Krank geschrieben

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von scilla33, 09.08.2008.

  1. scilla33

    scilla33 Newbie

    Registriert seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite im ambulanten Dienst und habe nun eine Frage:
    unsere Touren sind laut Dienstplan in Std. eingeteilt, d.h. eine Tour dauert auf dem Plan z.B. 5,5 Std. Bei Krankheit werden einem die Stunden für die Tour in die man eingeteilt gewesen wäre angerechnet. D.h. eine 5-Std. Kraft macht im Krankheitsfall automatisch Überstunden, eine 6-Std. Kraft aber minus. Ist man für Frei eingeteilt und wird krank, bekommt man gar keine Std. Ich kenne es vom Krankenhaus her so, dass Krank wie Urlaub berechnet wird, also je nach dem mit 5 oder 6 Std. - eben so viel Std. wie man laut Vertrag arbeitet.
    Wie ist das vom Gesetzgeber geregelt, oder wie wird es bei Euch gehandhabt?

    LG
    Scilla
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es gelten die Stunden, die im Dienstplan stehen. Wenn Du ihm Dienst krank wirst, hättest Du bei mir 7,75h, aber 10h, wenn Du Nachtdienst gehabt hättest. Wenn Du im Frei krank bist, hast Du Pech gehabt.

    Mit deiner reguläre Wochen- oder Monatsarbeitszeit hat die Berechnung der Krankheitsstunden nichts zu tun.
     
  3. sigjun

    sigjun Gast

    Unterschreibe ich genau so.
    Berechnung von Urlaub und krank haben nichts miteinander zu tun. Wie kommst Du darauf, dass krank zählt, als hätte man Urlaub gehabt?
     
  4. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Arbeitszeit = 3h / Tag = 5 Tage-Woche = 15h / Woche
    Krank 5 Tage = 15h / Woche , was anderes würde ich auch sehr merkwürdig finden :gruebel:
     
    #4 carmina, 10.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2008
  5. Garfildiene

    Garfildiene Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Ich kenne es so das im Krank und im Urlaub die Stunden , die laut Vertrag vereinbart sind. Alles Andere wäre unfair und bei Folge AU´s für den Chef sehr billig ! Denn rein theoretisch könnte er Dich wenn eine folge AU wahrscheinlich ist (z.B. bei nen gebrochenen Bein) auf eine 2 stunden Tour planen und Du würdest reichlich minus Stunden sammeln - ich kann es mir nicht vorstellen das , das rechtens ist.
    Alles Gute wünscht Dir Garfildiene
     
  6. scilla33

    scilla33 Newbie

    Registriert seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Wenn aber im Dienstplan die Tour mit weniger Std. eingetragen ist, als sie in wirklichkeit dauert?
    Z.B. Auf dem Dienstplan stehen 5,5 Std., man braucht aber im Schnitt immer ca. 6 - 6,5 Std. - so komme ich mit meiner 30-Std. Woche gut hin, wenn ich aber krank bin, mache ich minus und meine Überstunden werden auf diese Weise abgebaut, während eine 20-Std. Kraft trotz krank Überstunden macht. Das kann doch auch nicht im Sinne des Erfinders sein.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  8. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich eine FD-Tour fahre, die mit zb 4h geplant ist ( weil ich 4h / Tag arbeiten muss, um auf meine Wochenarbeitszeit zu kommen ), aber 4,5h dauert, wird natürlich mein DP dem angepasst, d.h. ich habe nicht 5x4h= 20h, sondern ich habe 5x4,5h , ergo 22,5h.........

    Bin ich krankgeschrieben, werden selbstredend " nur " die regulären 4h angerechnet................
     
