Kranken- oder Kinderkrankenpfleger?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Sarge, 31.01.2011.

  1. Sarge

    Sarge Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme
    Funktion:
    Aushilfe
    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und hoffe zugleich das ich hier den richtigen Bereich für meine Frage(n) gefunden habe, dachte das passt hier am besten rein! (Für etwaige unstimmigkeiten bitte die Peitsche weglassen)

    Nun zu meinem Problem:

    Ich bin 22 und arbeite zur Zeit in einer Notaufnahme (noch ohne Pflegeausbildung).
    Mein eigentlich erklärtes Ziel war es, Medizin zu studieren und die Ausbildung nur als "Sprungbrett" dorthin zu benutzen. Nach einigen arbeitsreichen Monaten aber wurde mir immer deutlicher, dass der eigentliche Grund für meinen Berufswunsch - Patientenkontakt - im Arztberuf weitaus geringer ist als bei den Pflegern. Wir machen hier eigentlich alles was mit Patienten zu tun hat, die Ärzte "denken" nur (zumindest die Internisten). Nun wird mir jeden Tag immer bewusster, das ich eigentlich lieber die Pflege machen will, oder - sollte ich trotzdem noch Meidzin studieren - zumindest aufs Land gehen möchte.
    Nun folgendes: Hatten einen 5-Jährigen Bubb mit ner schweren Humerusfraktur (der arme wurde 3 mal Operiert) da, den ich täglich auf Station besucht hab und er quasi der Anstoss für mich war, auch mal darüber nachzudenken, vielleicht doch eher die Kinderkrankenpflege anzusteuern.

    Nun bin ich total verunsichert, als dieser Gedanke kam, hatte ich mich bereits als "normaler" Pfleger beworben, hab jetzt auch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch (heute in 2 Wochen) bekommen und jetzt weiss ich nicht was ich machen soll, bzw bin mir wie gesagt total unsicher.

    Ich würde gerne so gut bzw oft es halt geht mit und an den kleinen von uns Arbeiten! Ich möchte mir aber nichts verbauen, falls ich doch ein Medizinstudium anschliessen möchte. Mir haben viele Ärzte und auch Pfleger geraten, dass, wenn ich (sollte es soweit kommen) am Studieren bin, es von Vorteil für mich wäre, die "normale" Pflegeausbildung zu haben um mal nebenbei Jobben zu können!

    Habe mich nun sowohl mit Krankenpflegern- und schülern, als auch mit Kinderkrankenpflegern unterhalten und irgendwie hat mir jeder etwas anderes gesagt...

    Habe zb gesagt bekommen das die KINDERkrankenpfleger sehr wohl bei den "großen" mit arbeiten können, anders herum aber nicht.
    Genau so wurde mir auch gesagt, das die "großen" durchaus bei den Kindern, aber nicht umgekehrt mitarbeiten können.
    Von einer Kinderkrankenpflegerin habe ich auch gesagt bekommen heutzutage findet man als fertig ausgebildeter, gerade examinierter Kinderpfleger sowieso keinen Job mehr weil die Ausbildung heutzutage so schlecht sei!

    Eine Krankenpflegerschülerin wies mich auch darauf hin, das ich wohl sowieso in der "großen" Ausbildung auf Kinderstation muss und das evtl wenn es passt auch den Einsatz hier verlängern kann, aber auch während des 1. Jahres der Krankenpflegerausbildung noch zur Kinderkrankenpflegeausbildung switchen kann wenn noch Plätze frei sind.

    Muss auch dazu sagen, in unserer Notaufnahme arbeitet auch eine Dame, die "lediglich" die Kinderpflegeausbildung hinter sich hat.


    Hoffe ich hab mein(e) Problem(e) verständlich ausgedrückt und ihr könnt mir helfen!

    (Für Rückfragen bin ich gern zu einer Antwort bereit, der Gedankenbrei hier spiegelt meine momentane mentale Situation ganz gut wieder, bitte entschuldigt).

    LG
    Sarge
     
  2. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Nur noch mal zum Verständnis: Du bist ein Mann?

