Krankenhausaufenthalt

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von ycassyy, 27.12.2008.

  1. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    hallo,

    ich weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin, ich versuche es einfach mal.

    musste ins kh zur beobachtung, allerdings musste mein mann arbeiten. haben aber einen sohn von 2 1/2 jahren zu hause und keine betreuung bekommen. habe mich dann quasi selbst entlassen :-(.

    weiß jemand, ob mein mann im falle meines krankenhausaufenthaltes frei bekommen muss für unseren sohn?

    lg anja
     
  2. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Der Arzt kann eine Bescheinigung schreiben das aufgrund Deines KH aufenthaltes Dein Mann frei zu stellen ist zwecks Kindesbetreuung.
    Wurde bei mir schon 2x so gemacht.
    Was Du auch noch machen kannst bei der Krankenkasse eine Haushaltshilfe fordern.
     
  3. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    das problem ist, dass sich die chefin weigert...... hat sie das recht?
     
  4. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Welche Begründung bringt denn die Chefin?
    Der Chef meines Mannes hatte sich auch geweiget nach der Bescheinigung des Arztes klappte es anstandslos.

    Ich weiß nicht wie das Arbeitsrechtlich aussieht...hast Du mal Google betätigt?
     
  5. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    ja, hab in google nix gefunden.

    sie hat kein personal, deswegen muss er kommen (sie selbst hat frei, häusliche krankenpflege). hatte ne bescheinigung vom krankenhaus, aber interessiert sie nicht.
     
  6. Catharina

    Catharina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderarzthelferin, Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Paulinenkrankenhaus 14055 Berlin
    Funktion:
    Kardiochirurgie Schwerpunkt: WHS,Isolierstation
    Hallo, ich hoffe, ich kann Dir weiterhelfen.
    Ich habe 4 Jahre lang in einer Kinderarztpraxis gearbeitet und täglich Bescheinigungen für Eltern ausgestellt, dass sie wegen Krankheit des Kindes frei bekommen.
    Den Eltern stehen im Jahr glaube ich 10 Tage zu, bis das Kind das 12. Lebensjahr erreicht hat.
    Die Bescheinigung heißt "Kind krank" ist ein kleiner blauer Zettel in A5 Format, wo drauf steht, von wann bis wann das Elternteil freigestellt wird.
    Wird vom Kinderarzt ausgefüllt.
    Schick dein Mann einfach mal hin, der bekommt das ohne Probleme.
    Und seine Chefin muss ihm dann frei geben.
    Sag dochmal bescheid, ob es geklappt hat.
    Und Dir gute Besserung.
    Liebe Grüße, Catharina
     
  7. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    naja das problem ist ja, dass ich krank bin :-(
     
  8. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Was macht seine Chefin wenn Du Notfallmässig im KH liegst? Ihn nötigen zu arbeiten?
    Warum kann sie nicht einspringen?:gruebel:
    Wäre nur noch die Option eine Haushaltshilfe zu suchen.
    Wobei ich auch nicht der Typ bin fremde Leute in meinem Haus zu haben.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Dein Mann hat also Anspruch auf unbezahlten Urlaub. Der behandelnde Arzt hätte die Notwendigkeit bestätigen müssen. Die Krankenkasse hätte von der Notwendigkeit ebenfalls informiert werden müssen um ggf. den Verdienstausfall bis zu 62 € täglich zu übernehmen.

    Mich wundert, dass dir das im KH nicht mitgeteilt wurde. Oder bist du Opfer der "Feiertagsregelung" geworden: Arbeiten nur mit dem absolut notwendigsten Personal? Eine Sozialarbeiterin ist nicht notwendig.

    Elisabeth
     
  10. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    @ leann das war ja notfallmäßig. hatte mittags flimmern in den augen und wegen gestosegefahr sollte ich bleiben. nur was macht man, wenn man niemanden für den "großen" hat? musste ich das risiko eingehen. ja sie hat ihn quasi genötigt zu arbeiten, deswegen ja hier die frage. er musste arbeiten gehen, egal wie. wir wüssten ja schließlich seit 9 monaten, dass ich schwanger bin. stimmt schon, aber an feiertagen haben die tagesmütter eben auch frei :-(

    @ elisabeth vielen dank. der arzt hat es ja bescheinigt, aber der chefin war es sch... (sorry) egal. er musste gehen, egal wie. das wird nun konsequenzen haben. wir haben uns schon viel zu viel gefallen lassen

    lg anja
     
  11. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Wenn es in diesem Krankenhaus auch eine Kinder- bzw. Säuglingsstation gibt, ist es vielleicht auch möglich, dass Kind mitaufnehmen zu lassen.
    Kenne das von meinem Krankenhaus bzw. von einigen auf dem Land, die das machen. Geht aber nur für kurze Zeit(nagel mich nicht fest, ich glaube es sind 24 h), aber zumindest hat man Zeit eine andere Betreuung zu finden. Hab aber leider keine Ahnung, ob es diese Möglichkeit in Deutschland auch gibt.

    Gruß,
    Lin
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Einen Anspruch auf Freistellung in Form von unbezahltem Urlaub? Gabs da nicht ein neues Gesetz dieses Jahr- wo es um die Möglichkeit ging kurzfristig frei zu nehmen bei Pflegebedarf naher Angehöriger?

    Elisabeth
     
  13. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    vielen dank für eure antworten.

    wir haben wohl pech gehabt, er muss kein frei bekommen. ich hoffe nur, dass mein mann zur geburt frei hat und sich die kleine an seinen dienstplan hält ;)

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenhausaufenthalt Forum Datum
News Krankenhausaufenthalte mindern die Lebensqualität von Heimbewohnern Pressebereich 16.10.2015
Trauma nach Krankenhausaufenthalt Fachliches zur Kinderkrankenpflege 27.03.2015
Krankenhausaufenthalt mit Inkontinenz Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.04.2012
Bettgitter ohne Einverständnis bei Krankenhausaufenthalt Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 12.01.2010
Krankenhausaufenthalt nach Hysterektomie Gynäkologie / Geburtshilfe 22.05.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.