Krankenpflegehelferin oder Kinderkrankenschwester?

Liz

Newbie
Registriert
20.01.2006
Beiträge
23
Alter
35
Hallo,

ich mache momentan ein 4 wöchiges Praktikum auf einer Kinderstation im Krankenhaus und hab in dem selben danach auch einen Vorstellungstermin zur Kinderkrankenschwester bekommen. Jetzt sitz ich momentan natürlich direkt an der Quelle und kann Fragen über Fragen stellen.
Heute wurde mir gesagt das man als Krankenpflegehelferin "nur" ca. 200€ weniger Netto auf dem Konto hat.:-? Jetzt tauchen bei mir natürlich noch mehr Fragen auf (aber wollte die auf Station nicht noch mehr nerven ;) )z.B. Kann man als Krankenpflegehelferin auch auf einer Kinderstation arbeiten? Eigentlich hatte ich mir vorgenommen nach der Ausbildung als Kinderkrankenschwester in einem Kinder Hospiz zu Arbeiten oder im Bereich Kinder/Jugend Psychiatrie, dass kann ich dann nicht, oder?
Ich könnte natürlich erst meine Krankenpflegehelfer-Ausbildung machen und Berufserfahrung sammeln (weil uns geht es im Moment nicht so blendend finanziell, also Berufserfahrung = erstmal Geld verdienen) und dann könnte ich ja immernoch die Ausbildung als Kinderkrankenschwester hinterherschieben!?:weissnix: (Allerdings bin ich schon 21)
Hach ich weiß einfach nicht weiter...ob ich noch Krankenpflegehelferin-Bewerbungen schreiben soll oder nicht, was das richtige ist und ob sich das lohnt erstmal als Krankenpflegehelferin Geld zu verdienen oder ob ich da genauso viel verdiene wie in der Kinderkrankenschwester-Ausbildung (hab da keine Vorstellung von was man als Krankenpflegehelferin verdient)

Ich würde mich über Kommentare von euch freuen.

lieben gruß
 

ela80

Junior-Mitglied
Registriert
15.01.2006
Beiträge
36
Hallo Liz!!

Ich habe auch erst die Ausbildung zur Krankenpflegehelferin gemacht und wollte hinterher weiter lernen. Wenn du dann erstmal arbeitest fällt es Dir noch schwerer als jetzt eine Ausbildung wieder an zu fangen....
Habe jetzt nach 5 Jahren Berufserfahrung auch noch eine Ausbildung wieder angefangen.... Hätte ich vorher gewusst, was da alles wieder auf mich zu kommt.Wäre ich lieber Krankenpflegehelferin geblieben.
Mein Fazit:
Mach lieber sofort die 3 jährige Ausbildung!!!!!
Und Krankenpflegehelferinnnen werden nicht mehr so oft ausgebildet und eingestellt.
 

Liz

Newbie
Registriert
20.01.2006
Beiträge
23
Alter
35
Ich muss dazu sagen (einige wissen es ja) das ich bereits eine abgeschlossene Ausbildung habe (nicht in dem Bereich) und jetzt halt länger arbeitslos war. Jetzt geht halt langsam das Geld aus und bei der Krankenpflegehelfer-Ausbildung könnte ich schon nach einem Jahr wieder Geld verdienen und eine Jahr weiter dann immernoch die 3 Jährige machen....

Ach ich weiß es einfach nicht... Soll ich wirklich nein sagen wenn ich die Kinderkrankenschwester-Ausbildung angeboten bekomme???

hmmm....
 

ela80

Junior-Mitglied
Registriert
15.01.2006
Beiträge
36
Ich würde ich Kinderkrankenschwester-Ausbildung nicht abschlagen!!!
Als Krankenpflegehelferin stehst du immer unter allen.
Und so viel Geld weniger verdienst du gar nicht in der Ausbildung als eine Krankenpflegehelferin.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Die zukünftige Entwicklung im Gesundheitswesen sieht eine Veränderung vor bezüglich der Einstellung examinierter Fachkräfte. Der Trend geht zu 70/30. Nur noch 70% der Mitarbeiter werden zukünftig ein dreijähriges Examen vorweisen. Diese Entwicklung hat ökonomische Gründe. Derzeit gibt es in vielen Kinderkrankenhäusern noch einen "Überhang" an Gesundheits- und Krankenpflegern. Demzufolge kann die Entscheidung Gesundheits- und Kinderkrankenpflegehelferin nicht unbedingt verkehrt sein.