    Gut ich bin ebenso männlicher Kinderkrankenpfleger. Kurz gesagt, die werden sich um dich reissen! Männer in der KiKraPfleger sind noch totale Exoten und aus vielen verschiedenen Gründen gerne gesehen!

    Zu deinen vielen Fragen und Gehörten.

    Grundsätzlich liegt es im Ermessen des Einrichtungsbetreibers (Krankenhaus, Pflegeeinrichtung, etc) wie und wo KraPflege und KiKraPflege eingesetzt wird. Die Praxis zeigt allerdings dass KiKraPflege auch bei Erwachsenen eingesetz wird und werden kann. KraPflege bei Kindern habe ich bisher noch nie erlebt und halte ich für praktisch nicht möglich - von kurzen Aushilfseinsätzen mal abgesehen.
    Woher immer diese Behauptung kommt, dass KraPflege auch bei Kindern arbeiten kann (dürfte sie, aber wird praktisch nicht gemacht!), kann ich mir nicht erklären. Jemand anderes vielleicht?

    Ausbildungsinhalte. In der KiKra-Ausbildung hast du natürlich überwiegend Einsätze bei Kindern und meist nur einen oder zwei kurze Einsätze bei Erwachsenen. Bei Kra-Ausbildung ist es genau anders herum.

    Der mir wichtigste Punkt ist (mal wieder) die Akademisierung. Du hast Abi!? Super! Studieren "Bachelor of Nursing". Das ist die pflegerische Grundausbildung. Pflege ist ein akademischer Beruf! Wenn du dich ein wenig mit anderen Ländern und internationeler Pflegegeschichte beschäftigst, wirst du das erkennen.
    Mit deinem Bachelor wirst du auch nicht andere Stellen besetzen, als mit der alten Ausbildung, aber die akademische Ausbildung ist den Gegebenheiten und eigentlichen Anforderungen des Berufs angepasster!
    Die alte Ausbildung ist ein Auslaufmodel. Tue der Pflegezunft einen Gefallen und lass die Finger davon. Geh studieren!

    Hab ich ne Frage überlesen?

    KiKra oder Kra? Schwere Frage. Hast du schon deinen Zivildienst hinter dir? Ansonsten könntest du dich in ner Kinderklink melden. Hast du dich mit Sterben und Tod schon auseinandergesetzt? Was ist mit deiner eigenen Sterblichkeit?
    Das sind so Themen, die einem bei der Entscheidungsfindung vielleicht helfen können.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Überlege dir wo du in Zukunft sein willst - die Ausbildung in der Kinderkrankenpflege ist in Deutschland relativ einmalig, in anderen Ländern ist es eine Spezialisierung nach der Ausbildung und somit auch entsprechend nicht anerkannt.

    Auch als Krankenpfleger hast du Chancen in der Kinderkrankenpflege, auch wenn es die "reinen" KiKra's nicht gerne hören, und dir anderes erzählen wollen. Nix ist unmöglich, frei nach Toyota.

    Wir werden sehen wielange es in D überhaupt noch die Spezialisierung egal ob Altenpflege oder Kinderkrankenpflege gibt, Neuerungen stehen uns ins Haus und stehen schon direkt vor der Türe.

    Eine weitere Möglichkeit für dich wäre eine Ausbildung in der Pflege mit einem Bachelorstudium zu kombinieren, auch das ist möglich und noch relativ neu, hat aber eine Zukunft.
    Die reine Kinderkrankenpflege wird über kurz oder lang ein Auslaufmodell werden, auch in Deutschland.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  5. Bellatina

    Bellatina Newbie

    Registriert seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    operative ITS
    Hey Sarge,

    das Duale Studium in der (Kinder)Krankenpflege wäre für dich natürlich eine super Möglichkeit mit Abi. Aber du schreibst, dass du dir dein Medizinstudium nicht verbauen willst. Bedenke also, dass du für kein Semester, in welchem du an irgendeiner Hochschule in Deutschland eingeschrieben bist (was du während des Dualen Studiums bist), Wartesemster bekommst.

