Kinofilm: supersize me

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
38
Ort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
Hallo!

Ich war grad im Kino und hab mir diesen Film angeschaut. Und ich bin absolut sprachlos!
:gruebel:
Ich hätte ja nicht gedacht, dass man es schafft seinen Körper innerhalb von 30 Tagen so zu grunde zu richten.

Ich schreib euch mal die Beschreibung in meinem Kinoanzeiger:

Warum sind viele Amerikaner so fett? Der New Yorker Filmemacher Morgan Spurlock ging in "Michael-Moore-Manier" dieser tief schürfenden Frage nach und ernährte sich im Selbstversuch 30 Tage lang nur von Produkten der größten Fastfood-Kette der Welt. Erstaunliches kam zu Tage: 25 Pfund mehr auf den Rippen, Leberwerte zum ERschrecken und Blutwerte, die seine Ärzte in höchste Alarmbereitschaft versetzten.
In seinem satirischen Film fragt Spurlock nach der Verantwortung der Konzerne und Konsumenten, nach dem großen Geld, das mit der "Fastfood-Kultur" gemacht wird und nach den Möglichkeiten, seine schwergewichtigen Landleute wieder zu einem gesünderen Volk zu machen. Ein ironischer Magenschwinger.

Absoluter Wahnsinn.

Natürlich liegt sehr viel der Verantwortung bei jedem selbst, denn wir sind alle mündige Bürger. Aber wie Menschen manipuliert werden können, schon krass...

Und ich bin ins Grübeln gekommen über meine eigenen Ernährungsgewohnheiten, die auch nicht so die gesündesten sind...




Habt ihr den Film gesehen? Was haltet ihr davon?

Ich finde den Film auf jeden Fall sehr sehenswert!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!