Können Patienten eine Toilette benutzen ohne irgendetwas anzufassen?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von rkar, 04.05.2010.

  1. rkar

    rkar Newbie

    Registriert seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits!

    Wir führen an der WU Wien gerade ein Innovationsprojekt mit dem Thema "Steigerung der Hygiene in Flugzeugwaschräume" durch.
    Bisher wissen wir unter Anderem dass Passagiere versuchen dierekten Kontakt mit der Einrichtung einer Toilette zu vermeiden.

    Ich würde gerne von Ihnen wissen ob in der Krankenpflege Technologien verwendet werden die eine Alternative zu den bisher verwendeten IR-Sensoren bieten? (So dass beispielsweise körperlich beeinträchtigte Patienten Geräte, Schalter etc bedienen können ohne sie zu berühren)
    Gibt es Möglichkeiten die Bewegungsabläufe einer Person zu erkennen, so dass der "Raum" erkennt was diese Person gerade tut und darauf reagiert? (zB die Tür oder den Abfalleimer öffnet etc...)

    Kennen Sie vielleicht Spezialisten auf dem Gebiet, die uns solche Fragen beantworten könnten?

    Danke im Vorraus und LG
     
  2. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I, Rettungsassistent, Praxisanleiter DKG
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    50% Praxisanleiter, 50% Dialyse
    Hallo rkar!

    Die Innovation in der Pflege heißt P U T Z E N !!!

    Und zwar im besten Fall durch eine "Fachkraft für Gebäudereinigung",in praxi jedoch durch die Pflege persönlich, die sich sehr darüber freut!!
    ( Ich weiß nicht, wer dafür bei stark verschmutzen WC`s auf Interkontinentalflügen zuständig ist)

    Nun mal im Ernst, mein Lösungsvorschlag heißt Nanotechnologie, also Oberflächen wo der Schmutz "abperlt" und vielleicht ja sogar desinfizierend wirken.

    Viele liebe Grüße

    Werner
     
  3. Kücken04

    Kücken04 Newbie

    Registriert seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ich glaub die Frage war ernst gemeint, können ja nicht alle wissen das manche Putzfrauen auf unserer Dialyse nicht die Besten sind.

    Aber jetzt mal im ernst alle Sanifer Raststätten sind hygienischer als ne Krankenhaus - Toilette. Also wir sind hier glaub ich nicht die besten Ansprechpartner.
     
  4. rkar

    rkar Newbie

    Registriert seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja.. Putzen würde wohl auch ganz gut funktionieren :mryellow:

    Ich meinte eigentlich eher ob es speziell bei Patienten die etwas aus irgendwelchen Gründen nicht mit der Hand betätigen KÖNNEN (weil sie beispielsweise gelähmt sind etc..) Vorrichtungen gibt die ein selbstständiges Benutzen der Toilette/Lichtschalter/Türen/Fernseher.... ermöglichen?

    Nanotechnologie und schmutzabweisende/antibakterielle Oberflächen sind natürlich auch ein Thema dass einige meiner Kollegen behandeln :-)

    LG
     
  5. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I, Rettungsassistent, Praxisanleiter DKG
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    50% Praxisanleiter, 50% Dialyse
    Hallo rkar,

    mehr als die Einrichtung eines typischen Behinderten-WC´s gibt es auch in Krankenhäusern nicht.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was ich kenne sind Bewegungsmelder für Licht.
    Optische Sensoren für Wasserhähne
    WC-Brillen die sich nach Benutzung selbst reinigen - die Spültaste muss gedrückt werden, dann läuft automatisch eine Desinfektion der WC-Brille.
    Fusstaster für die Spülung.
     
  7. USA-Frosch

    USA-Frosch Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Aufnahmestation in der Psychiatrie
    Hach, solch eine Technologie wäre super im Sanitärbereich der Station

    aber das ist Zukunftsmusik und wahrscheinlich sauteuer...
     
  8. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    mir ist auch nichts Anderes bekannt, als das Narde2003 nennt...:weissnix:
    Kann mir aber vorstellen: wenn Bildschirme von zB Tetraplegikern mit Blicken bedient werden können, dann bestimmt auch Türöffnungen oder Toil-spülungen.
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In einem Hospiz hab ich mal einen Sensor am Haltegriff vor / neben der Toilettenschüssel gesehen, mit dem man die Spülung betätigen konnte. Praktisch für die Patienten, die sich nicht mehr oder nur mühsam zum Spülkasten umdrehen können.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Können Patienten eine Forum Datum
News Karrierecenter: Wie Sie im Beruf vorankommen können Pressebereich 09.02.2016
News Pflegende können im Ausland hospitieren Pressebereich 28.05.2015
Werbung Filmprojekt "Als Krankenschwester musst Du das abkönnen!" Werbung und interessante Links 02.12.2014
Job-Angebot Damit Sie auch morgen noch qualitativ pflegen können Stellenangebote 02.10.2014
Studium, um den Menschen noch besser helfen zu können? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 03.05.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.