Krank und Amtsarzt

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Blackcat, 25.05.2011.

  1. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    hallo, habe nu nen riesenproblem.....
    mir geht es ja schon seit längerem bei der arbeit nicht gut.... mw ist es so schlimm, dass ich seit wochen magenschmerzen, übelkeit, schlaflosigkeit, nicht-abschalten-können, abnehmende freude an allem habe. wenn ich mich unterhalte, dann nur noch über die arbeit, wie schlecht es mir geht etc. selbst meinem freund geh ich damit echt auf die nerven, so dass ich echt befürchten muss, dass die beziehung vor dem aus steht.
    merke dies alles auch selbst, bewerbe mich nun auch (endlich) und hoffe, bald und schnell ne neue stelle zu bekommen.
    habe mich heute abend mehrmals übergeben, mir war schwindelig, zittrig etc.
    habe mich daraufhin um 20 uhr bei meinem chef krank gemeldet. er hat mich erstmal angefahren, weswegen ich mich erst so spät melde, jetzt hätten sie keinen für die nacht....
    habe ihm gesagt, dass ich morgen zum arzt gehe und mich danach melde.
    daraufhin kam folgende sms von ihm: "Ich werde für sie morgen eine amtsärztliche terminvereinbarung treffen.ihr verhalten ist ein schlag ins gesicht aller ihrer arbeitskolleginnen. das gefällt mir nicht"
    meine frage nun: darf er dies aufgrund einer krankmeldung (erstmal) für 1 tag tun? sprich den amztsarzt einschalten?? bzw wird dieser überhaupt tätig?
    ich werde dieses alles morgen auch meinem hausarzt erzählen. mal sehen, was er zu dem allen meint.
    im moment fühle ich mich ehrlich gesagt nicht so, als könnte ich dort überhaupt nochmal hingehen (arbeit). bin nur noch fertig und kann fast gar nicht mehr aufhören zu heulen, denn ich fühle mich echt unfair behandelt und denke, dass ein normaler chef so nie mit seinen angestellten umgehen darf.

    lg cat
     
  2. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Ich weiß nicht, inwiefern der AG auf eine amtsärztliche Untersuchung bestehen kann...bin bisher davon ausgegangen, dass so etwas erst nach längerer Krankmeldung von der Krankenkasse eingefordert wird...vielleicht kann Dein Hausarzt Dir morgen etwas dazu sagen...aber unabhängig davon grenzt die Reaktion Deines derzeitigen AG ja schon an Nötigung...Bleibt Dir zu wünschen, dass Du Dich jetzt erstmal regenerieren kannst, denn in Deiner jetzigen Verfassung kannst Du Dich bestimmt nicht allzu positiv gegenüber einem neuen potentiellen AG positionieren...
     
  3. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    das schöne ist, dass das V-Gespräch morgen mittag ist! ...wenn es nicht so absurd wäre, müsste ich fast schon lachen!!!
    drückt mir bitte alle ganz fest die daumen!!!
     
  4. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    ÄHM...V-Gespräch ist ein Vorstellungsgespräch??? Und Du hast Dich heute krankgemeldet...:-?
     
  5. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    war so auch net geplant. hab mich mehrmals übergeben, wie oben schon geschrieben.
    eigentlich wollte ich ganz normal arbeiten, dann zum vorstellungsgespräch und dann nachdem ich etwas vom neuen ag gehört habe, demsntsprechend reagieren, sprich fristgemäß kündigen.
    wie es sich jetzt alles entwickeln wird, weiß ich eben noch nicht. aber das gespräch nehme ich auf jeden fall wahr, versuche die stelle zu bekommen, denn das wäre in meinem absoluten traum-bereich.
     
  6. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Bitte entschuldige meine Skepsis, aber wenn Du einerseits so krank bist, dass Du heute nacht nicht arbeiten kannst, Dich aber einem V-Gespräc gewachsen fühlst...das finde ich schon fragwürdig...Und so drastisch, wie Du Deine Verfassung schilderst, vermute ich, dass Du mehr als eine Krankmeldung für einen Tag benötigst...bin gerade etwas irritiert...
     
  7. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    bin auch gespannt, wie das werden soll. ich weiß aber, dass meine derzeitige verfassung allein durch die repressalien in meiner momantanen arbeitssituation liegen. bis heute nachmittag ging es ja alles noch irgendwie. das richtig schlimme für mich war nun jetzt die sms von meinem chef aufgrund einer krankmeldung wegen erbrechen.
    aber ich denke, wenn ich mich nu einfach auf die zukunft konzentriere und auf die schönen dinge, dass ich das alles schon irgendwie hinbekomme.
    wenn ich mich jetzt zu sehr auf das negative konzentriere ist das auch nicht gut.
    denke, ich hab mir schon genug bieten lassen in dieser firma, in der ich im moment beschäftigt bin. bevor ich wirklich komplett den bach runtergehe, muss ich eben die reißleine ziehen - und das ist eben jetzt der fall.
     
  8. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Guten Abend, ich weiß nur soviel, wenn ein Mitarbeiter oft krank ist und dies dem Arbeitgeber aus bestimmten Gründen komisch vorkommt, kann er auf eine Untersuchung beim Betriebsarzt bestehen. Aber Amtsarzt? Ich wünsche Dir, dass du schnell einen neuen Arbeitsplatz findest, zumal du ja schon mit psychosomatischen Beschwerden zu kämpfen hast. Alles Gute!
     
  9. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    der witz ist, dass ich wirklich nicht oft krank war. im april 6 tage wegen angina (inck. antobiotika-gabe), das wurde mir auch nicht geglaubt, bzw mir wurde gesagt, dass ich beim kunden ja auch hätte sagen können, dass ich heuschnupfen hätte (O-Ton chef). davor war ich das letzte mal im letzten jahr im juni krankgeschrieben. auch da hab ich mich bei meiner patientin angesteckt. von langen, auffälligen krankmeldungen kann bei mir also echt keine rede sein....
     
