Klausurfrage zum Thema Gynäkologie

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von julemaus, 18.08.2010.

  1. julemaus

    julemaus Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    wir haben vor 4 wochen eine klausur geschrieben zum thema gynäkologie.
    unter anderm war dort ein fallbeispiel das eine frau nach einer pelviskopie schmerzen in den schultern hat. den grund dafür habe ich mittlerweile herausgefunden( aufgrund der reizung eines nerves)
    aber welche interventionen sind möglich? schmerzmedis, kühlung und schonung wurden mir als fehler angestrichen.
    was gibt es denn noch für interventionen, die man durchführen könnte?

    2. frage: was gibt es für ursachen wenn eine patienten am 2. postpartalen tag eine polyurie aufweißt? ich hätte eigentlich gedacht das der uterus auf die blase drückt aber das ist falsch gewesen.
    habt ihr iwelche ideen dazu?
     
  2. Fleur79

    Fleur79 Newbie

    Registriert seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester I&A, Praxisanleiterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Genau kann ich das mit der Polyurie postpartum nicht mehr erklären. Kann mich aber daran erinnern das wir das auch in der "Wöchnerinnenpflege" unterrichtet bekommen haben. Meine Unterrichtsschwester hat glaube damals gesagt, da wird halt alles rausgeschwommen ( ??? ). Als wir übrigens geraume Zeit später in Krankheitslehre Gyn und Geburtshilfe hatte, wußte unsere Ärztin nix von ner Polyurie. Hat mich damals verwundert aber ich / wir haben nicht näher nachgefragt.

    Zu deiner ersten Frage fällt mir leider nichts mehr ein...
     
  3. Bibi Kling

    Bibi Kling Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    FLP-OP
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Funktion:
    FLP-OP
    Hey Julemaus,
    eine weitere Ursache für die Schmerzen in der Schulter kann die OP sein. Die Pat. liegt in extremer Kopftieflage (cave Nerven...) und wird mit CO2 "aufgeblasen". Wenn Du das nächste mal eine Brauseflasche aufmachst achte mal darauf, was passiert... Genau! CO2 entweicht nach oben .
    Genau das gleiche passiert im Körper. CO2 wird vom Gewebe aufgenommen
    und im Laufe der Zeit abgebaut. Aber solange es da ist, steigt es nach oben-auch im Gewebe- und das macht Schmerzen. Nutze die Gelegenheit und gehe in den OP! Dann hast Du auch Verständnis für Deine operierten Patienten auf Station. Denn jeder noch so "kleine" Eingriff für uns, ist ein"großer" Eingriff für den Patienten und immer mitbestimmtenSchmerzmustern verbunden. Wenn eine Pneumonie oder ein Lagerungsschaden ausgeschlossen ist, gehen die Schmerzen irgendwann von allein weg. Allerdings sollte man mit Analgetika nicht geizen, den das Gehirn hat ein Schmerzgedächtnis. Akupunktur und Akupressur können auch helfen.
    Für die Polyurie kann es verschiedene Ursachen geben. Viele Schwangere lagern gerade in den letzten SSW Wasser ein und nach der Geburt stellt der Körper ja auch den Hormonhaushalt um. Und wenn der Pat. nicht noch Begleiterkrankungen hat, will der Körper das nun überschüssige Wasser, inclusive der Schlackestoffe wieder los werden. Ein Urologe oder Endokrinologe kann Dir bestimmt erschöpfend Auskunft geben.
    Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen!
    LG die Bibi
     
  4. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hast Du mal Deine Lehrerin/Dozenti gefragt, wie die richtigen Antworten lauten?
    Bei den Schulterschmerzen plädiere ich für Wärmeanwendung (Nervenschmerzen behandelt man nicht mit Kälte sondern mit Wärme).
    Was die Polyurie betrifft, stimme ich Bibi zu. Ich habe in meiner Schwangerschaft sehr stark eingelagert. In den ersten Tagen nach der Geburt habe ich entsprechend große Mengen Urin gelassen (5 Tage nach der Geburt hatte ich 14 kg weniger als direkt vor der Geburt).
     
  5. julemaus

    julemaus Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure lieben antorten, das hilft mir schon mal etwas weiter^^.

    in den op zu gehen habe ich momentan nich die möglichkeit und meine lehrerin kann ich erst nach der klausur befragen. (ich hab die klausur von jemand anderem und wir schreiben genau die gleiche*pfeif)

    aber bibi, ich habe ja bei pflegeinterventionen nach pelviskopie ja die schmerzmedikation angegeben, aber die wurde ja als falschgewertet.
     
  6. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    wie geschrieben, es wird nach der pflegerischen (Lagerung etc.) Intervention gefragt und die beinhaltet nun mal nicht die Schmerzmittelgabe. Meine Pflegelehrerin hat immer gesagt, egal was gefragt wird gibt als zweiten Punkt an:umgehend Arzt informieren, zwecks eventualer Schmerzbehandlung.
     
  7. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Dei Schulterschmerzen kommen von dem in den Bauchraum eingebrachten CO2. Das kann nicht immer komplett "abgelassen" werden und die Reste drücken auf die Zwechfellkuppeln, was der N. phrenicus als Schulterschmerz an das Gehirn weiterleitet.
    Zur Polyurie wies ich nix!

    Matras
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Klausurfrage Thema Gynäkologie Forum Datum
Klausurfragen zu den Themen "Atmen" und "Infusionstherapie" Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 09.06.2010
Thema für die Facharbeit gesucht :( Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 28.11.2016
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016
Thema Facharbeit Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.09.2016
Umfrage zum Thema "Bettensperrung auf Intensiv": Bitte um Teilnahme Intensiv- und Anästhesiepflege 09.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.