    "Nicht zur Wartezeit zählen allerdings die Semester, die Sie an einer deutschen Hochschule eingeschrieben waren. Die Semester werden nämlich als sogenanntes Parkstudium gewertet und von der Wartezeit abgezogen. Wer also meint, während der Wartezeit auf sein eigentlich gewünschten Studienfach bereits ein anderes, möglicherweise verwandtes Fach studieren zu können, verhält sich - bewerbungstaktisch gesehen - unklug, weil er in diesen Semestern keine Wartezeit ansammelt"
    Quelle: Hochschulstart.de
     
    #5 Bellatina, 01.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2011
  6. Sarge

    Sarge Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme
    Funktion:
    Aushilfe
    Erst einmal vielen Dank für die schnellen und hilfsbereiten Antworten! Wäre heutzutage doch nur jeder so eingestellt...

    @MoonKid: Ja, ich bin ein Mann :D Und grundsätzlich kommt das Studium vorm Med. Studium für mich erstmal weniger in Frage, da wie bereits erwähnt, ich in der Zeit keine Wartesemester sammeln kann und Medizin trotz meiner angestrebten Ausbildung in der Pflege noch immer mein großer Traum ist!
    Aber danke für die Information das KKP durchaus bei den KP mitmachen können, das gibt mir jetzt echt ein sicheres Gefühl! Haben in unserer Notaufnahme ja wie gesagt auch eine KiKraSchwester die fleißig mitarbeitet!
    Ich denke ich werde die Tage einfach mal fragen ob ich ne Zeit lang auf unserer Kinderstation Hospitieren darf, danach bin ich sicherlich schlauer und mir fällt die Entscheidung leichter! (Das hoffe ich zumindest haha)

    So wirklich mit Sterben/Tod und der eigenen Sterblichkeit hab ich mich noch nicht auseinandergesetzt, hatte bis jetzt noch keinen Fall/Patienten wo ich das musste...aber du hast Recht, darüber mal intensiv nachzudenken wird wohl auch hilfreich sein. Mir hat unsre KiKraSchwester auch mal gesagt, stell dir vor du bist auf der KinderIntensiv/KinderOnko...muss verdammt hart sein :/

    @narde2003: Wo ich in der Zukunft sein möchte? Hmm...entweder als Doc im KKH auf Kinderstation oder als Pfleger auf Kinderstation! So 10000% sicher bin ich mir da allerdings noch nicht, ich denke es ist erstmal das beste die Hospitation auf der Kinderstation abzuwarten, danach sehe ich die Dinge vlt klarer, oder sogar anders!

    @Bellatina: Weiss ich, danke! Habe schon fleißig gesammelt, zwischenzeitlich sogar mal 1 Semester lang was anderes Studiert! Werde jetzt aber definitiv nichts anderes Studieren (wenn es soweit kommt), denn Wartesemester um ins Med. Studium reinzukommen sind Pflicht! Gerade mit nem Abi von "lediglich" 2,3!

    @Claudia: Informativ und Interessant das die Ausbildung als KKP international wohl nicht anerkannt ist, aber ich möchte sowieso erst einmal in Deutschland bleiben!


    Nochmals danke für die Antworten! Jetzt bin ich etwas schlauer als vorher :D


    LG
    Sarge
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kranken oder Kinderkrankenpfleger Forum Datum
Job-Angebot Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger_innen in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung Stellenangebote 09.12.2015
Job-Angebot Kinderkrankenpflegerin/-pfleger in modernes Aktukrankenhaus in der Schweiz gesucht Stellenangebote 20.11.2015
Job-Angebot Kinderkrankenpflegerin/-pfleger in Akutkrankenhaus in Bern oder Zürich gesucht Stellenangebote 28.05.2015
Kinderkrankenpflegerin oder Krankenpflegerin Ausbildungsvoraussetzungen 27.03.2013
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin oder allgemeine Krankenpflegerin? Ausbildungsvoraussetzungen 30.11.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.