Krankenhaus selber entwerfen

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Ina81, 28.05.2009.

  1. Ina81

    Ina81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Hallo ihr lieben,

    ich habe mal eine verrückte Frage!
    Nun stellt euch mal vor es würde jemand auf euch zukommen und euch bitten eure Vorstellung eines Krankenhauses zu entwerfen. Wie würdet ihr das anfangen? Was würde euch besonderst am Herzen liegen?

    Wie wäre eure Vorstellung vom eigenen Krankenhaus?
    Wir sehen mal von deutschen Rechte ab ;)

    Ich bin gespannt auf eure Antworten
     
  2. sigjun

    sigjun Gast

    Wieso habe ich bei dieser Frage den gedankengang, dass da jemand eine Hausarbeit oder ähnliches schreiben muss?
     
  3. Crizzy

    Crizzy Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    LA, Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Diabetologie, GastroEnterologie, Geriatrische Komplextherapie
    dacht ich mir anfangs auch. aber da sie schon seit einigen jahren examiniert zu sein scheint interessiert es sie vielleicht wirklich nur :gruebel::mrgreen:
     
  4. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Also, ich würde erstmal all die Dinge ändern, die in meinem Ausbildungshaus bautechnisch eher ein Missgriff waren. Das wären:


    • Breite Türen
    • Breite Flure
    • Große 1- bis höchstens 3-Bettzimmer
    • Möglichst nahegelende Aufzuganbindung für jede Station
    • geräumige Dienstzimmer
    Über mehr mache ich mir die Tage mal Gedanken. Aber das könnte eine interessante Vision werden :-)
     
  5. Ina81

    Ina81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Jap, ich habe seit fast 10 Jahren mein Examen, also Hausarbeit muss ich nicht wirklich mehr schreiben!
    Aber selbst wenn, wäre es dann so schlimm zu fragen?
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich fände es schön, wenn du deine Gedanken erst mal einstellen würdest.

    Elisabeth
     
  7. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Das mit den breiten Türen würde mir auch gut gefallen! Wir müssen z.T. die Bettgitter abmachen, um durch die Türen zu kommen :knockin:
    Und ein größeres Dienstzimmer wäre auch klasse. Generell wäre mehr Platz auch in den Patientenzimmern eine sehr gute Idee!

    VG junni
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Als Patient würde ich es begrüßen, wenn die Toilette nicht vom Zimmer aus betreten werden muss und ein Fenster hätte.

    Elisabeth
     
  9. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Meine Wunschvorstellungen:

    • Größere/Geräumigere Zimmer
    • Naßzellen in jedem Zimmer
    • Große Nasszellen (in denen man keinen akrobatischen Meisterleistungen aufbringen und gertenschlank sein muss, damit man einen Pat. duschen kann)
    • Rohrpost direkt auf der Station
    • Größere Aufzüge/mehr Personalaufzüge
    • Größeres Magazin bzw. eigener Geräteaufbewahrungsraum
    • Ambulanz und Sekretariat direkt auf zugehöriger Station
    • Türen für den Aufenthaltsraum (liegt bei uns direkt gegenüber vom DZ, wenn da ein schwerhöriger Pat. fernsieht ... :knockin:)
    • Klimaanlage!!!
    • Arbeitsräume mit PCs etwas abgetrennt vom DZ (ich finde es sehr belastend, wenn man am PC arbeiten muss und man hat keine Ruhe)
    • extra Räume für unsere Essenswägen (die stehen in der Teeküche und da hat es dann im Sommer mind. 40°C drinnen)
    • Kästen in Arbeitshöhe und nicht 10 cm über dem Boden
    und am allerliebsten würde ich einen Elektroscooter für jeden haben, damit man schneller von A nach B kommt. Am besten mit Anhängerkupplung und einigen PS, damit man gleich die Sitzwägen oder Betten der Pat. anhängen und ziehen kann :mrgreen:. (aber das hat jetzt nichts mehr mit der Architektur zu tun).

