Kontinenzförderung in der Pflege

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Fast1engel, 11.09.2008.

  1. Fast1engel

    Fast1engel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Akt. Einsatzbereich:
    Entlassungsmanagement
    Funktion:
    Praxisanleiter, WTcert® DGfW
    Guten Morgen,

    ich habe mal wieder eine Frage- aus gegebenem Anlaß (geplante Fortbildungsveranstaltung) beschäftige ich mich grade mit dem Thema 'Kontinenzförderung in der Pflege'- und habe im Forum nichts dazu gefunden.
    Wie behandelt ihr dieses Thema- wird der Expertenstandard bei euch umgesetzt? Gibt es bei euch Besprechungen zu diesem Thema? Idee bei uns ist, eine wöchentliche Besprechung einzuführen mit Pflegepersonal, beratender Fachkraft, evtl. Arzt, um damit die Pflegekräfte mehr für dieses Thema zu sensibilisieren.
    Ich bin da noch etwas ambivalent und denke ' noch eine Besprechung :eek1:', andererseits sehe ich aber auch den Handlungsbedarf, denn momentan läuft es häufig nach dem Motto: Es gibt ja Windeln...

    Habt ihr in euren Häusern Kontinenzerfassungsbögen? Wie sind eure Erfahrungen?

    Freu mich auf Antworten,

    der Fast1Engel
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo Fast1engel!

    Kontinenzerfassungsbögen kenne ich nicht. Bei uns führen Pat. die Kontinenzprobleme haben ein Miktionsprotokoll in dem sie Ein-, Ausfuhr, Harnverlust, Harndrang, usw. notieren.
    Aber wir haben im Haus eine speziell ausgebildete Pflegeexpertin für Kontinenz-, Stoma- und Sexualberatung.
    Auf der Station haben wir geschultes Pflegepersonal, die Pat. bei Kontinenzproblemen bzw. bei der Versorgung mit Inkontinenmaterialien beraten. Diese bekommen auch oft Einladungen von Herstellerfirmen, die neue Materialien vorstellen. Besonders häufig ist natürlich bei uns die Beratung nach einer Radikalen Prostatektomie, bei der jeder Pat. ein Gespräch (wie sie z.B. die Beckbodenmuskulatur trainieren können) mit einer dieser Pflegepersonen vor der Entlassung hat.

    Also ich finde solche Fortbildungen sehr gut und zeigen viele Möglichkeiten in der Patientenberatung, und -versorgung auf.

    Gruß,
    Lin
     
  3. kcsk

    kcsk Gast

    hey du...

    Als Kontinezförderung gibt es verschiedene Möglichkeiten wie
    - WC Training nach der Uhr
    - Blasentraining
    - Beckenbodentraining
    - Risikofaktoren vermindern
    - Prophylaxe

    Wenn es dich interessiert kann ich dir auch genauere Informationen über die einzelnen Möglichkeiten geben.

    Melde dich doch

    lg kcsk
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kontinenzförderung Pflege Forum Datum
News Gewalt in der Pflege: Was tun bei Verdacht? Pressebereich Heute um 13:02 Uhr
Raus aus der Pflege: Morgen Vorstellungsgespräch. Hätte ne Frage! Talk, Talk, Talk Gestern um 18:43 Uhr
News Pflege-Mindestlohn steigt zum Jahreswechsel erneut Pressebereich Montag um 14:22 Uhr
Job-Angebot Visionärer Gesundheits- und Krankenpfleger in der Intensivpflege (m/w) Stellenangebote Montag um 13:23 Uhr
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Montag um 13:19 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.