Korrekte Hautdesinfektion vor s.c. Injektion

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von moenie, 13.08.2007.

  1. moenie

    moenie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Hallo,
    gab heut mal wieder ne prächtige Diskussion zum Thema Hautdesinfektion vor s.c. Injektionen
    Also, mein aktueller Stand is:
    1:entweder sprüh ich die Stelle ein und wische mit einem keimarmen(purzellin) Tupfer den Alkohol ab und injiziere dann
    oder 2: ich nehm nen Desinfektionsgetränkten Tupfer und wische damit über den Injektionsort
    EWZ wird natürlich immer berücksichtigt
    Diskussionspunkt war heute (zwischen mehreren Schülern und exam.Kräfte)ob es zulässig is dass ich bei Variante 2 mehrmals wische oder nur einmal.
    vereibe ich die path. Keime beim mehrmals wischen nur oder werden sie eh abgetötet und es is egal??
    Weiß jemand von euch was konkretes?keine Vermutungen bitte davon hatten wir heute schon genug:wink1:nur fakten
    vielen dank schon mal im Vorraus
    (hab auch schon die suchfunktion genutzt aber nix konkretes gefunden)

    lg Mönie
     
  2. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    also ich hab gelernt, sprühen -wischen (1mal) und sprühen und einwirken lassen...dann injizieren...
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Moeni,

    der Sinn einer Hautdesinfektion ist es Keime in einen Zustand zu versetzen in dem diese nicht mehr infizieren können.
    Dies erreiche ich am leichtesten mit einer Wischdesinfektion, alleine durch das Aufsprühen kann ich nicht alle Keime abtöten.
    Wenn du korrekt arbeiten willst, bedeutet dies, für jedes Wischen einen neuen Tupfer.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  4. moenie

    moenie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Hm RKI sagt nur dass die haut sorgfältig mit desinfektionsmittel abzureiben sei;nix über die Anzahl der Tupfer... hast du ne quellenangabe für deine info?find echt nirgends was
    weiß dass es zu unseren grundlagen gehört,aber es ist eben so wichtig weil viele es einfach falsch machen. hab damals auch noch so n sprüh wisch sprüh wisch...gelernt aber des is wohl nich mehr der neueste stand
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Moenie,

    ich habe soeben noch mal beim RKI nachgeschlagen, allerdings habe ich bisher noch nichts gefunden, was dich glücklich machen könnte.
    Das RKI schreibt, dass gründlich desinfiziert werden muss und das Desinfektionsmittel komplett eingezogen sein muss.

    Ich suche mal weiter.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. Flop2301

    Flop2301 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    GUKP; Fachpfleger Anästhesie und Intensivpflege
    Ort:
    Mainz-Kastel
    Akt. Einsatzbereich:
    konservative ICU
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung , Praxisanleiter
    huhu,
    wir habens so gelernt:
    -erst die hautstelle mit Desinfektionsmittel einsprühen
    -dann mit einem sterilisierten Tupfer, der mit Desinfektionsmittel eingesprüht ist, die Stelle einmal abwischen(nur einmal dann weg nicht hin und her)
    -warten und dann injizieren

    lg Flop
     
  7. Angel_eye

    Angel_eye Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschüler
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Schulblock!
    Wir haben es so gelernt: ( und das grade erst, habe im April erst mit meiner Ausbildung angefangen)

    1. Stichstelle
    2. einsprühen
    3. 30 sec. einwirken lassen
    4. rest abwischen
    5. injezieren ( schreibt man das so ) ??


    Gruß aus Muc
     
  8. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    HI,
    sprühen gibts bei uns nicht mehr.
    Tupfer mit Desinf. begiessen, einmal über Injektionsstelle wischen, einwirken lassen, Injizieren, mit einem trockenem Tupfer einmal auf die Injektionsstelle tupfen (nicht wischen).
    Ich denke jedoch, das jeweils die gängigen Hygienepläne der einzelnen Häuser aussagewert haben.

