Krankenpflege-Ausbildung im Ruhrgebiet: Wer hat Erfahrung mit folgenden Krankenhäusern?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Fôle-Tsé, 15.03.2015.

  1. Fôle-Tsé

    Fôle-Tsé Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Schönen Sonntag zusammen,

    mein Bewerbungsprozess neigt sich allmählich dem Ende zu - eine Entscheidung steht bevor. Die Entscheidung, wo ich nun meine Ausbildung beginnen möchte.

    Ich habe bereits eine feste Zusage in den Kliniken Essen-Mitte (Evang. Huyssens - Stifung & Knappschaft Krankenhaus) und noch 2 ausstehende Bewerbungsgespräche - im Klinikum Duisburg (Wedaukliniken, Berthakrankenhaus) und in der katholischen Schule für Pflegeberufe in Essen (Elisabeth Krankenhaus Essen, kath. Klinikum Essen (Vincenz-Krankenhaus, Marienhospital, Philippusstift), Kath. Kliniken Ruhrlandhalbinsel (St. Josefhospital, Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern), Kath. Kliniken Oberhausen (Marienhospital, St. Josefhospital).

    Hat jemand von euch Arbeitserfahrung in diesen Einrichtungen? Vielleicht sogar selbst die Ausbildung absolviert? Auch externe Erfahrungen sind hilfreich.
     
  2. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Hiho, habe selbst in keinem der Krankenäuser gearbeitet.

    Habe aber selbst lange in Essen gearbeitet und habe viel "Kontakt" zu den anderen Kliniken gehabt. Mein Favorit wäre wohl das Huyssen, gefolgt von den katholischen Kliniken und der Wedau-Klinik.

    Grüße,
    Tool
     
  3. Imani2014

    Imani2014 Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, ich habe einige Zeit in der Wedau-Klinik gearbeitet (Ausbildung Krankenpflegehilfe). Ich kann nur sagen: Die sind super! :-)
     
  4. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Ich würde auch das Huyssensstift nehmen. Gefolgt von den katholischen Kliniken oder Ruhrhalbinsel, wobei auf den Ruhrhalbinsel die Mieten sehr hoch sind.

    Klinikum Duisburg ist inzwischen halb privatisiert, soweit ich weiss.
     
  5. Fôle-Tsé

    Fôle-Tsé Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Entscheidung ist getroffen - ich werde im Huyssensstift ausgebildet. :-) Danke für das Feedback.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenpflege Ausbildung Ruhrgebiet Forum Datum
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung und Beruf in der Alten und Krankenpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 06.09.2016
KPH - > Gesundheits - und Krankenpflege Ausbildung (Gehalt) Ausbildungsvoraussetzungen 06.07.2016
Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger Ausbildungsvoraussetzungen 31.05.2016
Ausbildung Kinderkrankenpflege Ausbildungsvoraussetzungen 25.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.