als examinierte Krankenschwester eingestellt, was ich ja nun mal auch bin!

    Und nun kommts: ich war Anfang der Woche bei meinem Chef wegen einer allgemeinen Besprechung. Ich hab meinen Arbeitsvertrag mitgenommen, um zu fragen, ob da was geändert werden müßte, weil ich geheiratet habe und ja somit mein Name nicht mehr stimmt! Rein interessehalber hab ich mal nach den Rahmenarbeitsvertragsrichtlinien (RAVR) gefragt und was denn die Vergütungsgruppe PD IV bedeutet! Mein Chef schaute gleich nach und wurde etwas blass. Schließlich stellte sich heraus, daß ich in einer falschen Vergütungsgruppe eingegliedert war und die ganzen Jahre, die ich dort bin das Gehalt einer Pflegehilfskraft bezogen habe und nicht das einer examninierten Fachkraft!
    Meinem Chef war das deutlich unangenehm und das Gespräch wurde von seiner Seite schnell beendet: "Oh, da muß ich mich wohl mal informieren!" Ich konnte eigentlich nur noch lachen!
    Ich mein, Du arbeitest wie eine Pflegefachkraft, hast somit auch eine entsprechende Verantwortung, wirst aber bezahlt wie eine Hilfskraft! Wie geht denn bitte sowas?

    Nun sitz ich da und hab keine Ahnung, was ich davon halten soll und wie es weiter gehen soll!

    Vielleicht habt Ihr einen Rat, wie ich vorgehen soll? Welches Recht habe ich in der Angelegenheit? Kann mein Chef einfach sagen: "Oh sorry, kleiner Fehler, wir ändern das- aber erst ab diesem Monat?

    Über Antworten wäre ich Euch sehr dankbar!

    Liebe Grüße
    Lenchen23082004
     
  2. adalbert

    adalbert Stammgast

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, Bachelor of Health Science in Nursing, Dipl.-Pflegewirt
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    tja das hört sich ja nicht so gut an.

    Ich bin mir jatzt nicht gaaanz sicher, müsste da erst noch genauer recherchieren. Ich denke aber das du keinen Anspruch auf die Differenz im Monatsgehalt der letzten Jahre hast, evtl. rückwirkend für ein paar Monate.

    Wenn ich ehrlich sein soll bist du aber auch etwas blauäugig. In all den Jahren hast du dich anscheinend nicht um das Gehalt gekümmert, weder Lohnerhöhung noch bei Beginn die richtige Einstufung überprüft. Man muss dir da wohl auch eine gewisse Fahrlässigkeit vorwerfen.

    Ich sehe da etwas schwarz für dich...

    Gruß
     
  3. Nachtschwester Dirk

    Nachtschwester Dirk Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirugie
    Hallo, da bist Du ja sehr vertrauensvoll durch die Jahre gegangen, soweit ich mich erinnere kannst Du für mindestens 6 Monate die richtige Eingruppierung fordern, alles darüber ist Verhandlungssache.

    Gruß
    Dirk
     
  4. Keen01

    Keen01 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungshelfer beim DRK, Schichtleitung für 45 Bewohner
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Curanum Resinorenresidenz Düsselhof
    Hallo

    Im Sinne des Arbeitsrechts würde ich so schnell wie möglich einen Anwalt einschalten um folgende Fragen zu Klären:

    Wer ist an dieser falschen Einstufung schuld? Arbeitgeber oder Arbeitnehmer.
    Wenn der Arbeitgeber schuld ist, hat er dich wahrscheinlich die ganzen jahre lang Betrogen um seine Personalkosten einzusparen.
    Währe nicht der erste Fall.

    Wieviel Geld kann ich nachträglich erhalten?

    Begibt dich auf die Suche nach Zeugen die Bestätigen das Du als volle Examiniertekraft gearbeitest hast.
    Suche die Dokumente herraus die Bestätigen das du als Vollexaminierte Pflegekraft eingestellt worden bist.Zum Beispiel den Arbeitsvertrag.

