Klosterfahrt?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Crazy_Beccy, 01.06.2008.

  1. Crazy_Beccy

    Crazy_Beccy Stammgast

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin in Lemgo
    Akt. Einsatzbereich:
    zzt. noch Schule :D
    Hey!
    Ich hab von vielen gehört, dass es in der Ausbildung, so Ende des 2. Jahres, eine Klosterfahrt geben soll.
    Man muss alles abgegeben(Handy, Mp3Player usw.) und zu sich selbst finden....
    habt ihr auch Erfahrungen damit?
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Wir hatten in der Ausbildung jedes Jahr Besinnungstagen in einem Stift. Handy usw. war nicht erlaubt. Was willst du genau wissen?

    Gruß,
    Lin
     
  3. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Noch nie von gehört, was bitte soll das bringen?
    Muss man das mitmachen?
     
  4. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Also, verallgemeinern würde ich das nicht, das kommt auf die Schulen an. Die konfessionellen Träger machen sowas eher. Ich war bei Einkehrtagen auf einer Burg, da war tagsüber kein Handy erlaubt und den ganzen Tag wurde Unterricht in Berufskunde und Ethik gemacht, später darüber ne Aufgabe geschrieben. Das wiederholt sich in jedem Kurs, z.B. im Oberkurs ist das Ganze ein Sterbeseminar.
     
  5. Crazy_Beccy

    Crazy_Beccy Stammgast

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin in Lemgo
    Akt. Einsatzbereich:
    zzt. noch Schule :D
    Ich mache in einem Klinikum das - soweit ich weiß - weder evangelisch noch katholisch ist... bin ehrlich gesagt froh drum, da ich mit Kirchenkram nicht wirklich was am Hut habe :emba:
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Und dann ne Klosterfahrt?
    Komisch!


    Wir hatten n Sterbesminar über eine Woche.
    Aber Handy abgeben oder so ein Quatsch war nicht.
    Kann einen auch keiner zu zwingen...!!
     
  7. Crazy_Beccy

    Crazy_Beccy Stammgast

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin in Lemgo
    Akt. Einsatzbereich:
    zzt. noch Schule :D
    Nein ich weiß es ja nich..
    aber die Schülerin is auch in nem katholischen Haus also hab ich noch Hoffnung:mrgreen:
     
  8. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    du scheinst auch mit dem Arbeitgeberkram nicht wirklich was am Hut zu haben wenn du nicht mal weisst ob das Haus von einem kirchlichen Träger betrieben wird. Sachen gibts...
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft

    Welche Schülerin?

    Hast also von jemand Anderen, von ner anderen Schule gehört das es da so läuft?
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die Räumlichkeit "Kloster" scheint hier ja richtig Angst zu machen. Geht es hier aber nicht eher darum ein Seminar in einer anderen Umgebung zu besuchen?

    Ich verstehe dich so: Du willst eine Unterrichtseinheit (hier wahrscheinlich Sterbeseminar) nicht besuchen, weil es von einem gläubigen Menschen gehalten wird. Der Seminarleiter möchte eine bestimmet Atmosphäre schaffen, die du als zu spirituell empfindest... spielen da nicht eventuell deine Vourteile eine große Rolle.
    Niemand wird dich bekehren wollen- weder in einem Kloster noch sonstwo. Du brauchst also keine Bedenken haben.

    Aber vielleicht ist es für dich eine gute Prüfung zum Thema Toleranz und Weltoffenheit. Spiritualität gehört nun mal in unsere Gesellschaft- egal an was du glaubst.

    Elisabeth
     
  11. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Hmmmm.... deswegen beten wir auch nicht den ganzen Tag, nur weil mein Arbeitgeber die Diakonie ist.
    Es ist auch real, dass viele ältere Patienten gläubig sind.
    Ausserdem - was wäre falsch daran, sich in einem Kloster mal ein bisschen zu besinnen? Ethisch zu bedenken, was es heißt, (kranker) Mensch zu sein? Wenn du so dringend dein Handy brauchst, dann bitteschön! Es wird dir keiner wegnehmen, du bist doch nicht mehr im Kindergarten!
    Und wenn andere Schüler dir Dinge erzählen, dann warte ab und bilde dir selber eine Meinung darüber! Oft sind eigene Eindrücke ganz anders als die Erzählungen!
    Deine Ausbildung hat noch nicht begonnen - lass es doch erst mal auf dich zu kommen!
     
  12. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo Zusammen! :wavey:

    Wo genau fahrt ihr denn hin ?

    Wir haben so etwas auch gemacht. Das war aber nicht in einem Kloster -so wie auch bei uns immer erzählt wurde- sondern, es gab eine Bildungsstätte mit Übernachtungsmöglichkeiten an ein Kloster angegliedert.

    Wir haben diese Woche dort zum Zusammenhalt der Gruppe verbracht.
    Ich war auch erst sehr skeptisch, stehe nämlich nicht gerade auf solche Spiele und so was ... aber es war wirklich toll.
    Ich würde immer wieder hin fahren!
    Wir haben Spiele zum Zusammenhalt gemacht ... man musste zusammen Aufgaben lösen, oder sich gegenseitig irgendwie helfen ...
    Einen Tag haben wir uns auch so mit und selbst beschäftigt, Fragen über sich und sein Inneres für sich beantwortet ...

    Aber ich weiß ja nicht aus welchem Grund ihr dahin fahrt. Wenn es um ein Sterbeseminar geht, dann macht ihr sicher andere Dinge.
    Falls es aber so ein Thema ist, wie wir es hatten kann ich gerne noch mehr berichten ... :-)

    Und wenn ihr aus dem Grund dahin fahrt, wie wir es gemacht haben hat es ja nix mit konfessionellem oder nicht konfessionellem Haus zu tun.

    Und ach ja, Handy etc mussten wir nicht abgeben!

    LG Eure Sonnenblume :flowerpower:
     
  13. Lugaer

    Lugaer Newbie

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuK
    Ort:
    Wetzlar
    Beachte bitte auch, dass normalerweise solche "Besinnungstage", egal mit welchem Inhalt, auch wenn in einem Kloster und unter ev. (Co-)Leitung eines Mönches? nicht rein christlich orientiert sind.
    Selbst wenn, möchte ich zu bedenken geben, dass ein ganzer Teil der Patienten christlich geprägt sind und speziell in angespannten Situationen (z.B. Angst bis hin zur Sterbeerwartung) dich eben mit diesem Glauben konfrontieren werden.( ... ja es wäre auch sinnvoll sich mit den anderen großen Religionen in Deutschland auseinander zu setzen)

    Zum anderen ist die Gestaltung eines solchen Aufenthaltes stark von dem gastgebenden Orden abhängig (unterschiedliche Zielgruppe des Ordens z.B. bei Franziskanern ärmere Schichten, Armutsgelübde oder nicht, Zuwendung zu anderen Religionen -wieder bei Franziskanern: Kontakte zum Buddhismus, ...)

    siehe dazu:
    Liste der Ordensgemeinschaften – Wikipedia

    Grüße Lucas
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.