Kirchenaustritt

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Toon World, 15.10.2013.

  1. Toon World

    Toon World Gast

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage. Wie der Titel schon sagt plane ich demnächst meinen Austritt aus der katholischen Kirche. Allerdings habe ich mir die Frage gestellt ob es möglich wäre mir mein Examen abzuerkennen da ich in einem katholischen Krankenhaus gelernt habe und dort praktisch drei Jahre unter Vertrag stand? Mit dem Vertrag habe ich mich damals dazu verpflichtet mich zu den Grundsätzen der katholischen Kirche zu bekennen. Ein Kirchenaustritt allerdings ist ja genau das Gegenteil und könnte auch ein Kündigungsgrund sein. Kann der Vertrag, obwohl er bereits abgelaufen ist, rückwirkend irgendwie nichtig gemacht werden sodass ich gar kein Anspruch auf mein Examen habe?

    Ich kann es mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, aber so ganz sicher bin ich mir nun doch nicht...
    Kann mir da jemand weiter helfen?
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wenn dann hat die Verpflichtung Auswirkungen auf den Arbeitsvertrag, der ja nicht mehr besteht. Mit der Abschlussprüfung hat er nichts zu tun, die bleibt gültig!
     
  3. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Das Examen kann man dir wegen einem Kirchenaustritt nicht aberkennen.

    Es könnte aber Schwierigkeiten mit zukünftigen Arbeitsverträgen bei konfessionell gebundenen Arbeitgebern geben. Nicht bei bei den Katholiken. Das Problem ist heutzutage etwas anders gelagert. Man wird an den Pranger gestellt, weil man KEINE Konfession hat.

    Ich bin übrigens seit ca. 35 Jahren konfessionslos und habe mich nie davon beeindrucken lassen, dass einige Arbeitgeber auf einer Konfession bestehen. Ich hatte immer genügend Auswahl. Wer mich ohne Konfession nicht haben wollte, hat eben Pech gehabt. Mittlerweile zwingt der Personalmangel manchen Arbeitgeber dazu umzudenken.
     
  4. Toon World

    Toon World Gast

    Aber das kann doch auch irgendwie nicht sein. Der Vertrag bestand drei Jahre während der Ausbildung und war befristet. In diesen drei Jahren habe ich alle Voraussetzungen und Pflichten für den Vertrag erfüllt. Der Vertrag ist auch bereits abgelaufen. Also habe ich diesem Vertrag gegenüber keine Rechte mehr, aber auch keine Pflichten. Das ist ja kein Vertrag auf Lebzeit. Eigentlich total logisch.

    Ich glaube das fällt nicht wirklich ins Gewicht. Erstens arbeite ich nicht mehr in der Pflege und habe es auch nicht mehr vor, und zweitens, wo, wenn nicht in der Pflege, trifft man noch auf religiöse Arbeitgeber? Vielleicht noch Kindergärten, aber auch da werde ich sicher nie arbeiten. :lol:
     
  5. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ich hatte mich wohl falsch ausgedrückt, ich meinte, wenn dann HÄTTE die Verpflichtung Konsequenzen bezüglich des Arbeitsvertrages und nicht auf das Examen, da der Arbeitsvertrag nicht mehr besteht, hat es auch keine Konsequenzen. Also: wenn du während deiner Ausbildung ausgetreten wärst, dann hätte dich die Schule wohl kündigen können, im Nachhinein ist da nichts mehr möglich (interessiert denk ich auch keinen mehr, der AG verfolgt dich ja nicht im weitern Berufs- und Privatleben).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kirchenaustritt Forum Datum
Probleme durch Kirchenaustritt? Adressen, Vergütung, Sonstiges 07.11.2004
News Kündigung einer Krankenschwester nach Kirchenaustritt Pressebereich 12.06.2003

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.