Kontraktur

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Spritze, 16.11.2011.

  1. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo, bei uns gibt es immer wieder Diskussionen über das Thema "Kontrakturgefahr, schon vorhandener Kontraktur oder nur Bewegungseinschränkung....". Besteht bei jedem "älteren" Menschen gleich Kontrakturgefahr, nur wenn er nicht täglich seine Arme in die Luft streckt? Oder wenn er gelegentlich Schmerzen in den Knien hat und halt an diesen Tagen die Knie nicht komplett durchstreckt? Jeder sieht es bei uns anders. Einige PFK schreiben in jede Planung eine Kontrakturgefahr (Aussage: So sind wir auf der sicheren Seite....). Wie wird es anderswo gehandhabt, hat jemand eine Buchempfehlung oder eine Weiterbildungsempfehlung (Raum Thüringen), welche wirklich weiterhilft?
    LG Spritze
     
  2. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Ich kann dir empfehlen:

    Checklisten Pflegeplanung
    vom Elsevier-Verlag


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  3. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Danke für die Buchempfehlung. Aber laut Beschreibung geht es hier hauptsächlich um das Schreiben der Planung. Ich suche aber ein Buch ausschließlich über Kontrakturen, nicht nur auf ca. 2 Buchseiten mal erwähnt.
    LG Spritze
     
  4. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hey Spritze,

    gute Frage......:-?:-?:-?

    Für mich besteht schon die Gefahr einer Kontraktur, wenn du die Extremitäten nicht richtig durchbewegen kannst.... Mhm... Du sollst die Gefahr einer Kontraktur minimieren.... Also:

    Auch wenn du das Bein heute nicht richtig strecken oder beugen kannst, dokumentierst du das.... Das ist schon ne Prophylaxe, da du darauf hinweist...

    Habt Ihr keine Assessments?

    L.G.
     
  5. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    @akli: Schlag doch mal ein Assesment vor.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sollte vor dem Assessment- der Skala, dem detailierten Standard- net erst mal das Grundwissen zu der Erkrankung stehen, die man da verhindern will? Wo ist Pflege nur hingekommen, dass man eine Pseudoqualität vorgaukelt indem man brav Kreuzchen setzt auf diversen Blättchen. *grmpf*

    http://flexikon.doccheck.com/Kontraktur

    http://quepnet.fh-bielefeld.de/data/doc/id_219/Q_Sach_Kontrakturenprophylaxe.pdf

    Physikalsiche Medizin Kontrakturen - Google-Suche

    http://www.oegkv.at/fileadmin/docs/Diplomarbeiten/2010/Umgang Kontrakturen Amann 2009.pdf

    http://www.iwenv.de/download/powerpoint/Prophylaxe.ppt

    Ergo: Mit einem allgemeinen Assessment wird man den Risiken net beikommen. Es wird einem nix anderes übrig bleiben als eine eigene Checkliste zu entwickeln. Wobei sich für mich die Frage stellt: wie soll die aussehen? Fr. Meier hebt nur alle zwei Tage die Arme über den Kopf und ist damit kontrakturgefährdet?

    Ab wann ist eine Bewegungseinschränkung eigentlich relevant? wenn ich meine Beweglichkeit mit denen anderer Besucher des Fitnesscenters vergleiche, dann muss ich feststellen: ops- die Hüftgelenke sind auch net mehr das, was es mal war. Schneidersitz- vergiss es. geht net mehr.
    *grübel* War ich auch kontrakturgefährdet, weil ich das Gelenk all die Jahre net in allen möglichen Richtungen bewegt habe? Da hätte ich vielleicht jeden Tag Yoga machen sollen?
    Was ich damit feststellen wollte- ist es net der natürliche Weg, dass man mit zunehmendem Alter net mehr dasselbe machen kann wie als junger Mensch? Wieviel beweglichkeit ist normal und wo fängt die tatsächliche Kontrakturgefährdung an?

    Elisabeth
     
  7. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Genau das meine ich ja. Da gehen halt bei uns die Meinungen weit auseinander. Einige Kollegen sehen eine Kontrakturgefahr, einige halt eben nicht. Wie muss sich ein Mensch mit zunehmendem Alter denn noch bewegen können, um nicht gefährdet zu sein? Ich möchte einfach nicht pauschal in jede Planung eine Gefahr schreiben, nur weil der ältere Pat. nicht mehr so beweglich ist wie ein Jugendlicher.
    LG Spritze
     
  8. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    @ED:

    Offtopic: Die Bedeutung des Wortes Assessment ist Einschätzung. Finde ich ein bisschen Schade, dass es in deutscher Sprache ein Synonym für Benutzng diverser Assessmentinstrumente(-skalen) ist.

    Ontopic: Für mich beinhaltet Kontrakturenrisikoeinschätzung eine Funktionsprüfung aller Extremitäten, und dann bei den Auffälligkeiten Funktionsprüfung der auffällligen Gelenken und eine Beschreibung nach Neutral-Null-Stellung.
    Desweiteren sollten in der Pflegeanamnese andere Risikofaktoren erfasst werden(Schienen, Schmerzen, Schonhaltung, Verbrennungen....)
     
  9. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Elisabeth,

    vorgaukeln?:besserwisser:
     
  10. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Jo.... Werd ich tun... Unser Assessment ist sehr umfangreich... Bin nur im Moment krankgeschrieben... :knockin:
     
  11. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Kräuterfrau, gehört das nicht dazu? Schmerzen, Schonhaltung etc.... Man muss sich ja nicht nur auf die Assessments hochschaukeln.. Erkrankungen allgemein zählen für mich dazu... Wieviel Balletttänzerinnen hab ich auf meinen WB? Glaube, 2-3... Eine liegt mit Kontrakturen im Bett auf Grund von Apoplex und falscher "Lagerung".... Ziel ist doch, Kontrakturen zu vermeiden oder zu minimieren... Auf langfristiger Basis... Wie kommt ihr denn jetzt auf Yoga? :knockin:
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hatte mich auf das Eingangspost bezogen.

    Wo fängt das Kontrakturrisiko an? Folgt jeder Bewegungseinschränkung gleichzeitig ein Kontrakturrisiko? Was ist mit der beim alten Menschen physiologisch entstehenden Bewegungseinschränkung? Kann/muss man da überhaupt Maßnahmen festlegen?

    Ich sehe das Problem in den mangelnden Kentnissen zu Ätiologie und Pathologie einer Kontraktur und in den fehlenden Kenntnissen zum physiologischen Altern. Und da ist meiner Meinung nach ein Assessment eher wenig geeignet diese Defizite zu beseitigen.

    Elisabeth
     
  13. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Mhm...... Muss ich mal drüber nachdenken...:thinker::gruebel:
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  15. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Oha.... Das werd ich mal mit der Physiotherapeutin besprechen... Is klar, wir sollen ja den Pflegebedürftigen ganzheitlich sehen... Ja... Das find ich mal interessant.. Danke dafür..:-):nurse:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kontraktur Forum Datum
Demenzbedingte Kontrakturen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 30.03.2012
Kontrakturenprophylaxe Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 27.08.2011
Risikoeinschätzung Kontraktur Pflegestandards und Qualitätsmanagement 03.02.2011
Stressfrakturen durch Kontrakturen? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 19.11.2010
Kontrakturenprophylaxe - welche Kompetenzen hat die Pflege? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 04.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.