Konflikte im Krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von geezer, 08.06.2006.

  1. geezer

    geezer Newbie

    Registriert seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich arbeite in einem Krankenhaus als QMB und unterrichte darüberhinaus noch zwei Fachweiterbildungskurse zum Themenblock "Kommunikation".
    Jetzt ist der Wunsch aufgekommen, auch mal über die Themen Streit im Krankenhaus, unangemessenes Verhalten und unverschämte Patienten zu sprechen.
    Habt Ihr Erfahrung mit motzenden Patienten? Mit mobbenden Kollegen oder mit einer Leitungsebene, die nicht unbedingt hinter Euch steht? Was habt Ihr unternommen?

    Würde mich über eine rege Diskussion freuen,

    liebe Grüße,
    geezer
     
  2. spritzensusi

    spritzensusi Stammgast

    Registriert seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo, also ich habe zwar noch keine Probleme gehabt, aber die Idee dazu finde ich super!
    Also ich habe von Kollegen gehört, das die alte Stationsleitung (bevor ich angefangen habe), das Personal tyrannisiert hat, indem sie dem Personal stundenlange Vorträge während der Arbeitszeit gehalten hat, um dann diese wieder anzuraunzen, warum sie nicht mit der Arbeit hinterher kommen.
    Nach mehrfachen Beschwerden des Personals bei den obersten Leitungen, wurde die Stationsleitung dann "abgesägt" und ist jetzt für's Qualitätsmanagement zuständig.:gruebel:
     
  3. charlie

    charlie Newbie

    Registriert seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe davon gehört, dass es in Wiesbaden in der HSK einen eigens dafür angestellten Mobbingberater haben (klingt zwar bisschen doof, denn man wird ja nicht beraten, wie man am besten mobbt :wink:). Aber die sind da sowieso scheinbar ziemlich fortschrittlich, denn die haben sogar eine eigene Abteilung für Pflegeforschung. Die habe ich mir einmal angesehen. Echt spannend, was die da machen. Schade, dass wir dafür kein Geld haben:angry:.
    Viele Grüße an alle da draußen:nurse:!
    Charlie
     
  4. Patenonkel

    Patenonkel Newbie

    Registriert seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Weimar
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Frührehabilitation, Stroke-Unit
    Hallo,
    ich bin Schüler im 1. Lehrjahr und habe schon Erfahrungen sammeln können. Ich denke das mein hohes Einstiegsalter (27) für den Beruf mir bei der Bewältigung solcher Konflikte schon sehr hilft.
    Wenn es Konflikte unter Kollegen / Sationsleitung usw. gibt sollte man dies immer ansprechen und nicht in sich hineinfressen. Wenn sich sowas aufstaut ist das Betriebsklima irgendwann komplett am Ende und das merken als Erstes dann die Patienten.
    Scheut Euch bitte nie Probleme angemessen anzusprechen!!!! Es gibt immer einen Vorgesetzten für die Person mit der man Probleme hat.

    Nun, motzende Patienten? Wer kennt das nicht in unserer Branche.....
    Das Wichtigste hier ist: NICHTS PERSÖNLICH NEHMEN!

    Viele Patienten kann ich nur für ihre unendliche Geduld bewundern, und die die dann mal die Nerven verlieren kann ich dann gut verstehen.
    Mit ein bisschen Einfühlungsvermögen und den richtigen (wenn auch manchmal rauen) Worten ist es auch möglich, mit motzenden Patienten gut und angemessen umzugehen.

    Viele Grüße
    Patenonkel
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Konflikte Krankenhaus Forum Datum
Organisation der Praxisanleitung und Rollenkonflikte Praxisanleiter und Mentoren 08.03.2010
Konflikte im Pflegealltag Talk, Talk, Talk 26.11.2009
Professioneller Umgang mit Stress und Konflikten und andere Seminare Werbung und interessante Links 09.11.2009
Konflikte rund um die praktische Ausbildung Ausbildungsinhalte 13.01.2009
Konflikte im Team - ein notwendiges Übel auf Kosten aller? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 01.08.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.