    Gruß
    Synapse
     
  9. g.h.turtle

    g.h.turtle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Also wie oben erwähnt, ist es bei uns auch so:
    - sprühen
    - sofort abwischen (mit Tupfer)
    - dann je nach Hautdesinfektionsmittel 15 Sekunden warten
    - injizieren.
    Dies steht auch auch ganz genau so in unserem Hauseigenem Standard.
    lg
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    ...und immer wieder fragt das Murmeltier:rocken::

    Wie soll ein Hautdesinfektionsmittel 15 sek. lang einwirken, wenn du es sofort nach dem Aufsprühen abwischt???
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo moenie,

    weitere Auskunft geben dir folgende Bücher:

    Latasch: Anästhesie, Intensivpflege - Seite 57 siehe Hautdesinfektion.
    Klinikleitfaden Anästhesiepflege - Seite 11

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  12. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    haben folgendes gelernt.

    1.Einsprühen(Einwirkzeit je nach Desinfektionsmittel)

    2.Abwischen(steriler in Desinfektionsmittel getränkter Tupfer, wischt die groben Keime weg)

    3. Nochmaliges Einsprühen.

    So auch im Hygieneplan der Uniklinik Mainz zu finden.

    SG Martin
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich wusste garnicht das es da noch Unklarheiten gibt. Hab den Thread erst angeklickt als er 2 Seiten lang wurde.

    Ich dachte immer das inzwischen das allgemeingültige Verfahren so ist:

    Einsprühen: einwirken lassen, mit keimarmen (steril nicht nötig) Tupfer abgerieben...

    So auch, wir hatten den Thread ja schonmal hier, im aktuellen Pflege Heute beschrieben, ich meine sogar mit Quellenangabe des RKIs...
     
  14. g.h.turtle

    g.h.turtle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    an flexi:
    mir ist schon klar, dass du das Hautdesinfektionsmittel abwischt. In der wissenschaft wird es so erklärt, dass ja trotzdem noch eine schicht an desinfektionmittel auf der Haut bleibt und diese soll dann 15 sek. oder je nach desinfektionsmittel einwirken. du wischt ja nicht mit einmal drüber gehen alles ab, es bleibt ein unsichtbarer Film auf der haut, dies soll dann in den Poren wirken. Unsere standards sind immer auf dem näusten stand!
     
  15. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo g.h.turtle,
    nein ich wische das Hautdesinfektionsmittel nicht ab!
    Der von dir erwähnte wissenschaftliche Beleg würde mich allerdings interessieren. Kannst du mir den zukommen lassen?
     
  16. Sydney

    Sydney Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildende Krankenpflege
    Ort:
    Frechen
    also ich habe gelernt das wir das nicht unbedingt desinfizieren müssen.
    nur wenn der Pat. das wünscht.
    Also ich kenne es auch von der häuslichen pflege nur so... da hat nie jemand desinfiziert.
    was ich vll noch anfügen könnte ist das ich heute praxistag mit dem mittelkurs hatte und wir hatten dort eine Patientin die Insulin gespritzt bekommen hat. Die mittelkursschülerin hat auch desinfiziert... also jetzt bin ich mir irgendwie gar nicht mehr sicher. Soll ich jetzt desinfizieren oder nicht??
     
  17. sr.suse

    sr.suse Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Richtig FLEXI, ewz ist 15sec.da ist es nicht richtig zu schnell zu wischen. also:punktionsstelle desinfizieren kurz warten 1mal wischen und spritzen danach, mit einem trockenem tupfer drüber wischen.
     
  18. scheetz

    scheetz Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ap
    Ort:
    RLP
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo
    wir haben gelernt sprühen,wischen ,sprühen(einwirken lassen)und dann spritzen..
    Wir in der Ambulanten desinfizieren bei s.c gar nicht und soweit ich weiß
    brauch man das auch nicht mehr
     
  19. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Grundsätzlich: Im KH vor s.c Injektionen desinfizieren, zu Hause nicht!
    Und da gibts kein wenn und aber...!

    (OK, einzige Ausnahme ist weiterhind as Insulin, da gibts kontroverse Ansichten da Insulin selbst desinfizierend wirkt)
     
  20. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Maniac!

    Wo steht das? Kannst Du deine Aussage belegen?

    Schönen Gruß, Gego.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Korrekte Hautdesinfektion Injektion Forum Datum
Korrekte Vorgehensweise bei Sterbenden Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 12.09.2011
Sichere und korrekte Fixierung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 27.12.2009
Hautdesinfektion vor dem Blutzuckerstix am Finger? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 24.02.2012
Hautdesinfektion bei Punktionen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.10.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.