Kinderwunsch und Weiterbildung zur Stationsleitung

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von SrSa, 17.10.2009.

  1. SrSa

    SrSa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Augenklinik im Krankenhaus
    Hallo Zusammen, vielleicht habt ihr einen Rat und auch gesetzliches Wissen.
    Sollte das Thema hier falsch sein, bitte verschieben.

    Ich habe das Angebot bekommen, einer WB zu Stationsleitung zu machen.
    Welche Dauer und welche Art sind wir noch nicht eingegangen.

    Wir üben an einem Baby, aber schon seit knapp fünf Monaten. Das weiß keiner auf der Arbeit.
    Ich will ein Baby, aber de Chance auf die WB will ich auch nutzen.

    Wie kann ich beides unter einem Hut kriegen, das ich vorallem auch der WB gerecht werde? Fehlzeiten, Praxistage,..... .

    Über Ideen und Gedanken bin ich euch sehr dankbar.
     
  2. jok5030

    jok5030 Gesperrt

    Registriert seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Naja,noch bist Du nicht schwanger,also würde ich versuchen,die Weiterbildung jetzt zu machen und mir nach der WB den AV dazu geben lassen. Dann bist Du abgesichert und kannst nach dem Mutterschutz wieder in dieser Stellung arbeiten.
     
  3. sigjun

    sigjun Gast

    Wir können hier doch alle nicht hellsehen.
    Wirst Du schwanger während der Weiterbildung und hast Komplikationen, so dass Du nicht arbeiten kannst wirst Du den Anforderungen in der WB kaum nachkommen können.
    Läuft es komplikationslos, besteht die Chance, dass Du alles in der Zeit schaffst.
    Wirst Du überhaupt nicht schwanger, wirst Du diese WB mit größter Wahrscheinlichkeit ohne besondere Probleme erfoglreich zu Ende bringen.
    Aber wer soll das denn wissen?
    Du kannst somit evtl. entstehende Probleme nicht im Vorfeld lösen, da auch Du nicht in die Zukunft sehen kannst.
    Meine Vorgehensweise wäre daher diese WB anfangen uind positiv in die Zukunft sehen, dass ich sie auch zu Ende bringe. Über Probleme würde ich mir dann Gedanken machen wenn sie da sind, denn nur dann kann ich auch den richtigen Lösungsweg finden.
    Sollte Deine Familienplanung allerdings oberste Priorität haben würde ich es fair finden den Platz in der WB jemand anderem zu überlassen.
     
  4. SrSa

    SrSa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Augenklinik im Krankenhaus
    Hallo ihr zwei, danke für eure Antworten.

    also meine Gedanke an dem Posting waren nicht das ihr die Glaskugel befragt und mir eine 100%ige Lösung bietet. Entscheiden muß ich alleine, das ist klar, aber dachte das ihr vielleicht positive Anregungen habt, das man beides schaffen kann.

    Eher war es so gemeint ob man die WB pausieren kann, falls irgendwas nicht normal läuft.
    Wieviel Fehlzeiten dürfte man haben, falls es eintritt das man fehlen muß.

    Ob jemand in der gleichen Zwickmühle steckt oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

    Jahrelang passiert nichts und jetzt kommt alles auf einmal:wut:

    Werde wohl erstmal alles so laufen lassen und dann mal sehen was das Jahr 2010 mit sichbringt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kinderwunsch Weiterbildung Stationsleitung Forum Datum
Kinderwunsch und Wahl der Arbeitsstelle Talk, Talk, Talk 06.10.2012
Kinderwunsch: Arbeit & künstliche Befruchtung - Erfahrungen? Talk, Talk, Talk 21.02.2011
Kinderwunsch und infektiöse Patienten Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 30.08.2009
Kinderwunsch und befristeter Arbeitsvertrag Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 10.08.2009
16.12.2008 - NDR - Visite: Kinderwunsch - Wunschkind - Chancen künstlicher Befruchtung TV-Sendungen 16.12.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.