  9. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Also da hakt es schon am Dienstplan selber: Wenn eine "Tour" regelmäßig 6,5 Stunden dauert, dann darf die PDL diese Zeiten nicht grundsätzlich mit nur 5,5 Stunden veranschlagen. Man kann nicht Überstunden vorherplanen, die regelmäßig anfallen und man dies auch weiß, sondern für eine Schicht, die regelmäßig 6,5 Stunden dauert, hat das auch so im Dienstplan zu stehen! Dann muß auch eine Ruhepause von 30 Minuten eingeplant werden. Daran hakt es!
    Es kommt darauf an, was in Deinem Vertrag steht. Wenn da steht "6 Stunden tägliche Arbeitszeit", dann bekommst Du im Krankheitsfall auch 6 Stunden, dann muß das aber auch so im Dienstplan geplant sein! Die PDL kann Dich nicht für 6 Stunden täglich anstellen und in den Dienstplan regelmäßig nur 5 Stunden veranschlagen. Da müssen dann 6 Stunden geplante Arbeitszeit stehen und Überstunden nur im Ausnahmefall anfallen! Und dann für KRANK 6 Stunden angerechnet.
    Wenn in Deinem Vertrag steht "wöchentliche Arbeitszeit 30 Stunden", dann können die Stunden auch anders verteilt werden, z.B. im Sinne einer 6-Tage-Woche mit 6 mal 5 Stunden. Dann erhält man an einem Krankheitsfall auch nur 5 Stunden angerechnet. Aber wie gesagt, wenn die Tour regelmäßig 6 Stunden dauert, und die PDL das weiß, dann muß sie den Plan auch danach ausrichten sprich 6 Stunden vorausplanen.
     
  10. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Dienstpläne und Dienstplangestaltung in der ambulanten Pflege ist nicht gleichzusetzen mit der in der stationären.

    Die Tourendauer/-länge variiert manchmal täglich, mnachmal wöchentlich. Während der Dienstplangestaltung kann man quasi nur die aktuelle Tourendauer berücksichtigen.
    Bei Inkrafttreten des Dienstplanes ist die Tour möglicherweise wieder länger oder kürzer. Diese Stunden werden jeweils auf den nächsten Monat übertragen - also dem Mitarbeiter abgezogen (bei kürzerer Tour) oder dazugezählt (bei längerer Tour).

    Bei krank zählen die Stunden die im Dienstplan stehen. Der Dienstplan ist von daher ein wichtiges Dokument.

    LG
    Trisha
     
  11. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Ach so. So wie ich das verstanden hatte, würden diese Touren, die sie fährt, in aller Regel 6,5 Stunden dauern, und trotzdem würden nur 5,5 Std. veranschlagt werden. Dann hatté ich das falsch verstanden...
    Fakt ist, angerechnet werden bei KRANK die Stunden, die im Dienstplan stehen.
     
  12. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Also ich kenne es so, bei uns steht nur FD oder SD und die jeweilige Tour. Zeiten stehen da keine.
    Wenn ich krank bin bekomme ich die 6 Std. angerechnet, da ich eine 30Std./Wo. habe die sich auf 5 Tage verteilt.
    Wenn meine Kollegin krank ist, sie hat 40Std/Wo. bekommt sie 8 Std. angerechnet, egal ob ihre Tour nun 6 oder 8 Std gehen würde. Da es in der HKP nie vorraussehbar ist wielange ich arbeite. (Notfälle, Mehrbedarf u.s.w.)
    Nur weil du krank bist darfst du weder Minus noch Plusstunden abgerechnet bekommen.
    LG Sandra
     
  13. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Letztendlich ist der Arbeitsvertrag und die darin genannten Stunden das entscheidende.

    Allerdings gibt es heutzutage sog. flexible Stundenverträge (z.B. 100-167 Stunden/Monat).

    Am besten fragt man bei der PDL/GF bei solchen Unklarheiten nach. Minus- oder Überstunden durch Krank sind nicht möglich.

    LG
    Trisha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krank geschrieben Forum Datum
Wie viele Stunden bekommt man wenn man sonntags krankgeschrieben ist? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 31.01.2013
Kindkrank geschrieben Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.03.2008
Krankgeschrieben in der Schwangerschaft? Der Alltag in der Altenpflege 19.06.2006
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger für die chirurgische Privatstation (m/w) Stellenangebote Heute um 13:10 Uhr
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger / Altenpfleger (m/w) Stellenangebote Gestern um 17:38 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.