Knieschmerzen am Schienbeinkopf (Beule)

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Elisabethfreak, 08.02.2008.

  1. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Mal eine persönliche Frage,
    War vor 3 Wochen Skilaufen in Österreich, dabei bin ich gestürzt und mein rechter Ski ist nicht abgegangen und heftig mehrmals gegen mein linkes Knie geschlagen, tat ordentlich weh, konnte auch nicht gleich weiterfahren... war jedoch nicht beim Arzt, weil die Symptome nur beim sitzen, Treppensteigen und Hinhocken auftraten... Mittlerweile ist es ein bissl besser geworden, aber ich kann mich immer noch nicht hinknien geschweige denn das Knie richtig belatsen. Es ist an der linken Außenseite ein bissl blau und der Schienbeinkopf hat immer noch eine Beule, rechts ziepen die Bänder auch oft....beim laufen hab ich jedoch keine Schmerzen (humpel alos nicht). Sollte ich anch 3 Wochen doch mal zum Arzt oder noch abwarten und schauen ob es besser wird. Ich tippe ja auch eine Prellung
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabethfreak,

    ich an deiner Stelle würde einen Arzt aufsuchen. Du weisst ja, aus der Ferne kann man nix sagen und darf man auch nichts sagen.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  3. mel.borkenhagen

    mel.borkenhagen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo Elisabethfreak,

    Bitte gehe zu einem Arzt, wenn du nach drei Wochen immer noch Schmerzen hast und nicht richtig beugen kannst, wäre es sinnvoll, du tust dir keinen Gefallen.
    Gute Besserung!!

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  4. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Salut,
    auf welche Art hat der freundliche Doc dich den untersucht (z.B.Lachmann Test)?
    Frag doch mal unverfänglich nach einer MRT (Kernspin) Verordnung.

    Gute Besserung:emba:
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich würde sagen - keiner!
     
  6. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    ich war wie gesagt noch nicht beim Arzt...
     
  7. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    dann würd ich aber schnellstens gehen, wenns nicht besser wird, hier kann dir sonst keiner helfen so aus der Ferne!
     
  8. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    so war jetzt gestern beim Arzt, wurde geröngt und ein Ultraschall gemacht. An den Bändern und den Menisken ist alles ok. Auf dem Röntgenbild sieht man ganzs chwach unebenheiten. Die Ärztin meinte ich soll am Montag nochmla hin und mich entscheiden ob ich ein MRT will, weil sie den Verdacht hat, dass ich einen Haarriss habe.
    Wie wird so ein Haarriss behandelt, wenn sich herrausstellt, das es einer ist?
    Ist ein Haarriss nicht sowas wie ein kl. Knochenbruch oder so?
    Hätte ich da nicht gleich viel dollere Schmerzen udn hätte nicht weiterfahren können?
    HAb jetzt einen Salbenverband bekommen, aber bis jetzt merk ich keine Verbesserung.
     
  9. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Salut.
    Wurden beide Unterschenkel geröngt? Oftmals sind diese Unebenheiten schon vor einem Unfallgeschehen vorhanden, ähnlich wie beidem sog. Tennisellenbogen.

    Haarisse= haarfeine Rissse (Frakturen) in der Knochensubstanz

    Da ich hier keine Behandlungsvorschläge machen möchte, kann ich nur schildern wie in unserer Abteilung damit umgegangen wird.

    Nach Festlegung der Diagnose ggf. durch ein MRT wird diese Verletzung mit Zinkleimverbänden max 2 Wochen etwas ruhig gestellt. Danach beginnt die sog. Frühmobilisation, da es im Knie sehr schnell zu Bewegungseinschränkungen in Folge von Ruhigstellungen kommen kann.
    Die Schmerzbehandlung wird i.d. R. mit Diclophenac begonnen und bei Verträglichkeit weitergeführt. (Entzündungshemmend, Abschwellend)

    Viele Menschen sind aber auch schon mit vergleichbaren Verletzungen herumgelaufen, haben Schmerzbekämpfung betrieben und es ist auch geheilt, ohne das sie es wußten.

    Ein MRT ist ganz Sinnvoll wenn man gleichzeitig die Strukturen im Knie beurteilen möchte, da es bei Skiunfällen sehr häufig zu sog. Kniebinnenschäden kommen kann.

    Ich hoffe ich konnte etwas helfen, auch ohne Behandlungsvorschläge zu machen:mrgreen:
     
    #9 neo57, 21.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.2008
  10. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    hey danke für deine Antwort, also am Montag muss ich ja eh zum Arzt, dort werd ich dann einen MRT Termin mir geben lassen, weil ich denke es ists chon sinnvoll sowas zu machen, hab ja seit über 4 Wochen schmerzen, morgen schon 5 Wochen. So ein Zinkleimverband ist da ssowas wie ein Gips? Ich hab jetzt einen Salbenverband davor bin ich ja normal rumgelaufen, vllt. muss ja auch gar nichts gemacht werden??!!...
     
  11. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    hab jetzt den Befund vom MRT

    1. Gelenkkapsel ist verletzt (überdehnt)
    2. kniescheibe steht seitl. schief, durch gewalteinwirkung
    3. teilweiser riss des vorderen kreuzbandes...

    wie wir denn sowas behandelt... hab erst am montag nächste woche einen Termin
     
  12. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Reinschauen und je nach Schaden flicken :mrgreen:
     
  13. mel.borkenhagen

    mel.borkenhagen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Lass dir ne ASK (Arthroskopie) machen und man weiß mehr, bzw. kann den Fehler gleich beheben, bevor du längerfristige Probleme mit dem Knie bekommst!

    Gute Besserung
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.