Interessierst du dich für die Organisation von Pflege und Behandlung, für die Übernahme ärztlichen Tätigkeiten und soll dein Schwerpunkt zukünftig nicht in der patientennahen Pflege liegen, dann ist Gesundheits- und Krankenpflegerin das richtige - vorausgesetzt die Zensuren stimmen.

Elisabeth
 

Liz

Newbie
Registriert
20.01.2006
Beiträge
23
Alter
35
Hallo Elisabeth,

vielen Dank für deine Antwort. Fand ich sehr interessant.

Also erstmal zu den Zensuren, die stimmen :wink1:
Kannst du mir vielleicht noch eine Frage beantworten, bzw. 2?
Die erste wäre kann man als Krankenpflegehelferin auch in der Kinder/Jugend Psychiatrie bzw Kinderstation arbeiten oder nehmen die nur examinierte? Und die 2. ist, hast du Erfahrungen wie das finanziell aussieht? Sicher steht für mich die "Freude" am Beruf im Vordergrund (besonders nachdem ich eine Ausbildung abgeschlossen habe die mir überhaupt nicht lag) aber man muss natürlich auch über die Runden kommen.
Mir ist klar das Krankenpflegehelfer weniger verdienen, würde nur gerne wissen ob man davon auf Dauer auch leben kann?

lieben gruß
Liz
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
zu 1. Es ist anzunehmen, dass du als Krankenpflegehelferin auch eine Anstellung in einem deiner Wunschgebiete findest. In unserem Hospiz für Erwachsene gibt es eine Mischung aus allem: Krankenschwester, Kinderkrankenschwester, Altenpfleger, Krankenpflegehelfer.
zu 2. kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Gehalt ist nicht selten Verhandlungsache und es gibt eine Menge Haustarifverträge am Markt. In den nächsten Jahren ist da mit einer Menge Bewegung zu rechnen. Da man die Gesundheits- und Krankenpfleger kaum reduzieren wird im Gehalt wegen veränderter und steigender Verantwortungsbereiche gehe ich davon aus, dass wahrscheinlich eine langsame Reduzierung der Löhne bei Krankenpflegehelfern erfolgen wird. Vor allem bei Neueinstellungen fällt dies leicht.
Ob das Geld zum Leben für dich reicht? Das hängt in jedem Fall von deinen Lebensvorstelllungen ab und ist demzufolge von Fremden kaum zu beantworten.

Elisabeth
 

Liz

Newbie
Registriert
20.01.2006
Beiträge
23
Alter
35
o.k. danke für deine Hilfe! Ich werde mir da noch mal ganz viele Gedanken machen was das richtige für mich.
Zu dem Gehalt wollte ich noch sagen das ich nicht irgendwelchen Luxus meinte sondern wenn es nötig wäre eine Wohnung allein zu zahlen (wobei ich hoffe das dass nicht der Fall sein wird) und halt nicht einen leeren Kühlschrank vorfinde :-)
Aber ich danke dir sehr für deine Hilfe... wird wahrscheinlich auch eine Entscheidungshilfe sein. Wobei ich jetzt schon wieder neue Sachen zum Gedankenmachen habe (ist ja keine Entscheidung die ich übers Knie brechen möchte, ist ja schließlich meine Zukunft). Zum einen sagst du es werden examinierte Stellen abgebaut zum andern aber es wird höchst wahrscheinlich (so wie die Entwicklung aussieht) am Gehalt der Krankenpflegehelfer gekürzt. Naja ich werd mir jetzt meine Gedanken machen.

Vielen Dank Elisabeth

Gruß
Liz
 
B

Brady

Gast
Also ehrlich gesagt, wenn ich von unserer Besetzung der Stationen ausgehe, wo zeitweise nur 1:1 gearbeitet wird kann ich mir kaum vorstellen, dass Krankenpflegehelfer genommen werden. Teilweise arbeiten bei uns Krankenpflegehelfer sogar alleine, sie haben jedoch auch viel Berufserfahrung.....aber das ist nun mal eine andere Sache und nicht die rechtliche. Bei uns sind seit Jahren keine mehr eingestellt worden und die schlechte Besetzung wird sich wohl kaum verbessern.

Liebe Grüße Brady
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Warte, warte nur ein Weilchen...

Auch in unserem Haus (Somatik) war man lange Zeit stolz darauf nur dreijährig examinierte Fachkräfte zu haben. Bis die DRGs kamen und rote Zahlen drohten. Da hat man sich schnell besonnen und versucht vorsichtig gegen zu steuern. Personaleasing hats nicht gebracht mit Gesundheits- und Krankenpflegern zu Dumpinglöhnen - da war der Betriebsfrieden bedroht. Jetzt wird auf Krankenpflegehelfer gesetzt. Gut ausgebildete Krankenpflegehelfer sind allerdings schwer zu bekommen.

