Krankenpfleger oder Altenpfleger

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Gurki, 21.03.2009.

  1. Gurki

    Gurki Newbie

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Abend,

    Ich war nach der Schule in einem Berufsvorbereitungsjahr und hab dort ein Praktikum als Krankenpfleger im Rahmen der Maßnahme gemacht und eigentlich stand ab da schon fest dass dies auch mein absoluter Traumberuf ist.
    Leider konnte ich mich mit meinem Hauptschulabschluss nicht als Krankenpfleger Bewerben so hab ich mich zuerst als KPH beworben wo ich leider kein Platz gefunden, somit dacht ich mir versuch ich es auf umgehen mit dem Altenpflegehelfer.

    Der stand der dinge ist jetzt das ich mitten in der APH Ausbildung bin und jetzt paar Optionen offen hab und mich nicht entscheiden kann und hoffe um rat. Ich befinde mich derzeit im Praktika dort wurde mir von der Chefin angeboten mich als Altenpflegehelfer zu übernehmen nach der Ausbildung nur mich will meine Klassenlehrerin unbedingt halten und will das ich die 3 Jährige weitermachen,zwischenzeitlich hab ich mein glück versucht ein Krankenpflege Ausbildung zu bekommen und das hat auch geklappt.

    Jetzt ist eben das Problem mich reizt sehr die Herausforderung Krankenpfleger und ich hab richtig Lust und bin motiviert was dafür zu tun nur ob ich schon reif dafür bin? Sind immerhin 3 Jahre und ich war nie ein Meister der Motivation zum Lernen also ich sag mal über einen längeren Zeitraum bestes Beispiel ich war damals auf der Realschule und bin am ende mit einem sehr schlechten Hauptschulabschluss Zeugnis rausgegangen. Soll ich vll lieber noch 1 Jahr als APH Arbeiten und dann die verkürzte Altenpflege Ausbildung anfangen? Die Noten dazu hätte ich, könnte natürlich auch gleich die Altenpflege Ausbildung anfangen aber ich kann euch das nicht erklären es macht mir spaß aber auf eine andere art ich hatte Glück mit meinem Praktika Haus dort ist es ziemlich gut so konnte ich die positiven Aspekte des Berufs erleben auch die negativen in einem anderen Haus nur man hört so von Kollegen und sieht es den meisten auch an man stumpft ab find ich.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen =)
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Versuch Dich mit einer Pro-/ Kontra-Liste selbst zu entscheiden. Allgemeingültiges hilft da nicht viel weiter; wir können ja schlecht beurteilen, was Dein Beruf ist.

    Als Gesundheits- und Krankenpfleger steht Dir nach der Ausbildung ein breiteres Tätigkeitsfeld zur Verfügung als als Altenpfleger, auch was Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeht. Wenn Du allerdings Deine Zukunft eher im Altenpflegebereich siehst, würde ich auch Altenpfleger lernen.

    Vom Aufwand und Schwierigkeitsgrad her sind beide Ausbildungen im Großen und Ganzen identisch. Sie setzen lediglich andere Schwerpunkte.
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Gurki,

    vielleicht könnte es bei der Entscheidungsfindung auch hilfreich sein, wenn Du Dir überlegst, wo in der EU (oder auch ausserhalb) Du Deine berufliche und private Zukunft im Hinblick auf den Wohnsitz siehst...
    Wenn Du vorhast, eventuell mal in einem anderen EU-Land zu arbeiten, oder auch in die CH möchtest, dann rate ich Dir dringend zur Ausbildung als GuKP.
    Diese ist aufgrund der sektoralen Richtlinien (und deren "Überarbeiteung") quasi überall als gleichwertig zu den nationalen Bildungsgängen anderer Länder angesehen.
    Die Altenpflegeausbildung ist ein "rein deutsches Konstrukt", welches im Ausland nicht zu einer Berufsberechtigung führt!

    Du könntest Dir ansonsten eine Schule suchen, welch eim Rahmen eines der momentan laufenden Modellprojekte eine integrative oder generalistische Ausbildung anbietet.
     
  4. Gurki

    Gurki Newbie

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch für die Antworten ;)


    Das mit der Pro & Kontra Liste werd ich machen das find ich eine gute idee, und eine integrative oder generalistische Ausbildung kommt nicht in frage weil ich ja schon ein Ausbildungsplatz als Krankenpfleger habe.
     
