Korsakow - Syndrom

Karina

Junior-Mitglied
Mitglied seit
29.07.2002
Beiträge
98
Alter
38
Standort
Arnsdorf
Beruf
Krankenschwester
Hallo,

ich habe gestern jemanden auf meine Station bekommen und da steht bei den Symptomen Korsakow - Syndrom. Wer kann mir sagen was ist ein Korsakow - Syndrom?

Danke im voraus.

Karina
 
M

Micky

Gast
Hallo Karina,

unter Korsakow-Syndrom versteht man eine Anhäufung von Symptomen, die sich am häufigsten durch langjährigen und intensiven Alkoholmißbrauch (Alkoholkrankheit), aber auch durch ein SHT, durch Intoxikationen, durch spezielle Infektionen, durch Hirnatrophie, evtl. durch Vitamin-B12-Mangel (Fehlernährung) und durch einiges mehr entwickeln können.
Man spricht von einem Psychosyndrom mit Zeichen von Gedächtnisstörungen, Desorientiertheit, Merkfähigkeitsstörungen, Pseudomnesie (positive Erinnerungsverfälschung, bei der vermeintlich stattgefundene Ereignisse erinnert werden) und Konfabulationen (Erzählung meist zufälliger Einfälle ohne Bezug zur jeweiligen Situation) aufgrund von auftretenden Gedächtnislücken. Möglich sind als Begleiterscheinung auch schwere Polyneuropathien und Halluzinationen.
 

Bine2512

Newbie
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
18
Ein Mensch mit einem Korsakow-Syndrom geht im Park spazieren, spielt dort lange mit einem Hund und unterhält sich angeregt mit dessen Herrchen. Nach 2 Stunden geht er nach Hause.
Die Frau wundert sich und fragt, wo er denn so lange gewesen sei.

Er: Ich wollte Äpfel kaufen, aber der Laden war zu, da bin ich mit dem Bus bis in die Innenstadt gefahren, aber da war auch kein Obstladen.

Der Mann wollte wirklich im Park spazieren gehen, kann sich aber an die Situation mit dem Hund und der Unterhaltung im Park nicht mehr erinnern Er füllt diesen Zeitabschnitt aber mit einer für ihn logischen Geschichte.
Der Mann lügt NICHT beabsichtigt! Er ist lediglich von der Geschichte mit dem Obstladen überzeugt!

Ich hoffe ich habe das so richtig erklärt und ein gutes Beispiel gefunden.

So ist jedenfalls mein Verständnis für das Korsakow-Syndrom.

Gruß Bine
 

amade0

Newbie
Mitglied seit
09.08.2008
Beiträge
1
Ich habe noch eine Ergänzung, die vielleicht interessant für Dich ist. Besonders im Bezug auf den Umgang mit dem Patienten:

Es ist dem Patienten nicht nur unmöglich, sich an Dinge nach der Zerstörung seiner Merkfähigkeit zu erinnern, sondern zusätzlich werden weitere Zeitspannen seines Lebens vor der Erkrankung in seinem Gedächtnis praktisch ausgelöscht. Wenn das akute Syndrom zum Beispiel vor zwei Jahren eingesetzt hat, ist die letzte Erinnerung, der permanente aktuelle Stand des Patienten, möglicherweise vor weiteren fünf oder sogar mehr Jahren anzusetzen. Betroffene Menschen sind zeitlich und räumlich desorientiert. Für die jeweilige psychische Situation hat das Korsakow-Syndrom fatale Folgen in Bezug auf die eigene Identität. Korsakow-Patienten befinden sich in gleichgültigen oder heiteren Stimmungslagen. Der Gedächtnisverlust bringt einen Empfindungsverlust mit sich. Wahrnehmungen folgen einander in unbegreiflicher Schnelligkeit, ohne verarbeitet werden zu können. Um die eigene Identität zu wahren, braucht der Mensch aber eine fortlaufende innere Geschichte. Korsakow-Patienten sind sich ihrer Gedächtnisstörung gleichzeitig bewußt und auch nicht bewußt, da sie zwar merken, daß etwas fehlt und sie ständig auf Widersprüche zwischen ihrem aktuellen Informationsstand und der Realität stoßen. Gleichzeitig vergessen sie allerdings auch diese Widersprüche nach kurzer Zeit. Sie knüpfen Erfahrungen in der Gegenwart immer wieder neu an einen fixierten, längst vergangenen Zeitpunkt ihres früheren Lebens an. Dadurch sind sie zeitlich und räumlich desorientiert und ohne Kontinuität. Es gehen Jahre eines Lebens durch das Vergessen verloren.
Quelle:

Inhaltsabhängige Gedächtnisformen , 2008-08-09, 10 : 53 h)
 

uzun yol

Newbie
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
4
Korsakow Syndrom

Hallo:gruebel:
Wer kann mir helfen ausführlich über Korsakow Syndrom Merkmale beschreiben, ich habe meine Unterlagen 70 km entfernt gelagert, zur der ich monentan kein zugriff habe, Wir haben viele Bew. die an Korsakow erkrankt sind, aber ich bin mit der Pflegepalungen nicht ganz einverstanden die geschrieben worden sind. Ich hoffe mir dadurch Pflegepalnung besse zu gestalten.

Danke
Uzun yol
:hicks:
 

Olsen

Newbie
Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
9
Beruf
Zivi
Akt. Einsatzbereich
Gerontopsychiatrie
Was ich interessant finde, ist, dass (zumindest bei uns auf der Station) scheinbar niemand weiß, dass Korsakow nicht nur durch Alkoholmissbrauch ausgelöst werden kann. Da wird dann n Korsakow-Patient schnell mal als Säufer abgetan. Auch wenn bis jetzt jeder, den ich erlebt hab, auch durch den Alkohol zu der Erkrankung gekommen ist.
Eine Sache, die mir icht ganz klar ist, ist ob das Korsakow-Syndrom(außer bei Alkohol) zwangsläufig eine dauerhafte Erkrankung ist, oder ob es bei bestimmten Ursachen auch nur für einen bestimmten Zeitraum auftreten kann.

Mfg
Olsen
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!