Krank, frei und wieder krank

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Dileyla, 29.09.2011.

  1. Dileyla

    Dileyla Newbie

    Registriert seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen man wird am WE krank ohne AU, hat dann drei Tage frei und geht davon aus, dass man danach wieder arbeiten kann. Wie wird es gerechnet,wenn man dann doch nicht arbeiten kann und sich kranksschreiben lassen muß? Zählen die zwei Tage vorm Frei dann mit? In dem Fall käme die AU (spätestens am 4. Krankheitstag einzureichen) ja zu spät.
    Ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine.
     
  2. ninnchen

    ninnchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Neurologie
    Also ich gehe, wenn ich am WE im Plan stehe und krank werde,auch am WE zum Doc das ich eine Krankmeldung habe denn sowas kann ganz schön doof aussehen wenn man es nicht nachweist. Bin mal gespannt wie es die anderen so machen :-)
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Du bist 2 Tage krank, dann hast du Frei, also offiziell Dienstfähig, dann bist du wieder krank.

    z.B.

    Do, Fr. krank
    Sa, So, Mo frei
    ab Die. krank dann Krankmeldung ab Dienstag.
     
  4. Dileyla

    Dileyla Newbie

    Registriert seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. :flowerpower:
    Das mit dem WE war nur ein Beispiel. Natürlich gehe ich auch möglichst zum Arzt. Es ging mir nur grundsätzlich um einen solchen Fall. Ist mir persönlich aber noch nie passiert.
     
  5. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    In §5 Abs.1 Entgeltfortzahlungsgesetz :

    (1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als in der Bescheinigung angegeben, ist der Arbeitnehmer verpflichtet, eine neue ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Ist der Arbeitnehmer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, muß die ärztliche Bescheinigung einen Vermerk des behandelnden Arztes darüber enthalten, daß der Krankenkasse unverzüglich eine Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit mit Angaben über den Befund und die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit übersandt wird.

    Alles Klar? Hier steht nichts von ner Unterbrechung. Aber es dürfte wie in deinem Fall geschildert schwierig sein, zu beweisen, das du zwischendurch gesund warst.

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krank frei wieder Forum Datum
Freie Tage nach Krankheit Ausbildungsvoraussetzungen 27.03.2016
Kein Freizeitausgleich trotz Krank? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.01.2016
Job-Angebot Das Universitätsklinikum Freiburg sucht OTAs oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in Stellenangebote 14.09.2015
Job-Angebot Universitätsklinikum Freiburg Zentrum für Psychische Erkrankungen sucht Stationsleiter/in Stellenangebote 03.07.2015
Krank im Überstundenfrei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.