    Gruß,
    Lin
     
  10. robby109

    robby109 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo Ina,
    größere Türen wären super,
    geräumige Zimmer fänd ich, wie bereits erwähnt auch gut,
    extra Zimmer um angemessene Sterbebegleitungen leisten zu können,
    Dienstzimmer mit Tageslicht,
    mind 50% mehr Pflegepersonal für jede Station:mrgreen:
     
  11. robby109

    robby109 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    großartige Idee Lin,
    hab mir das eben vorgestellt und finde es wirklich klasse!

    Schönen Abend noch:mrgreen:
     
  12. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    @robby109:
    Unsere Reinigungskräfte haben so kleine elektrische Fahrzeuge (ähnlich einem Rasenmähertraktor). Die sind zwar etwas langsam, aber trotzdem werde ich immer ganz neidig, wenn sie damit durch die Gänge "düsen" :cry:.

    Sorry für OT, aber das musste ich loswerden.

    Gruß,
    Lin
     
  13. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    In was für einem "Loch" arbeitet ihr denn dann, wenn du dir schon sowas wünscht? :-)

    Wenn wir schon beim Planen sind, dann spielt auch die Umgebung eine Rolle. Mein Krankenhaus liegt nicht in der Innenstadt, sondern in einem Vorort mit schönen Grünanlagen.
     
  14. Ina81

    Ina81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Jaaa, ich find es klasse zu lesen was ihr für Vorstellungen habt! Ich habe die Frage wirklich nur aus rein Intresse gestellt. Mein Mann arbeitet in der Uni Regensburg und wir hatten uns letztens darüber unterhalten.

    Ich würde generell was an den Bädern für Patienten was machen. Tageslicht wäre schön, aber bei den Anzahl an Badezimmern wäre es wohl achitektisch (was für ein Wort) echt ne Herrausforderung!
    Die engen Flure stören mich auch.

    Wie sieht es bei euch mit den Untersuchungen aus.....also müsst ihr die Patienten alle selbst zu den Untersuchungen fahren oder gibt es dafür "Hilfen" die das übernehmen (mal abgesehen vom Wochenende oder schwerere krankenfälle)?

    Ich hab schon überlegt ob die Kommunikation zu den einzelnen Abteilungen (also nicht unter den Stationen) besser sein könnte. Beispiel, Bestellung der Betten? Bei uns wurde immer ein gewisser Platz aufgefüllt und war das nicht schnell genug mussten wir los rennen um Betten zu holen. Wisst ihr was ich meine?
    Oder kommt denn das Essen pünktlich genug oder muss man warten? Arbeitet bei euch der Hol und Bringedienst zuverlässig?
     
  15. Nicky117

    Nicky117 Newbie

    Registriert seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Minden
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Für Patientenfahrten sind extra Mobi Leute eingestellt worden, wir haben als nicht mehr viel mit CT, Rö Fahrten etc. zu tun. Bis auf natürlich Op Fahrten und am Wochenende.
    Die Idee mit den Elektro Scootern finde ich gut. Die Flure erscheinen an manchen Tagen wirklich ellenlang.
    Was ich noch gut finde würde, wäre ein abgesicherter Balkon, dass auch die Patienten, die auf Station bleiben müssen, ein wenig an die frische Luft kommen. Gerade, wenn es so warm ist. Tjoar...ansonsten würd ich mir nur 2 Bettzimmer wünschen, größere Räumlichkeiten, v.a. die Nasszellen, denn die sind wirklich eng. Mehr Platz im Dienstzimmer und das wichtigste Mehr Personal! ^^
     
  16. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Wir haben auch einen Patiententransportdienst, aber es kommt trotzdem für uns auch ganz schön zusammen. Alleine unsere Station ist über 3 Gänge verteilt, dann die OP-Transporte und am abends wieder retour, einige Male in die Apotheke und Labor (das liegt bei uns in der benachbarten Klinik - mind. 10 min hin und zurück ist man da schon unterwegs, wenn man schnell geht), etc. Noch schlimmer ist es, wenn die Rohrpost kaputt ist.
    Oder wer kennt das Problem nicht, kurz nachdem man durchgegangen ist und gefragt hat, ob jemand noch was braucht, läutet Pat. A, der im letzten Zimmer am Gang liegt. Er will eine Schlaftablette. Kommt man damit zurück, will Pat. B auch eine. Man fragt in weiser Vorraussicht, ob Pat. C auch eine möchte. Er verneint es. Kommt man zurück, fällt Pat. C ein, dass er vielleicht doch eine Schlaftablette möchte :knockin:.
    Mit solchen "Späßchen" kommen täglich einige Kilometer zusammen.

