Krankenschwester aus Österreich als (Kinder-)Intensivschwester in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von Lillith, 04.09.2009.

  1. Lillith

    Lillith Newbie

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS (und bald DKKS)
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivschwester mit Leib und Seele
    Hey ihr lieben Kollegen da draußen :nurse:

    Ich würd mich wirklich sehr freuen, wenn ich ein bisschen Input von euch bekommen könnte!

    Ich war natürlich ganz brav und hab jeden Thread in diesem Unterforum schon angelesen, ob er was interessantes für mich enthält :roll: :lol1:
    Allerdings gibts etliche Threads von Deutschen die nach Österreich wollen, aber nur wenige, wos umgekehrt der Fall ist (warum nur... :roll:)

    Kurz mal zu meiner Situation:
    Ich bin fast 24, hab 2006 das allgemeine Diplom gemacht, dann 2 1/2 Jahre auf einer gemischten, chirurgischen Intensivstation gearbeitet und hole gerade mein Kinderdiplom nach.
    Mit März 2010 bin ich dann damit fertig und hab somit beide Diplome :mrgreen:

    Gut, jetzt verschlägt es mich der Liebe wegen wahrscheinlich für einige Zeit nach Hamburg!
    Ich hab eigentlich vor, auf einer (Kinder-)Intensivstation zu arbeiten, da Intensiv einfach total "meines" ist.

    Jetzt hätte ich ein paar allgemeine Fragen:

    1.) Ich hab das mit den Arbeitszeiten in D noch nicht so ganz durchblickt :-? *schäm* (auch nach Recherche im Forum... vielleicht hab ich aber auch einfach nicht das richtige gefunden, bin also auch über jeden Link dankbar, der das mal gut erklärt :verwirrt: )
    Ich bin ja meine tollen 12,5 h Dienste gewöhnt, die mir persönlich total taugen. Ich geh 13 - 14 mal pro Monat arbeiten und hab den Rest frei - also mir gefällt das :razz1:
    Aber wie is das jetzt in D: gibt es ÜBERALL 3 mal 8h-Dienste (die genauen Beginnzeiten sind mir erstmal egal, mir gehts nur ums Grundkonzept)???
    Nirgends mehr lange/längere Dienste??? Das heißt ja, dass ich wie jeder andere, "normale" Arbeitnehmer 5 mal die Woche arbeiten gehn muss.... :(
    Naja, muss erst lernen das Positive daran zu sehen...

    2.) Vielleicht gibts ja zufällig ein paar (Kinder-)Intensivschwestern aus Hamburg hier im Forum?
    Wie siehts denn da am Arbeitsmarkt ungefähr aus??? Ich weiß, ich weiß, es dauert noch, bis ich überhaupt auf Job-Suche gehen kann, aber ich würd mich gern ein bisschen darauf einstellen können! Immerhin wirds nicht grundlos sein, dass immer mehr deutsche Kollegen nach Österreich kommen...

    So. Danke erstmal, fürs Roman-lesen :roll:
    das waren vorerst mal die Fragen, die am heftigsten drücken (bis auf die Verdienst-Frage, aber ich denke, da kann man diskutieren was man will, daran wird sich wohl nichts ändern ... von meinen ca. 1900€ netto pro Monat [inkl. Intensivzulage und ca. 5 - 7 Nächten] werd ich mich wohl mal beginnen zu verabschieden...:cry1: )

    Danke und liebe Grüße aus Wien,

    Lillith
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das deutsche Arbeitszeitgesetz erlaubt Gott sein Dank nur Arbeitszeiten von maximal 10 Stunden am Tag. In der 5-Tage-Woche betragen die Tagdienste tatsächlich ca. 8 Stunden, die Nachtdienste sind oft etwas länger, aber nach zehn Stunden ist auch da Schluss. In der 5,5- oder der 6-Tage-Woche sind die Tagdienste kürzer, und die freien Tage sind noch seltener.

    Zwischen zwei Diensten müssen mindestens zehn Stunden Ruhezeit liegen.

    Wenn Du längere Dienstzeiten möchtest, könntest Du Dich bei ambulanten Intensivpflegediensten umsehen. Die dürfen auf individueller Absprache auch 12-Stunden-Dienste vereinbaren. Mit Deiner Intensiverfahrung dürftest Du da sehr willkommen sein. Allerdings hast Du dann manchmal lange Fahrtzeiten zu Deinem Patienten (dafür bist Du dann den ganzen Dienst nur für diesen einen Patienten zuständig).

    Auf Intensivstationen suchen sie zur Zeit überall händeringend Personal, ich könnte mir denken, dass Du relativ leicht eine Stelle findest.
     