  5. *Sternlein*

    *Sternlein* Gesperrt

    Registriert seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    duales Studium Pflege
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxisphase
    Hey! Also ich persönlich würde mich zumindest gegen das Stellenangebot entscheiden. Als Altenpflegehelfer hast Du eine gute Basis für die weitere Ausbildung, aber große Sprünge kannst Du damit wirklich nicht machen (okay als Vollpflegekraft auch nicht, aber man verdient schon mehr). Es ist aber schwierig, wenn man schon mal im Berufsleben ist, den Absprung zu schaffen und eine neue Ausbildung zu beginnen, falls man doch unzufrieden mit seinem Job ist.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und "Klarheit" für Dich :nurse:
     
  6. Kodos

    Kodos Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflege-Rehabilitation/RettAss.
    Ort:
    Isny
    Akt. Einsatzbereich:
    Rehabilitation
    Funktion:
    Praxisanleitung
    Servus Gurki,
    also ich bin Altenpfleger im Bereich Rehabilitation und ich finds echt granatenstark. Das mit der pro/kontra - Liste ist gut. Es ist schonmal bewundernswert, dass Du den Altenpflegeberuf in erwähnung ziehst. Klar ist das Spektrum größer bei den GuKP's, aber die Altenpflege kann schon auch was bieten. Zudem besteht grundsätzlich die Möglichkeit nach dem APfl.-Examen eine Weiterbildung zum GuKP machen. Der Vorteil am Altenpflegeberuf ist, dass ein kleines bisschen jedenfalls noch eine soziale und kommunikative Schwerpunkte in der Altenpflege zählen, manchmal jedenfalls. Fr viele Bereiche reicht übrigens auch das Altenpflegeexamen - z.B. Wundmanager u.a.. Das die Ausbildungen nahezugleich sibnd kann ich bestätigen und Gerüchten zufolge gibt es ab 2012 eh eine Generalisierte Ausbildung. Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Entscheidungsfindung....:hippy:
     
  7. Gurki

    Gurki Newbie

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Was ich schonmal sagen kann das ich mich gegen das Stellenangebot entscheiden werde da nach einem Jahr Arbeiten ich bestimmt nicht mehr die lust haben werde eine neue Ausbildung anzufangen.

    Zur Zeit bin ich sowieso bisschen hin und her gerissen den das Arbeiten macht mir zur Zeit sehr viel spaß ich führe öfter "längere" Gespräche mit den Bewohnern und merke einfach das es mir spass macht auf der psychosozialen ebene einen Menschen zu Pflegen und zu versorgen.

    Ich hab halt immer im hintergedanken wenn ich mein Traumberuf "Krankenpfleger" erlerne kann ich immer wieder zurück in die Altenpflege sei es als Altenpflegehelfer oder ein Krankenpfleger der im Heim arbeitet.
     
  8. elly20

    elly20 Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde dir auch die Ausbildung zum GUKP empfehlen, Nur an deiner Entscheidung würde ich alle 3 Jahre machen weil wenn du nicht gerne lernst ist es ziemlich schwer weil du ja den ganzen Stoff vom 1 ABJ nach lernen musst

    lg elly
     
  9. Gurki

    Gurki Newbie

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hab gestern den Ausbildungsvertrag für GuKP bekommen,muss schon sagen bin ziemlich baff was da so verlangt wird an unterlagen :mrgreen:

    Würdet ihr mir eigentlich zu einem Gespräch mit meiner Stationsleiterin raten? Sie ist in dem Haus schon über 30 Jahre und hat ziemlich viel Ahnung nur auch von ihr kam das Angebot mich zu übernehmen sei es als Helfer oder als Altenpfleger Azubi und das kommt glaub ich bisschen blöd wenn ich jetzt mit dem Krankenpfleger anfange weil die hält ziemlich viel von mir :gruebel:
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nur am Rande, das geht so nicht!
    Die GuKrPfl ist eine eigenständige Ausbildung, deren Abschluss nur durch Diese erreicht werden kann.
    Man kann sich höchstens eine vorherige Ausbildung anrechnen lassen und so zB im MK einsteigen.
     
  11. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Rede auf jeden Fall mit ihr, rausbekommt sie es sowieso irgendwann mal. Was soll sie dagegen haben, ist ja dein Leben und deine Entscheidung.

    Gruß,
    Lin
     
  12. Blub4life

    Blub4life Newbie

    Registriert seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    An deiner Stelle würde ich die Altenpflegeausbildung vorziehen, da dies wesentlich einfacher ist.
    Außerdem scheint die Motivation ja nicht immer vorhanden zu sein,das ist in der Krankenpflegeausbildung sehr schlecht, da man immer büffeln muss und man sich keinen Hänger erlauben kann..Bsp: Probezeitklausur vor 3 Wochen geschrieben und heute gings schon weiter mit der nächsten normalen Klausur
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.