Elisabeth
 
B

Brady

Gast
Und sie arbeiten auch alleine als Schichtleitung? Ich habe nichts dagen, nur ich sehe es augenblicklich nicht, dass sich da was tut. Es hat nichts mit Stolz zu tun, sehe nur dass keine eingestellt werden.
Liebe Grüsse Brady
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Wir waren wirklich stolz auf eine Fachkraftrate von fast 100%. Das war nicht zynisch gemeint. Es war einfach etwas besonderes, was wir uns geleistet haben und wir bedauern, dass dies nicht zu halten ist.

Elisabeth
 
B

Brady

Gast
Also ist es so, daß Krankenpflegehelfer alleine arbeiten dürfen? Denn wir haben sowenig Personal daß jeder im Team dies können muss.

Liebe Grüße Brady
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Primärpflegesystem ist eingeführt worden und Gesundheits- und Krankenpflege soll zukünftig alle delegierbaren Arbeiten (in der Regel patientennahe Pflegetätigkeiten) abgeben. dabei wirkt sie als Anleiter für die Krankenpflegehelfer.

Elisabeth
 
B

Brady

Gast
Das ist voll in Ordnung, dann bekommen wir mehr Personal*gg*.
 

Sandra Antz

Newbie
Registriert
12.03.2006
Beiträge
1
Hallo ich bin Sandra, ich würde gern mal wissen wo man überhaupt die Ausbildung zur Krankenpflegehelferin in Hannover machen kann.
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Gerade in der HAZ gelesen:
Pflege: Büro für Bewerbungen


Der kommunale Krankenhausverbund Klinikum Region Hannover GmbH hat ein zentrales Bewerbungsbüro für die Pflegeausbildung eingerichtet. Wer an einem der 180 Ausbildungplätze in den sechs Pflegeschulen des Klinikums interessiert ist, kann sich jetzt an das neue Büro im Laatzener Agnes-Karll-Krankenhaus wenden. Bislang bewarben sich jährlich rund 5000 Interessenten für eine Pflegeausbildung bei allen zwölf Häusern des Klinikverbundes. Künftig nimmt das zentrale Büro in Laatzen Bewerbungen für alle kommunalen Kliniken der Region entgegen. Ausbildungsbeginn ist jeweils im Februar, April, August und Oktober. Neben der dreijährigen Krankenpflegeausbildung wird auch eine einjährige Ausbildung zur Krankenpflegehelferin angeboten. bk
Bewerbungen für die Pflegeausbildung nimmt das Bewerbungsbüro für Pflegeberufe, Klinikum Region Hannover GmbH, Hildesheimer Straße 158, 30880 Laatzen, Telefon (05 11) 82 08 23 73 entgegen.
 

theresia

Newbie
Registriert
03.04.2006
Beiträge
1
Ort
Hamburg
Beruf
Sozialassistentin, Kinderkrankenschwester
kinder

Hallo!!
Also ich denke mal das es sinnvoller ist Kinderkrankenschwester zu lernrn, denn falls du später nicht in diesem Beruf arbeiten kannst stehen dir trotzdem grössere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung.Weiter ist es sicher so das dieser Beruf hohe Ansprüche stellt, fachlich und menschlich. Ich bin selbst such Kinderkrankenschwester und würde diese Ausbildung sofort nocheinmal absolvieren.und finanziell ist es sicher so das du etwas mehr verdienst.Übrigens ist der Einstieg in die Hospizarbeit immer schwer, denn man benötigt viel Erfahrung und leider nutzt einem eine motivierte und positive Einstellung nicht immer etwas.

Schöne Grüsse Theresia und viel Glück!!!
 

jenny83

Junior-Mitglied
Registriert
18.03.2006
Beiträge
74
Ort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Hallo!

Ich würd dir auch zur dreijährigen raten. Das gehalt während der Ausbildung ist auch nicht unbedingt so wenig, im Vergleich zu anderen Lehren werden die Krankenpflegeschüler recht gut bezahlt.
Nach den drei jahren hast du dann was richtiges in der Hand!
Bei uns in der Klinik arbeiten so gut wie keine KPH s , und ausgebildet werden schon lange keine mehr...
Einen Ausbildungsplatz zu bekommen ist heute auch nicht mehr so einfach, ich rate dir: Greif zu!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!