Kommt der Tod oft vor?

Tiffy

Newbie
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
2
Mein Traumberuf ist Kinderkrankenschwester. Ich habe zur Zeit auch ein Praktikum im Krankenhaus. Leiser aber nicht auf der Kinderstation. War leider schon vergeben. :( Da wo ich jetzt bin ist es zwar auch nicht schlecht... aber naja. Was ich fragen wollte ist, ob bei euch viele Kinder sterben... Und auch wie ihr damit so umgeht.
____________________________
Danke schon mal für die Antworten

Tiffy
 

urmel

Stammgast
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
291
Hallo Tiffy,
also ich kann über dolchr Erfahrungen nicht sprechen, bin keine Kinderkrankenschwester.
Aber ein Tip: mach´ Doch noch ein Praktikum in einer Kinderklinik, dann siehst Du schon besser was auf Dich zukommen wird.

LG
urmel
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Tiffi,

ich arbeite an einer Kinderintensivstation. Der Tod eines Kindes ist bei uns immer wieder einmal ein Thema. Sei es bei uns an der Station, wenn ein Kind stirbt oder wenn wir Herzalarm laufen.

Ich habe einige Beiträge über den Umgang mit dem Tod eines Kindes, bzw. den Umgang mit den Angehörigen ins Forum gestellt. Die findest du im Forum – Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden.

An einer Kinderintensivstation, sterben natürlich öfter Kinder als auf den Pflegestationen, doch auch dort kommt er immer wieder vor! Der Tod, Tiffi – gehört im Krankenhaus auch an Kinderstationen, nun mal dazu!

Stirbt ein Kind bei uns an der Station, findet sich immer jemand mit dem du darüber sprechen kannst. Im Laufe der Zeit lernst du, dir die Hilfe zu holen die du benötigst. Lernst es, dich ein wenig abzugrenzen und dennoch für die Eltern und das Kind da zu sein! Bei uns bekommst du jederzeit Hilfe vom Team, kannst dir Unterstützung, Hilfe oder auch eine Ablöse holen!

Ich lesen oft und viel Literatur. Spreche viel und oft mit Freunden und Kollegen über den Tod. Lasse mich auf solche Gespräche ein. Teilweise um zu erfahren, wie die anderen damit umgehen, teilweise um die Dinge zu verarbeiten!

Wann immer du jemanden zum Reden benötigst, bei uns an der Station ist immer jemand da für dich. Sei es jetzt von Seiten des Pflegpersonals oder auch von unseren Ärzten.

Sehr intensiv habe ich mich mit dem Tod beschäftig als das Baby meiner Freundin an SIDS gestorben ist. Dies hat sich dann auch beruflich bemerkbar gemacht. Damals habe ich viel nachgedacht und mich sehr intensiv mit dem Tod und den Problemen meiner Freundin auseinandergesetzt!

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort weiterhelfen.

Schicke dir liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!