Kompatibilität von Medikamenten bei intravenöser Gabe

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Stern32, 05.12.2006.

  1. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo ihr lieben,

    ich würde von euch gerne wissen welche Medikamente man zusammen geben bzw. zusammen laufen lassen Kann (ZVK[proSchenkel]) und welche nicht?!

    Zum Beispiel weiß ich das man ACC und Lasix nicht nacheinander spritzen soll weil es flocken kann! Genauso Bronchoparat sollte alleine laufen am besten ein Schenkel des ZVK´s , weil dieses auch schnell ausflocken kann!!!

    Habt Ihr noch mehr beispiele???
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo TinaG,

    frag doch mal bei eurem Vertreter von Fresenius nach, ob sie euch ihr Programm KIK - Kompatibilität im Katheter überlassen.
    Wir haben dies auf den Intensivstationen auf den PC's. Das erzählt dir ganz genau wo, was laufen darf, soll, kann.

    Vermutlich gibt es das Programm auch noch von anderen Firmen, ich will hier keine Schleichwerbung machen, aber ich kenne nur dieses Programm.

    Auch euer Apotheker kann dir weiterhelfen.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Prinzipiell kann man sagen, dass Medikament mit ähnlichem pH (sauer, alkalisch, neutral) zusammen laufen können. Wobei es auch hier Ausnahmen gibt.
    Wir haben eine Liste in unserem Intranet, die regelmäßig aktualisiert wird. War aber viel Arbeit, bis die erstellt war.
    Am besten mit der Apotheke auseinander setzen.
    Furosemidprodukte reagieren mit sehr vielen Medikamten. Von daher am ehesten alleine laufen lassen bei kontinuierlicher Gabe. Hydrocortison reagiert auch mit SEHR vielen Medikamenten. Alleine laufen lassen oder als Bolus applizieren (lassen).
    Wenn etwas nacheinander gespritzt wird empfiehlt es sich eh, dass mit etwas NaCl 0,9% zwischen"gespült" wird.
    Heparin reagiert auch gerne. Idealerweise allein, oder sehr patientennah.
    Die Liste ist SEHR lang, ... würde empfehlen in Kooperation mit der Hausapotheke eine Liste zu erstellen.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Mobitz,

    warum macht ihr euch soviel Arbeit, wenn es das Programm kostenlos gibt?

    Ich bin ein grosser Fan von KIK, weil ich das Infusionsprogramm individuell für jeden Patienten zusammenstellen kann. Dort sind auch die Medikamente von unterschiedlichen Herstellern aufgelistet.

    Ähm, ausserdem habe ich gelogen, es ist nicht von Fresenius sondern von Braun Melsungen, tschuldigung.

    Schau mal hier:
    Kompatibilität im Katheter, mehr Sicherheit in der Infusionstherapie

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Muss ehrlich gestehen, dass ich das Programm nicht kenne.
    Werde mich mal damit auseinandersetzen bei Gelegenheit.
    Weiß nicht ob es das da auch gibt, aber wir haben halt auch dabei stehen, welche bei uns gängigen Parallelinfusionen möglich sind und was nicht geht.
    Und verschiedene andere Nettigkeiten wurde da noch eingebaut. War zwar Arbeit, aber jetzt sehr übersichtlich und informativ.
    Werde mir aber mal Deinen Link ansehen bei Gelegenheit.
    Mal sehen, wie BBraun das gestaltet hat :wink1:
     
  6. Tempo

    Tempo Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Neben KIK haben wir von Braun noch eine Kompatibilitätstabelle bekommen. Da stehen die gängigsten Medikamente drauf und man muß nicht ständig an den PC.
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hey Tempo!

    In welche Form liegt diese vor? Wäre es dir möglich diese hier zu veröffentlichen?

    Ansonsten frag ich mal bei uns auf Intensiv nach obs sowas bei uns gibt. (Glaub ich aber nicht :-)
     
  8. Tempo

    Tempo Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    KIK ist doch eine kostenpflichtige Software oder? Hatte da letztens kurz mala uf die HP geschaut.

    So wichtig ist es mir auch nicht ;)
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,

    KIK ist nicht kostenpflichtig, wir haben sie als Kunde der Firma kostenlos bekommen.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  11. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    @ Tempo,
    ich wär auch an deiner Kompatibilitätstabelle interessiert :D

    LG Tobias
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Tobias,

    schreibe der Firma Braun eine email und fordere einige Tabellen an, das geht als Kunde meist ganz problemlos oder du fragst bei eurem Vertreter nach.
    Ich bevorzuge zwar das PC Programm, aber auch die Tabellen sind nicht schlecht.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kompatibilität Medikamenten intravenöser Forum Datum
Kompatibilität Stahl-/Titan-Implantate OP-Pflege 16.11.2008
Inkompatibilität von Amphotericin B mit: Pharmakologie 26.10.2002
Inkompatibilität von Catapresan® mit: Pharmakologie 26.10.2002
Inkompatibilitäten von Amiodaron / Cordarex® Pharmakologie 19.10.2002
Inkompatibilitäten von Alteplase - Actilyse® mit: Pharmakologie 19.10.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.