Kolloquium im Rahmen der Mentorenfortbildung

Janine

Newbie
Mitglied seit
13.01.2003
Beiträge
2
Hallo zusammen!
Ich bin Krankenschwester und im Moment bereite ich mich im Rahmen einer Fortbildung zum Mentorin auf mein Kolloquium (abschlussveranstaltung) vor, mein thema lautet, Begleitung von Schülern durch die Praktische Prüfung.
In diesem Rahmen hab ich die Frage: Wie habt ihr die Prüfung erlebt??
Wie können die Station bzw die Mentoren Euch bei der Vorbereitung helfen, beistehen????

Hab das thema zwar schon unter examen gepostet doch ich such auch hier mal nach tipps und Anregungen zu dem Thema!!

bin für alles dankmal

Janine
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hallo Janine,

ich habe eben nochmal die Hausarbeit von einem Kollegen gelesen, dort wird die Anleitung hinterfragt. Vielleicht hilft es Dir weiter, Du kannst sie Dir hier runterladen !

Bewältigung psychosozial belastender Situationen, von Jürgen Jannack

Er hat in seinem Literaturverzeichnis einige Quellen genannt die Dir bestimmt auch weiter helfen werden.
Viel Spaß beim lesen !
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!