Kommunikationshilfen bei Tracheostoma

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von pflegeschüler1988, 29.03.2007.

  1. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,ich brauch mal wieder eure Hilfe,welche Kommunikationshilfen gibt es bei einem Tracheostoma und wie läuft die Kommunikation allgemein?Vielen Dank im Vorraus.SG pflegeschüler1988
     
  2. Berthild

    Berthild Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bad Wildungen
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    Hallo pflegeschüler,

    Kommunikation mit Trachealkanülenträgern ist schon eine Herausforderung. Die Frage ist nur: Kann er nicht sprechen, weil er durch die Kanüle "stumm geschaltet" ist, oder ist er aphasisch? Warum hat er die Kanüle?

    Wenn der Pat. grundsätzlich sprechen kann, gibt es Sprechaufsätze verschiedener Bauformen. Dazu muss die Kanüle jedoch entblockt werden. Das wiederum wird bei uns erstmal von den Logopäden überprüft. Also, Deine Frage kann eigentlich erst beantwortet werden, wenn bekannt ist, warum Kanülenträger und was für eine Bauform trägt er.

    Kann aber gut nachvollziehen, dass es Dich beschäftigt. Wünsche Dir nen ersprießlichen Tag und noch viele Antworten...

    LG Berthild
     
  3. Allround

    Allround Newbie

    Registriert seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelferin
    Ort:
    Berlin
    Es gibt auch einfachere Formen mit jedmanden zu kommunizieren der ein Tracheostoma trägt.Es gibt zum bsp. Bild Tafeln wo der Pat zeigen kann was er hat wie zum Beispiel schmerzen oder ähnliches.Wir haben auch eine Bewohnerin mit tracheostomo die nicht sprechen kann und wir Kommunizieren mit Ihr über augenkontakt wir stellen ja/nein fragen und einmal zwinkern jeißt ja und zweimal zwinkern heißt nein.diese beiden Variaten gehen aber nur mit geistig fitten patienten.
     
  4. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    bei uns gibt es auch diese Sprechaufsätze für die Kanülen, allerdings machen wir das als Pflegepersonal selbst wenn der Pat. gut an der feuchten Nase atmen kann.
    Ansonsten nehmen wir auch einfach Zettel und Stifft.
    Bei manchen kann man aber auch gut Lippen lesen.

    gruß TinaG.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kommunikationshilfen Tracheostoma Forum Datum
Tracheostoma und essen Intensiv- und Anästhesiepflege 26.03.2013
Infiziertes Tracheostoma schliessen Wundmanagement 15.01.2013
Tracheostomapflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.08.2012
Altenheim; Umgang mit Tracheostoma; Sekretbildung,richtig absaugen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 15.08.2012
Tätigkeitsfeld Tracheostoma- und Beatmungspatienten Raum Ingolstadt Augsburg Stellenangebote 05.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.