Kopfhaltung bei Skoliose

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Kikra 15, 11.04.2014.

  1. Kikra 15

    Kikra 15 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neuropädiatrie mit ganz vielen ganz besonderen Kindern♥
    Wenn ein Kind (Säugling) eine linkskonvexe Skoliose hat und eine einseitige Kopfhaltung zeigt, die vermutlich dem Ausgleich der Skoliose dient (These der Physiotherapeutin), bevorzugt das Kind dann die rechte oder die linke Seite?
    Ich kann dazu nichts finden. Und da ich das Wochenende frei habe und das Kind am Montag wahrscheinlich schon entlassen ist, kann ich es auch nicht mehr beobachten oder bei der Mutter nachfragen.
    Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo Kikra15,

    das ist abhängig davon, in welche Richtung die Hauptkrümmung geht und wieviele bzw. wo es Ausgleichskrümmungen gibt.
    Schau dir am besten Bilder von den verschiedenen Krümmungsmustern an, da kann man die Unterschiede deutlich erkennen.

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  4. Kikra 15

    Kikra 15 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neuropädiatrie mit ganz vielen ganz besonderen Kindern♥
    Die Hauptkrümmung ist linkskonvex im Thorakolumbalbereich. Ausgleichskrümmungen sind nicht bekannt.
     
  5. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Sind nicht bekannt oder gibt es tatsächlich nicht (C-förmige Skoliose)?
    Bei einer linkskonvexen Thorakolumbalskoliose wäre eine hochthorakale Ausgleichskrümmung zu erwarten, ggf. auch (zusätzlich) eine HWS-Krümmung. Jeweils im seitlichen Wechsel, woraus man dann auf die Kopfhaltung schließen könnte.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Auch beim liegenden Säugling? Entstehen die Ausgleichskrümmungen nicht erst später?

    Elisabeth
     
  7. Kikra 15

    Kikra 15 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neuropädiatrie mit ganz vielen ganz besonderen Kindern♥
    Das würde heißen, wenn es bei linkskonvexer Skoliose keine Ausgleichskrümmung gibt, hätte das Kind eine C-Skoliose, und der Kopf wäre nach rechts geneigt?

    Und wenn es eine Ausgleichskrümmung im oberen thorakalen oder zervikalen Bereich gibt, wäre der Kopf entweder durch den Ausgleich gerade oder durch eine Art "Überkompensation" nach links geneigt?
     
  8. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo,

    nein, bei eine C-förmigen Skoliose gibt es überhaupt nur 1 Krümmung - keine Ausgleichskrümmung. Die Kopfneigung kann andere Ursachen haben.
    Ansonsten Ausgleichskrümmungen bei 3-bogiger Skoliose hochthorakal oder cervical rechtskonvex; bei 4-bogiger Skoliose hochthorakal rechtskonvex UND cervical linkskonvex.

    @ Elisabeth: wenn ein Säugling schon eine Skoliose hat (normalerweise ist das ja eine Erkrankung von größeren Kindern oder (weiblichen) Jugendlichen), ist sie leider oft bereits recht fortgeschritten, bedingt durch Grunderkrankungen.

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  9. Kikra 15

    Kikra 15 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neuropädiatrie mit ganz vielen ganz besonderen Kindern♥
    Also spricht man von einer C-Skoliose, wenn es nur eine Krümmung und keine Ausgleichskrümmung gibt?

    Und dann ist jetzt der Kopf auf welche Seite geneigt? Dem C-förmigen Verlauf folgend nach rechts? Oder nicht?

    Sorry, wenn ich mich so blöd anstelle, aber das Thema Skelett/Bewegungsapparat haben wir noch überhaupt nicht behandelt. Ich hab da herzlich wenig Ahnung von (noch). Leider muss ich das jetzt aber wegen einer Aufgabe im praktischen Bereich trotzdem wissen.
     
  10. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Korrekt, eine C-förmige Skoliose hat per se keine Ausgleichskrümmung.
    Wenn eine solche bei dem Säugling vorliegen sollte, wird die schiefe Kopfhaltung wohl eher nicht auf die Skoliose zurückzuführen sein, sondern vielleicht auf eine neurologische Erkrankung. Wurde dahingehend denn schon untersucht?

    Viel Erfolg für deine Praxisaufgabe!

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  11. Kikra 15

    Kikra 15 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neuropädiatrie mit ganz vielen ganz besonderen Kindern♥
    Danke!
    Ob das Kind schon neurologisch untersucht wurde, weiß ich nicht, aber da es diverse Vorerkrankungen hat, denke ich schon.
    Am Mittwoch bin ich wieder auf der Station. Dann werde ich da nochmal nachhaken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kopfhaltung Skoliose Forum Datum
Skoliose-OP und Ausbildung in der Kinderkrankenpflege? Ausbildungsvoraussetzungen 17.07.2012
Geringe Skoliose von 11° - trotzdem Ausbildungsvertrag?! Ausbildungsvoraussetzungen 10.06.2012
Erfahrung mit Skoliose-OP´s? Kinderintensivpflege 06.10.2010
Gesundheitliche Eignung bei Skoliose? Ausbildungsvoraussetzungen 24.06.2010
Ausbildung mit Skoliose Ausbildungsvoraussetzungen 07.01.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.