Kontrakturenprophylaxe - Gelenkstatus

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von maple, 22.01.2010.

  1. maple

    maple Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    ,Krankenschwester, Fachkraft für Palliativ Care
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo!
    Ich möchte mal gerne von euch etwas wissen:wie erfasst ihr die Bewegungseinschränkungen eurer Patienten?Habt ihr dafür ein bestimmtes Protokoll?Mit Angaben der Gradzahl nach der Null-methode?
     
  2. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Bei uns kommt das in den Pflegebericht mit ungefährem Grad der Kontraktur oder Bewegungseinschränkung.

    Also so zum Beispiel:
    • Patient hat eine komplette Beugekontraktur 40 Grad im rechten Kniegelenk.
    • Patient hat Streckdefizit von 20 Grad auf Null im linken Kniegelenk.

    Allerdings setzt das vorraus, dass alle die normalen physiologischen Beuge- und Streckgradienten der Gelenke kennen.
     
  3. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    ich beschäftige mich gerade damit, bei allen unseren Patienten (ambulante Pflege) den Gelenkstatus in der Pflegeplanung zu erfassen.

    Aber hier komme ich nicht weiter:
    Wie nennt sich die Kontraktur: Pat. kann das Handgelenk in Nullstellung bringen und eine Palmarflexion durchführen, aber eine Dorsalextension gelingt gar nicht. (Z.n. Apoplex)

    Kann mir jemand außerdem ein Buch empfehlen über die Erfassung des Gelenkstatus?

    Im voraus lieben Dank
    Spritze
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bewegen wir uns da nicht schon in Bereichen weit von der Pflege entfernt? Die Physiotherapeuten dürften dieses Gebiet zu recht für sich beanspruchen. Man macht so eine Einschättzung nicht mal so nebenbei.

    Beispiele:
    Untersuchen in der Physiotherapie - Google Bücher

    Befunderhebung: Grundlagenwissen für ... - Google Bücher

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    http://www.thieme.de/physioonline/physiopraxis/pdf/Zusatzinfo_Interdiszpl_Schmerztherapie.pdf

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    http://www.thieme.de/physioonline/physiopraxis/pdf/mas.pdf

    Elisabeth
     
  5. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo, danke für die Antwort. Ich mache die Einschätzung "nicht mal so nebenbei"!
    Ich habe selbst eine Ausbildung als Ergotherapeutin. Da diese aber schon einige Zeit her ist, muss ich mich erst wieder intensiv damit beschäftigen.

    Vielleicht kann mir ja jemand trotzdem meine Frage beantworten.

    Schöne Grüße
    Spritze
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hast du da keine Assessmenst mehr? Vielleicht gibts auch noch ehemalige Kollegen, die darüber verfügen.

    *neugierigbin* Welche Auswirkungen haben diese doch sehr detailierten Erhebungen auf die Pflegeplanung? Und versteht jeder MA, was da erhoben wird?

    Elisabeth
     
  7. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    natürlich habe ich noch Unterlagen. Ich weiss doch nur die eine Art der Kontraktur nicht!:-?
    Wir sollen in die Pflegeplanung genau aufnehmen, wo der Pat. welche Kontraktur hat und welche Restbeweglichkeit noch besteht. Daran folgen dann die Maßnahmen, wie welches Gelenk durch wen, wann bewegt wird, um das Risiko einer Zunahme der Kontraktur zu vermeiden.

    MfG Spritze
     
  8. billybatty

    billybatty Gast

    Wahrscheinlich keine... wahrscheinlich nicht. Ich denke für die Pflegeplanung ist es nur relevant, dass eine Kontraktur vorliegt und welche Auswirkung diese Einschränkung auf die ADL's des Pat. hat und welche pflegerischen Maßnahmen übernommen bzw. angeleitet werden müssen. Da die Winkelmessung der Gelenke nicht Bestandteil der GuK-Ausbidung ist, würden sich zwangsläufig Messfehler einschleichen, daher kann man es sich gleich sparen.

    Die Kontrakturenprophylaxe ist ein Bereich in der sich die Bereiche Pflege / PT überschneiden. Hier müssen beide Berufsgruppen Hand- in -Hand arbeiten
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sehe ich genauso. Die Befunderhebung würde ich deshalb in die Hände einer Physiotherapeutin geben bzw. beschreiben:
    Pat. kann das Handgelenk in Nullstellung bringen und eine Palmarflexion durchführen, keine Dorsalextension möglich- ähnlich einem Karpaltunnelsyndrom

    Elisabeth
     
  10. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo, danke für die Antworten, auch wenn sie für mich nicht hilfreich waren.

