Krankenhaus-Praktikum und ehrenamtliche Hilfe im Pflegeheim von Vorteil?

sternchen_101

Newbie
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
1
hallo allle zusammen

für mich ist es zwar noch nicht soweit, mit dem beruf krankenschwester, möchte mich aber schon erkundigen...
ich mach mein letztes schuljahr auf einer realschule, werde da im jahr 2004 meinen erweiteren realschulabschluss machen... bindann 17 jahre alt und möchte dann ein FSJ machen... meine bewerbung dafür hab ich schon abgeschickt..bin gespannt ob sie mich nehemn... :weissnix: :?:
ob es vorteil ist, :?: wenn man praktikum im krankenhaus gemacht hat und ehrenamtlich ins altenheim in seiner freizeit geht??? bin gespannt wie es für mich ausgeht!
wenn ich fragen hab darf ich mich an euch alle dann wenden???

danke für euer verständnis!!

Viel liebe grüsse Sternchen
 

Kartoffelbrei

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
53
Beruf
Krankenschwester
Hallo Sternchen!

Mir hat es sehr geholfen in meiner Ausbildung, daß ich vorher schon ein
Jahr Praktikum gemacht habe. Da kannst du sehen,ob der Beruf etwas für
dich ist. natürlich macht sich das auch gut in der Bewerbung,da die Leute
sehen das du wirklich interesse hast!

Liebe Grüsse,
Kartoffelbrei
 

Knippi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.02.2002
Beiträge
31
Alter
49
Standort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Hallo Sternchen!
Erst mal herzlich willkommen hier!
Also, Dein Vorhaben ein Praktikum zu machen finde ich sehr sehr gut! Es wird Dir auf jeden Fall was bringen, sei es die Entscheidung den Beruf später auch zu ergreifen, oder die Erkenntniss, daß Du es Dir doch anders vorgestellt hast und doch lieber etwas anderes machen möchtest. Bei den meisten Häusern kommt es auch als sehr positiv an, wenn Du schon mal in einem Praktikum erfahrung gesammelt hast!
Wünsche Dir also viel Glück bei Deinen Bewerbungen und Deinem weiteren Weg.
Hier kannste sicher jeder Zeit vorbeischneien, wenn Du Fragen oder so hast! Also bis dann!
Knippi
 

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Hallo Sternchen!
Ich habe auch ein Jahr Praktikum gemacht,bevor ich jetzt am 1.10 meine Ausbildung begonnen habe.Und ich kann dir eigentlich nur empfehlen eins zu machen,denn es zeigt dir nicht nur ob der beruf für dich geeignet ist,sondern lernst du auch im vorraus schon sehr viel.
Ausserdem ist es gerne bei einer Bewerbung für die Ausbildung gesehen,wenn man ein Praktikum gemacht hat.
Lieben Gruss und viel Glück...
***Nicci***
 

PinkDevil

Newbie
Mitglied seit
17.10.2003
Beiträge
3
Und es ist nicht nur gern gesehen sondern wird auch in vielen Ausbildungsschulen verlangt.
Also ein Praktikum von mindestens 4-6 Wochen...
Also schau dich ruhig erstmal im Beruf um...
es kann NIE schaden! :D


Mfg

PinkDevil
 

Kardio

Newbie
Mitglied seit
14.10.2003
Beiträge
1
Hallo!
Ein Praktikum ist zwar immer schön und gut, doch was ist, wenn du auf der station nicht viel machen kannst und es dir dann doch nicht gefällt als krankenschwetser zu arbeiten :?
Ich habe ein FSJ gemacht, da ich noch keine 17 war und auch noch zu schule also hab ich nach der realschule noch meine fachabi gemacht.
Eine freundin von mir war auch in dem Krankenhaus und kam auf eine station wo sie nur küche putzen durfte, Wasser verteilen und nur solche scherze. Ihr ist die lust an dem Beruf versaut worden. Ich hoffe für dich das du nicht so etwas erfahrenmust und wünsche dir viel spaß im Praktikum. Es ist ein anstrengender aber sehr schöner Beruf. Ich mache ihn gern. Wenn du noch fragen hast, dann meld dich einfach
Gruß Kardio :lol:
 

Knippi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.02.2002
Beiträge
31
Alter
49
Standort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Hallo Kardio!
Das was Deiner Freundin da passiert ist, ist natürlich ne sehr blöde Sache und so was kann einem auch in der Tat diesen Berufswunsch versauen.
In so einem Fall sollte man wohl direkt mit der Stationsleitung, oder gar der Pflegedienstleitung sprechen. Ist natürlich fraglich, ob es was bringt, und nicht nur solche Argumente kommen "Du machst keine Ausbildung, also find Dich damit ab und mach dies und das" kann natürlich sein, daß es da Stationen gibt, die auch keine Küchenhilfen haben, wo diese Tätigkeiten dann über die FSJs geregelt wird. Aber vielleicht zahlt sich ja doch penetrantes Nachfragen und Interesse-Zeigen aus. (Will jetzt nicht sagen. daß es Deine Freundin nicht gemacht hat, wie gesagt, kann sein, daß man da auch auf Granit beißt) Wenn man sich aber direkt für ein PFLEGEpraktikum bewirbt,dann sollte man auch sein Anrecht durchsetzen, etwas von der Pflege an sich und der Tätigkeit des Pflegepersonals mitzubekommen.
Schönen Gruß!
Knippi
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!