Kinder mit Hyperbilirubinämie

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Claudi574, 17.03.2011.

  1. Claudi574

    Claudi574 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo,

    bei uns steht bald eine Stationsbesprechung an und da wird auch der Umgang mit Billikindern neu besprochen.

    Es geht um gesunde Neugeborene.

    Nach welchen Richtlinien bekommen Eure Zwerge Phototherapie?

    Wie oft kontrolliert Ihr den Billiwert?

    Gebt Ihr Globuli?

    Wird weiter gestillt?
     
  2. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    NG bekommen dann eine phototherapie, wenn der arzt es anordnet (dieser hält sich wiederum an die normwerte, so wie bei jedem anderen blutwert auch)

    wie oft kontrolliert wird, hängt vom ausgangswert und vom wunsch des arztes ab, dafür gibts bei uns um haus keine richtlinie

    globuli gibts bei uns nicht. hab noch nie von globuli bei bilikinder gehört.

    warum sollte nicht gestillt werden?? natürlich soll das kind nicht stundenlang an der brust hängen (das ist den müttern auch klar), aber stillen ist selbstverständlich erlaubt und erwünscht!

    :hippy:
     
  3. Claudi574

    Claudi574 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Wegen der MM frag ich deshalb, weil es bei uns Kolleginnen gibt, die das Stillen 24 h unterbrechen, d.h. die Mutter pumpt, die MM wird aufgehoben, der Sgl. erhält Flaschennahrung.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  5. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Unter die Lampe kommen die Kinder hier je nach Gestationsalter, Gewicht und Geschwindigkeit des Anstiegs kurz vor oder knapp über der passenden Grenze - dazu gibt es gerade eine neue Berechnugsgrundlage im Haus.

    Kontrolliert wird als Anhaltspunkt (da nicht genau genug) bei allen Kindern mit Fotometer, bei Verdacht auf Ikterus blutig (wir haben eine Zentrifuge und ein Meßgerät auf Station). Die Kinder bleiben meistens je vier bis sechs Stunden unter der Lampe bevor wieder kontrolliert wird, wobei wir die Kontrollen möglichst dann machen, wenn das Kind eh grad wach geworden ist (aber das sollte sich ja von selbst verstehen). Je nach Wert weiter Therapie, Intensivierung oder Ende der Therapie und dann Kontrolle ca. sechs Stunden später um zu sehen, ob der Wert auch unten bleibt.

    Wenn der Wert sehr hoch ist bitten wir die Mütter abzupumpen, so daß sie ihr Kind unter der Lampe wickeln und füttern können. Sonst ist Stillen kein Problem, sehr müde Kinder sind da vielleicht kurzzeitig eine Ausnahme. Muttermilch aussetzen macht nur Sinn, wenn der Verdacht auf einen Muttermilchikterus besteht. Ob da allerdings 24 Stunden ausreichen, und wie man beweisen will, daß es die MM war wenn das Kind gleichzeitig unter der Lampe war und der Wert ohnehin gefallen sein muß, ist mir nicht ganz klar. Wüßte nicht, welchen Sinn ein kurzer Umstieg auf künstliche Nahrung sonst machen sollte (es sei denn bei der Stillprobe käme heraus, daß die Mutter nicht genug Milch hat - dann müßte man zufüttern zur MM).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kinder Hyperbilirubinämie Forum Datum
Job-Angebot Kinderkrankenpfleger/in für die anästhesiologische Intensivstation Stellenangebote 14.11.2016
Job-Angebot Gesundheits- und (Kinder-)krankenpfleger im Nachtdienst in Prien am schönen Chiemsee, 450 Euro-Basis Stellenangebote 10.11.2016
Job-Angebot Gesundheits und Kinderkrankenpfleger (m/w) im schönen München gesucht! Stellenangebote 04.11.2016
Job-Angebot Motivierte/r Kinderkrankenschwester/-pfleger in die Region Zürich gesucht Stellenangebote 13.10.2016
Job-Suche Suche Mini - Job in der Kinderkrankenpflege 1:1 Stellengesuche 12.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.