    Ich sehe es halt ein wenig anders. Auch was nicht in der Ausbildung vermittelt wurde, kann man sich aneignen. Wenn z.B. alle Pflegefachkräfte nur das anwenden, was sie irgendwann mal in ihrer Ausbildung gelernt haben.... na da möchte ich kein Patient sein.:gruebel:

    Thema Physiotherapie: im häuslichen Bereich erhalten nur wenige Pat. PT.

    Schöne Grüße
    Spritze
     
  11. billybatty

    billybatty Gast

    Es ist aber etwas anderes, ob man prophylaktisch die Extremitäten bewegt, oder ob man eine bestehende Kontraktur behandelt. Ohne nötiges Fachwissen, kann man die Kontraktur sogar verschlimmern. Im Bereich der Bewegungserhaltung, kann die Pflegekraft gerne prophylaktisch arbeiten, aber die Bewegungserweiterung bitte nur in Hände eines Therapeuten nach fundiertem Befund.

    Da bist du dann gefragt. Sei Bindeglied zwischen Pat - PDL und Arzt.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wissen aneignen- bin ich immer dabei. Nur habe ich den Eindruck, dass es dir eher um eine (medizinische) Befunderhebung geht, denn um den Pflegeprozess.

    Warum ist deine Beschreibung unzureichend. Ich glaube nicht, dass der MDK von dir eine physiotherapeutische Befunderhebung erwartet.

    Und ich wiederhole meine Frage: Welche Auswirkungen hat es auf die Pflegeplanung, wenn du den Fachbegriff aus der Physio-/Ergotherapie für die Beschreibung benutzt?

    Elisabeth

    PS Warum rufst du nicht einfach eine Physiotherapeutin an und lässt dir den Begriff nennen.
     
  13. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    ich hatte eine Frage gestellt und erhoffte darauf eine Antwort. Ich wollte mich hier nicht rechtfertigen müssen, warum ich es wissen möchte.

    MfG
    Spritze

    Bitte diesen Thread schließen! Danke!
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  15. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    O.k. vielleicht habe ich mich ungünstig ausgedrückt:

    Ich wollte wissen, wie diese Art der Kontraktur bezeichnet wird, wenn jemand im Handgelenk halt die Nullstellung erreicht und eine Palmarflexion durchführen kann. Ist dies dann eine Flexions- oder Extensionskontraktur oder gibt es dafür einen extra Begriff?

    Spritze
     
  16. Schwester150379

    Registriert seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflegedienst
    Ist das Pflicht ?

    :hippy:Hallöchen!
    Jetzt muss ich mal zwischenfragen- ist das Pflicht, die Bewegungseinschränkung so genau zu erfassen- muß uns wohl entgangen sein:gruebel:
    Wir versuchen immer, alle Expertenstandards, MDK-Anforderungen gleich umzusetzen, aber so exakt ? !
    Wenn ich bedenke, dass Kollegen bereits Probleme haben, die Art der Kontraktur ( Beuge- / Streck~~~) physiologische Lagerung etc. hereuszufinden, denke ich, sind sie total überfordert damit- und wir sind schließlich Krankenschwestern und keine Physiotherapeuten :verwirrt:
     
  17. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    ich habe doch nicht geschrieben, dass die Angaben Pflicht sind.

    Ich wollte es einfach nur wissen!!!!:beten:
    Spritze
     
  18. Schwester150379

    Registriert seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflegedienst
    Alles wird gut

    Erfahrungsaustausch kann durchaus hilfreich sein und einen weiterbringen:daumen:
    Bin ich aber erleichtert !:trinken:
    Ich hatte es auch nicht so aufgefasst- mich hat nur die tatsächliche Dokumentatation von Graden irritiert.
    ( Letztens hatte ich schon mit meiner Chefin um eine 30°-Lagerung diskutiert- fürchtete schon, in Zukunft mit Winkelmesser zur Pflege zu gehen :D )
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  20. billybatty

    billybatty Gast

    Fehlstellung in (Palmar-)Flexionsstellung = Flexions- (Beuge-) kontraktur
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kontrakturenprophylaxe Gelenkstatus Forum Datum
Kontrakturenprophylaxe Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 27.08.2011
Kontrakturenprophylaxe - welche Kompetenzen hat die Pflege? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 04.10.2010
Titel einer Hausarbeit zum Thema "Kontrakturenprophylaxe"? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 01.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.