    Gruß,
    Lin
     
  17. Silvana

    Silvana Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallöle!

    In "meinem" Krankenhaus gäbe es natürlich auch größere Pat.zimmer mit barrierenfreier Dusche (gerne auch mit so nem ausklappbaren Sitz), ein Dienstzimmer, in dem man nicht den ganzen Tag die Neonleuchte anhaben muss und es dürften auch ein paar mehr Fahrstühle vorhanden sein.
    Vielleicht auch so ne Rolltreppe, wie es die in manchen Kaufhäusern für Einkaufswagen gibt. Mit nem Stühlchen einfach nach oben fahren:mrgreen:
    Schön wären auch mal andere Farben an den Wänden, alles halt ein bißchen freundlicher.
    Momentan wäre ich allerdings schon zufrieden, wenn ich mal in der Nähe des KH parken könnte:knockin:

    Lieben Gruß
     
  18. Nina89

    Nina89 Stammgast

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Diese Rohrpost wäre echt klasse, gerade als Praktikant oder Schüler läuft man mit einem Blatt Papier durchs ganze Haus ins Lager oder ins Labor weils doch so wichtig ist und kaum ist man wieder auf Station kommt auch der nächste mit "darf ich dich nochmal schicken" :knockin:

    Und dann natürlich geräumige Zimmer, 2 Betten, eigene Toilette und Nasszelle oder wenigstens geteilt zwischen 2 Zimmern, ein Balkon, breitere Türen...

    Und was ich auch noch echt gut fände: Ein Aufenthalts- oder Essraum! Ich fände es als Patient einfach nur ätzend mich 24h auf meinem Zimmer, auf dem Gang oder vielleicht noch stundenweise im Park aufzuhalten.
    Eine Fernseh-Ecke hebt die Stimmung und bringt Abwechslung und wenn das ganze auf Station ist kann man den Patienten auch im Auge behalten.
    Ein Essraum wär denke ich auch manchmal ganz hilfreich, Zuhause essen die meisten ja auch nicht ganz alleine im Bett. Das wär dann eine Gelegenheit und auch eine gewisse Verpflichtung sich frisch zu machen und gerade wenn man seinen Bettnachbarn so wirklich satt hat ist mal ein anderes Gesicht nicht schlecht. Dazu vielleicht noch das Essen als Buffet mit Auswahlmöglichkeit.


    Lg Nina
     
  19. Allaja

    Allaja Newbie

    Registriert seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Ambulanz und Notaufnahme
    Auf unserer Entbindungsstation gibt es Mahlzeiten vom Buffet wegen unterschiedlichen Stillzeiten.
    Warum nicht auf allen Stationen für die gehfähigen Patienten?

    Auch alle Toilettenräume sollten grösser sein.
    Egal ob auf Station oder "öffentlich" im KH. Es ist immer wieder der Horror aus diesen engen 2qm Räumen einen kollabierten Patienten herauszuholen.

    Mobiltelefone für PP auf Stationen.

    Und ja: ab und an hätte ich auch gerne Inliner :mrgreen:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenhaus selber entwerfen Forum Datum
Ausbildung:Krankenhaus nach Fachrichtung aussuchen? Ausbildungsinhalte 17.11.2016
Vorangegangene Arbeit im Verbundkrankenhaus verschweigen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.11.2016
Lehrling das erste mal im Krankenhaus hat eine Frage? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 23.10.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Intensiv in wunderschön gelegenes Krankenhaus am Zürichsee gesucht Stellenangebote 13.10.2016
Job-Angebot Kinderkrankenpflegerin/-pfleger für ein Akutkrankenhaus in Bern (CH) Stellenangebote 16.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.