Krankenpfleger mit 2 Bandscheibenvorfällen im LWS - und nun? War alles umsonst?

Florian81

Newbie
Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
8
Hallo zusammen,
ich weiß nicht mehr weiter, habe erst mit 27 meine Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht und bin nun 31 und habe 2 Bandscheibenvorfälle, im LWS l4/L5 und L5/S1 habe ich nun alles umsonst gemacht?

Ich würde so gerne in der Sparte bleiben, nur ich weiß nicht was, ich war auch berreits beim Arbeitsamt und fragte was man für möglichkeiten hätte als Krankenpfleger weiter zu Arbeiten nur in einer anderen Tätigkeit wo es nicht so stark Körperlich zur Sache geht.

Momentan Arbeite ich auf einen Gerontoberreich (geschlossen). Aber ich merke selber wenn ich die Arbeit zuende habe das mir alles weh tut.

Hat jemand vielleicht Tipps für mich wo ich hingehen kann um mich zu Informieren was ich so für Möglichkeiten habe. Irgendwie Weiterbildung ect., wäre sehr nett wenn vielleicht jemand ne idee hätte. Denn ich will die Ausbildung nicht umsonst gemacht haben um jetzt vielleicht wo ganz anders anzufangen in einen Beruf der mir evtl gar nicht liegt und ich damit Totunglücklich bin.

Lg Florian (könnt mich auch gerne Privat anschreiben)
 

engele

Stammgast
Mitglied seit
31.03.2007
Beiträge
231
Alter
29
Standort
Baden-Württemberg
Beruf
exam.Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Dermatologie
Funktion
Mentor
Studium?
Es gibt doch so viel im Bereich Gesundheit das man studieren kann...z.B Pflegemanagement

Oder du machst ne Fachweiterbildung wiezB Onko und suchst dir ne Stelle in der Onkoambulanz, da mussman körperlich weniger arbeiten...

was liegt dir denn?

Kenne Kollegen die auch zwei Vorfälle hatten und trotzdem auf Station arbeiten! Aber seeeehr viel für den Rücken machen müssen...

Grüßchen
Jessi
 

Florian81

Newbie
Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
8
Hallo engele, danke für deine schnelle Antwort, naja ich habe halt nur Angst das es irgendwann kracht und dann alles totalschaden ist. Ich meine es ist seid Dez schon viel besser geworden, habe die Schmerzen seit 6 Monaten, Dez war die Spitze an schmerzen, da habe ich dann mit Rehasport angefangen gehe nun 3x Wöchentlich Rückenmuskulatur und bauchmuskulatur aufbauen dazu habe ich 20kg verloren in 8 Monaten bis jetzt.
Ich mach mir nur Sorgen, weil man hat ja nur den einen Rücken.

p.s. was mir liegt, ich habe bis jetzt immer gerne in der Psychiatrie gearbeitet. Und wenn ich so an die Ausbildung zurück überlege evtl. HNO Abteilung oder so.

Lg Florian
 

Bluestar

Poweruser
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
1.984
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Dialyse
Funktion
Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
Dialyse oder Krankenkasse
 

Florian81

Newbie
Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
8
Bluestar in wie fern meinst du das mit der Krankenkasse?

Würde mich über eine Antwort freuen.

LG Flo
 
T

Tabea

Gast
Wie wär´s denn mit normaler Psychiatrie, ohne Geronto? In der Regel muss man dort eher weniger Grundpflege, Mobilisation, etc. machen, dafür ist die psychische Belastung höher.
 

renje

Poweruser
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
3.590
Standort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
@florian:
p.s. was mir liegt, ich habe bis jetzt immer gerne in der Psychiatrie gearbeitet.
Dann geh auf eine allg. psych. Station oder auf ein Weiterführende, da ist die körperliche Belastung sehr gering, mache die Psychfachweiterbildung, wenn du nicht Studieren willst.
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.647
Standort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Es gibt auch die Möglichkeiten, wie Belegungsmanagement, Casemanagement, Codierfachkraft, Stomatherapie und (fast hätte ich es vergessen) Hygienefachkraft.....
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!