  10. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Vermutlich soll der Arzt überprüfen, inwiefern du noch körperlich und vor allem psychisch noch belastbar für deinen bisherigen Job bist. Du schreibst ja, dass es dir zurzeit sehr schlecht geht und das bleibt natürlich auch deinem Arbeitgeber nicht verborgen. Geh diesen Termin gelassen an, schildere die Umstände und auch, dass du dich bereits nach etwas neuem umsiehst. Du möchtest ja auch etwas an deiner Situation ändern. Kopf hoch, das geht schon!
     
  11. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Hallo,

    wo ist das Problem, soll er doch einen Termin fuer den Amtsarzt machen, wenn du krank bist wird der Amtsarzt nicht anderes feststellen. Das sind keine Unmenschen.

    Ansonsten bleibt ein bloeder Beigeschmack, nachts krank und dann morgens zum Vorstellungsgespraech. Denn um 20 Uhr krank melden ist nicht ein feiner Zug. Wenn es dir in deiner alten Arbeitstelle so schlecht geht, melde dich fuer laenger krank, dann koennen sich alle drauf einstellen.

    Ahnt dein alter Chef was?

    wuensche dir aber viel Glueck bim VG... und gute Besserung
     
  12. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Ich erinnere mich an deine anderen Beiträge, nein da darfst du echt nicht bleiben, wenn du so weitermachst steuerst du gerade auf ein Burnout zu, sieh zu, dass du von da wegkommst, für die berufliche Zukunft alles gute.
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi Blackcat,

    ich will jetzt nicht mit erhobenem Zeigefinger dastehen und sagen, dass ich das kommen sehen habe, aber bei dem Verhalten und benehmen deines AG's wundert es mich, dass es dir nicht schon früher die Beine weggezogen hat.
    Alle die an deiner Krankheit zweifeln, mögen mal deine alten Beiträge über das Verhalten deines AG's hervor holen.
    Du bist kurz vor einem Zusammenbruch, was in meinen Augen mehr als verständlich ist.
    Schildere deinem HA deine Beschwerden, aber auch alle nicht nur das erbrechen, sondern auch deinen psychischen Zustand.

    Generell steht es einem AG zu jemandem zum Amtsarzt zu schicken, ob das schon nach einem Tag krank ist weiss ich nicht, allerdings hat dich dein AG auch schon mehrfach unter Druck gesetzt und es hat jedesmal recht prima geklappt...

    Alles Gute und viel Glück für dein Vorstellungsgespräch.

    lg
    Narde
     
  14. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Wenn es keinen Betriebsarzt gibt, ist der Amtsarzt tatsächlich die zuständige Instanz. Der Amtsarzt wird dann dem Arbeitgeber, der die Leistung gefordert hat, eine Rechnung schreiben.

    @ Blackcat
    ja, ENDLICH!!!!!!!!!!
    Viel Glück beim Vorstellungsgespräch
     
  15. Blackcat, ich bin damals mit Burnout zu Vorstellungsgesprächen gegangen - manchmal ist die Kraft dank eines innigen Wunsches - trotz körperlich und seelisch miserabler Verfassung - für solche Sachen da.

    Du packst das - und es ist gut, dass du von dort das Weite suchst. Du und deine Arbeit - ihr seid auf jeden Fall sehr viel wert - merk dir das :-)

    ich halt die Däumchen (und Fußzehen) :flowerpower:
     
  16. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    hab das gespräch erfolgreich hinter mich gebracht! sonntag ist hospitation!!die haben mich gleich 15 min nach beendigung des gesprächs angerufen!!!!
    das büro hat allerdings auch schon um 13 uhr hier angerufen. war ja nicht da, aber habs aufm display gesehen.
    naja...meine mutter hat eben im büro angerufen und gesagt, dass ich erst am späten nachmittag den termin beim doc habe.... soweit sollte da ja alles dann soweit erstmal geklärt sein...hoffe ich..
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Moment- du warst während der AU zum Vorstellungsgespräch?

    Elisabeth
     
  18. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    bin jetzt erstmal aus dem verkehr gezogen worden...bis 05.06. ... kann mir des bei bedarf auch verlängern lassen. die reaktion der chefin war dementsprechend. allerdings hat meine mama dort angerufen, auf nachfrage weswegen ich das nicht selbst mache, sagte sie, dass ich ja schon mehrmals bei krankmeldungen sehr unwirsch behandelt wurde und sie mir das ersparen wolle. daraufhin hat sie dann nichts mehr gesagt. veranschiedung am telefon war auch sehr kühl beiderseits....

    werde mich jetzt erstmal erholen, versuchen abzuschalten um schnell aus dieser job-situation herauszukommen... bin jetzt jedenfalls etwas zuversichtlicher was die zukunft angeht. sollte ich zum amtsarzt gehen müssen erzähle ich einfach was ist/war. wie ihr schon gesagt habt - da sind es auch nur menschen......und was mir bisher alles passiert ist, geht wirklich auf keine kuhhaut mehr und würde echt jeden auf dauer umhauen. hat denn wer von euch schon erfahrungen mit dem amtsarzt?? eigentlich müsste hier ja wirklich erst der betriebsarzt greifen. abwarten......

    lg von mir

    @elisabeth: AU hab ich erst ab heute. arzt hatte auch keine einwände...alles geklärt.......
     
  19. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Amtsarzt ist nicht schlimm, ist wie normaler Arzt.

    Da du wirklich krank bist, brauchst du auch keine Sorge habe:-)
     
  20. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Du willst während deiner Krankschreibung hospitieren?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.