Kinderkrankenpflege in Frankreich

crest80

Newbie
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
1
Hallo!

Ich bin Französin und mache zurzeit die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester in Dortmund... mein Problem ist nun, was mache ich wenn ich hier in Deutschland keine Stelle bekommen sollte? Kann ich denn als Kinderkrankenschwester in Frankreich arbeiten? Ich weiss, dass diese Ausbildung so in Frankreich nicht existiert... weiss denn jemand wie ich die Anerkennung bekommen könnte? Muss ich denn mein Examen wiederholen?

Vielen Dank für eure Hilfe:gruebel:
 

Arbeitsmarktmanager

Junior-Mitglied
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
78
Crest80 ich glaube nicht dass Sie in Frankreich neue Examen machen müssen. Wie lange geht denn noch Ihre Ausbildung?

www.loffredemploi.fr - hier können Sie sich informieren! Wir gewinnen auch Fachkräfte aus Frankreich, und planen gerade ein Pilotprojekt der Brückenqualfizierung von Fachkräften, und unterstützen dann auch wenn gewünscht wird, die Rückkehr in die alte Heimat. Wissen Sie, alles ist möglich, und der Aufenthalt als Fachkraft in einem anderen Land erweitert die Sichtweise nicht nur für den beruflichen Werdegang, sondern auch für viele sozialen Bereiche. Übrigens, Kinderkrankenschwester kann für Sie auch der Start in eine weitere Karriere sein.

Die Ausbildungsbezeichnung in Ihrem Heimatland:
  • Infirmier puériculteur/Infirmière puéricultrice

  • Puériculteur/Puéricultrice
Wir fördern in unserem Pilotprojekt viele Möglichkeiten für das Gesundheitswesen!

Mit Zusatzqualifikationen Chancen verbessern
Eine gute Startposition für ein späteres Studium können sich angehende Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen verschaffen, indem sie bereits während ihrer Ausbildung Zusatzqualifikationen erwerben, z.B. die Fachhochschulreife als Basis für ein späteres Studium.

Die passende Beschäftigung finden
Nach ihrer Ausbildung arbeiten Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen in Krankenhäusern auf Kinder- und Säuglingsstationen oder in Kinderkliniken.

Die Beschäftigungsfähigkeit sichern
Für Gesundheits- und Pflegepersonal sind Weiterbildungen zur fachbezogenen beruflichen Anpassung gesetzlich vorgeschrieben. Durch Anpassungsweiterbildung kann man seine Fachkenntnisse aktuell halten, auf den neuesten Stand bringen und erweitern. Das Themenspektrum reicht dabei von Fachpflege bis hin zu IT-Anwendungen.

Beruflich weiterkommen
Eine Aufstiegsweiterbildung hilft, beruflich voranzukommen und Führungspositionen zu erreichen. Naheliegend ist es, die Prüfung als Fachkinderkrankenschwester/-pfleger abzulegen.

Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kann man auch studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss Pflegemanagement, -wissenschaft erwerben.

Sich selbstständig machen
Auch der Schritt in die Selbstständigkeit ist möglich, z.B. mit einem eigenen ambulanten Pflege- und Sozialdienst.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!