    MFG Keen01
     
    #4 Keen01, 25.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2008
  5. adalbert

    adalbert Stammgast

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, Bachelor of Health Science in Nursing, Dipl.-Pflegewirt
    Ort:
    NRW
    Nunmal gaaaaaanz ruhig mit den jungen Pferden...

    Von Betrug spricht man wenn eine Absicht unterstellt werden kann, sehe ich hier erstmal nicht...

    Arbeitsverträge werden immer von zwei Parteien unterzeichnte und beide bestätigen u. a. mit ihrer Unterschrift die Richtigkeit des Inhalts.
    Es scheinen hier beide schlampig vorgegangen zu sein.

    Einen Anwalt würde ich erst dann einschalten wenn du ein Statement vom Arbeitgeber hast, sollte das nicht deinen Vorstellungen entsprechen kannst du einen kontaktieren, vorher kostet das nur u. U. unnötig Geld.

    Grüße
     
    #5 adalbert, 25.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.01.2008
  6. lenchen23082004

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Betreuungsgruppe für Demente
    Danke erstmal für die Antworten!

    Laut meinem Arbeitsvertrag bin ich als examinierte Pflegefachkraft eingestellt wurden, weiter hinten im Arbeitsvertrag steht bezüglich der Vergütung nur: "PDIV". Dazu die Stellenbeschreibung!
    Fahrlässigkeit meinerseits hin- oder her! Frisch aus der Ausbildung ist man da wahrscheinlich etwas blauäugig! Heute würde ich natürlich nachprüfen, was da so für Abkürzungen im Arbeitsvertrag stehen etc. Aber wer rechnet denn damit, daß ich als Pflegehelfer bezahlt werde, jedoch als Pflegefachkraft eingestellt werde? Die Möglichkeit lag und liegt mir so fern, daß ich mit keiner Silbe an sowas gedacht habe!

    Anfang nächster Woche habe ich ein erneutes Gespräch mit meinem Chef. Mal sehen, was da raus kommt!
    Was, wenn es anderen Pflegefachkräften genauso geht, wie mir? Sollte ich eigenmächtig mal bissel forschen?

    Nochmals danke für Eure Antworten und liebe Grüße
    Lenchen23082004
     
  7. adalbert

    adalbert Stammgast

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, Bachelor of Health Science in Nursing, Dipl.-Pflegewirt
    Ort:
    NRW
    Naja, im Falle eines Arbeitsvertrag heißt es u. U. "Prüfe wer sich (ewig?) bindet", egal ist nun passiert und ändern lässt sich da jetzt nix.

    Kannst dich ja mal umhören... Wenn es mehrere Fälle gibt wird es Interessant!!

    Halte uns mal auf dem Laufenden

    Gruß
     
  8. lenchen23082004

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Betreuungsgruppe für Demente
    Mach ich gerne! Melde mich Anfang nächster Woche, wenns was neues gibt!
    Komm mir langsam richtig blöd vor! So blauäugig und naiv bin ich!? Hätte mir doch im Traum nicht vorstellen können, daß es sowas gibt bzw. möglich ist! Bin vielleicht zu gutgläubig bei sowas!

    Wenn noch jemand was dazu sagen möchte, ich hab ein offenes Ohr! Nochmals danke für Eure Antworten!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester erhält Pflegehelfergehalt Forum Datum
News Totschlag: Krankenschwester erhält Bewährungsstrafe Pressebereich 26.06.2015
Erhalt des Kindeswohls - Eine Aufgabe für Kinderkrankenschwestern Pflegekongresse + Tagungen 15.12.2007
Job-Angebot Fachkrankenschwester/-pfleger Intensivmedizin/Anästhesie im Raum Hannover gesucht Stellenangebote 15.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Job-Angebot Motivierte/r Kinderkrankenschwester/-pfleger in die Region Zürich gesucht Stellenangebote 13.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.