  3. Bogi

    Bogi Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP - seit September 2009
    Ort:
    Niederösterreich
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Also ich mische mich hier einfach mal ein ;)

    Ich bin ebenfalls Österreicher und möchte mich informieren, wie das so ist, wenn man als Ösi in Deutschland arbeiten und wohnen möchte. Gut, wohnen soll ja nicht so ein Problem sein, aber das mit der Arbeit. Zumindest als Krankenpflegepersonal. Denn: Was ich gehört habe, sind die Ausbildungen zum diplomierten Krankenpfleger in österreich bzw. zum examinierten Krankenpfleger in Deutschland nicht völlig ident und somit benötigt man sowas wie zusätzliche Schulungen um als Österreicher überhaupt in Deutschland arbeiten zu können? Also zumindest im Krankenpflegebereich. Ist das richtig? Oder kann ich so einfach mir einen Job suchen und dort zu arbeiten beginnen?
    Das ist eigentlich meine Hauptfrage, die mich beschäftigt.

    Ich würde auch ganz gerne nach Hamburg, denn ich war im Sommer schon 2 Monate dort für ein Praktikum und hat mir sehr gefallen dort.
    Dass es dort leider nur 8Std. Dienste gibt, find ich nicht so dolle, aber damit müsste man halt leben...

    Aber vielleicht erzählt mir mal einer wie das genau mit der Ausbildung ist? Würde mich echt interessieren, vielleicht weiß jemand etwas genaueres?

    Danke!
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Österreich und Deutschland sind beide in der EU. Diese Staaten haben sich zur gegenseitigen Anerkennung ihrer Ausbildungen verpflichtet. Damit musst Du Deine Ausbildung lediglich in Deutschland anerkennen lassen; eine weitere Prüfung ist unnötig (im Gegensatz zu den meisten Nicht-EU-Staaten).

    Such mal, wer in Hamburg dafür zuständig ist; Hamburg ist ja gleichzeitig Stadt und Bundesland.

    Mit dem Acht-Stunden-Tag wirst Du Dich abfinden müssen...:-)
     
  5. Bogi

    Bogi Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP - seit September 2009
    Ort:
    Niederösterreich
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Und was heißt das konkret "Ausbildung anerkennen lassen"? Was muss ich dafür tun?

    Das heißt, ich könnte tatsächlich ohne weitere Probleme mit meiner Ausbildung in Deutschland arbeiten? Das wäre ja hammer :-)
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du musst ein Anschreiben und Kopien Deiner Papiere - welche, sagen Sie Dir sicher - ans die zuständige Behörde schicken. In Bayern und Ba-Wü wäre das das Regierungspräsidium, in anderen Bundesländern ist es das Gesundheitsamt. Ich weiß nicht, wer in Hamburg dafür zuständig ist, aber das müsste sich mit ein paar Telefonaten sicher herausfinden lassen.

    Wenn die Behörde alle Papiere bekommen hat, ist der Rest nur noch eine Formsache, kann sich aber trotzdem wochenlang hinziehen.
     
  7. bienchen_1607

    bienchen_1607 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Danke, das hat jetzt auch mir sehr geholfen.

    Habe etliche Bewerbungen im Raum Bayern verschickt.
    Und bekam von einem Krankenhaus die Antwort, dass ich wahrscheinlich ein Praktikum im Ausmaß von 6 Monaten ohne entgelt absolvieren muss und dann auch noch Prüfungen machen muss.
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Mach Dein Examen, lass Dich in Deutschland anerkennen und dann such Dir einen AG, der sich vernünftiger verhält. Gerade im Süden Deutschlands wird so dringend Personal gesucht, dass Du Dich nicht auf solche Spielchen wie ein sechsmonatiges unbezahltes Praktikum einlassen musst (einen Schnuppertag würde ich akzeptieren).

    Es ist gut möglich, dass Du nur befristete Verträge angeboten bekommst; das geht aber auch den Frischexaminierten aus Deutschland so. Als Neuling bekommt man nur selten unbefristete Verträge.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wobei es auch im Süden nicht soo einfach ist als GuKP eine Stelle in der Kinderintensivpflege zu bekommen, aber doch auch möglich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester Österreich (Kinder Forum Datum
Examinierte Krankenschwestern für Reha-Klinik in Österreich Stellenangebote 19.08.2009
Österreichische OP-Krankenschwester will in Berlin arbeiten Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 14.08.2009
Krankenschwester/Krankenpfleger für Österreich-Dornbirn gesucht! Stellenangebote 29.07.2008
OP-Krankenschwester für Österreich (Wien) Stellenangebote 28.05.2008
Kinderkrankenschwester für Österreich (Tirol) Stellenangebote 28.05.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.