Kontrastmittelgabe bei HK-Untersuchung

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hallo an alle Kollegen aus dem Herzkatheterlabor!

Ich möchte gerne wissen, wieviel Kontrastmittel der Patient bei einer HK-Untersuchung bekommt?
Und wie lange diese Untersuchungen dauern können?

Ich danke euch jetzt schon ... :wink:
 

Nadeja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
51
Hallo Ute!
Deine Frage ist zwar schon ewige Zeit her, trotzdem möchte ich antworten. Ab Punktion in Leiste oder Armbeuge kann die Untersuchung bei richtig gut liegenden Arterien, 10 Minuten dauern. So eine Untersuchung hat aber auch schon eine Stunde gedauert. Also Mittelmaß in etwa 15 - 30 min.
PTCA hatten wir bei guten Bedingungen auch schon nach einer halben Stunde fertig. Meist aber doch 45 min, ist eben unterschiedlich. Fühlt sich der Patient wohl, braucht er Pause oder was auch immer.
Manchmal langen 100ml aus, manchmal 150 oder 200ml.
Für die Ventrikel darzustellen, braucht er i.d.R. 25ml oder 30ml. (Sollte dies nicht mehr aktuell sein - bitte ich dringenst Verbesserung meiner Angaben, Danke) . Normalerweise erhält der Patient 3x einen "Schuss" mit dem Angiomat um die Ventrikel und Herzklappenfunktion zu überprüfen.
Hoffe, Du liest diesen Beitrag noch. Und bitte schreiben, falls was falsch beantwortet wurde von mir. Wundere mich eigentlich, daß sich niemand für dieses Thema interessiert.
Schönen Abend noch. LG Nadeja
 

jul ia

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
71
Standort
Genova
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
hallo natja !

ich arbeite noch nicht lange im herzkatheter und ich arbeite in österreich !

ich möchte zu dem thema sagen das die km gabe auf die untersuchung ankommt ! bei einer normalen coro so ca mit beckenschuß 50 bis 100ml ! ist der pat dialyse pflichtig dann natürlich weniger ! mit assist pumpe :razz1: verbraucht man dann viel mehr ! bei ptca mit stentimplantation mehr ca 150 bis 400ml ! mit assist natürlich noch mehr !

bei ptca kommt es aber wieder drauf an wie weit die coronargefäße betroffen sind und was gemacht wird !
 

laprador

Newbie
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
13
Hallo Julia!
Würde sagen das mit der Kontrastmittelmenge hängt nur davon ab wie viel Erfahrung der Arzt mit dem Kathetern hat. Man hat manche Ärzte die erst angefangen haben, die brauchen natürlich mehr Kontrastmittel, wo hingegen die Ärzte die das schon Jahre machen brauchen eine sehr geringe Menge. Ich finde 400 ml einfach viel zu viel, kenne ich nicht wir haben da weniger verbraucht. Und ich habe 8 Jahre im HKl gearbeitet, die Ärzte hatten halt einfach Ahnung...
:mrgreen:
 

jul ia

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
71
Standort
Genova
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
das stimmt schon das es auf die erfahrung des arztes ankommt !aber wenn untersuchung kompliziert ist dann verbraucht ein erfahrener arzt auch mehr als 400 km ! bei dir es bestimmt schon länger her wo du im hk gearbeites hast !

der bereich hat sich ja enorm weiter entwickelt !
 

AnginaTobi

Newbie
Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
1
Standort
Osnabrück
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Herzkatheterlabor
Äh, Auch wenn das jetzt schon etwas her ist... aber 400 ml Kontrast sind ne Menge!
das geht ja gar nicht!
Bin zwar noch nicht lange im HKL aber scheint wohl was dran zu sein das es an der Erfahrung des Arztes liegt!
So zumindest meine Erfahrung.

Wir benutzen Ausserdem je nach KREA Wert Imeron- oder Visipack- KM!

MFG
Tobi:nurse:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!