Kinaesthetics

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von kinflow, 06.04.2009.

  1. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    wer hat erfahrungen und interesse an kinaesthetics? ich mache gerade den kurs zum zertifizierten anwender und interessiere mich im speziellen für kinaesthetische ansätze um wertungsfreie feedbackinstrumente zu entwickeln.
    ich suche hier erfahrungsaustausch
     
  2. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    um mein anliegen noch etwas konkreter zu beschreiben: es geht mir um feedback das ohne lob und tadel funktioniert, sozusagen ein aufrichtiges und entwicklungsförderndes feedback das die grenzen des anderen achtet.
    gerade in der ambulanten pflege haben wir wenig möglichkeiten uns im team direkt rückmeldung zu geben. wenn ich also auf tour sehe, dass mein kollege bei dem einsatz zuvor eine arbeit unerledigt oder unvollständig gelassen hat dann kann ich mir meinen teil dazu denken oder ihm rückmeldung geben. ich möchte gerne ein klima im team fördern das alle ermutigt sich rückmeldung zu geben ohne, dass sich jemand getadelt oder auf den schlips getreten fühlt. sondern, dass rückmeldungen als willkommene chance zur gegenseitigen hilfe gewertschätzt werden.
    und dies alles möchte ich mal aus dem kinaesthetischen ansatz heraus betrachten
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    Kinaesthetics baut auf kybernetisch-sytemtheoretischen Ansätzen auf und ist im Prinzip "eine Lebenseinstellung". Es geht- wie Du sagst- um wertfreies Beschreiben und ein humanes Miteinander in einer Wertschätzenden Umgebung.
    Es ist schwer, dieses hier so zu schreiben....Kinaesthetics muss man in einem Umfeld mit anderen er- und gelebt haben.

    Im Prinzip ist die grundlegende Aussage, dass "der andere immer Recht hat". Jeder Mensch handelt aufgrund seiner Wahrnehmung, welche anderen aber so direkt nicht zugänglich ist. Handlungen (und wirken diese auf mich im ersten Augenblick noch so "abstrus"), entspringen also einer eigenen "inneren Logik" des anderen Menschen und machen im speziellen Kontext des anderen Sinn.

    Dir geht es jetzt darum, genau dieses auch "zu Leben".
    Vielleicht ist ein Ansatzpunkt die Sprache- denn Sprache schafft Realität.

    Es ist ein Unterschied, ob ich versuche den anderen zu korrigieren und "zurecht zu weisen" ("Du sollst nicht...", "Du tust immer..."), oder aber zu bschreiben, wie etwas auf Dich wirkt ("Mir geht es momentan mit xy nicht gut...", "Ich fühle mich verletzte ...", "Mir macht Sorge, dass....").

    Wenn Du nicht den anderen korrigieren willst, dann hat dieser auch nicht das "Bedürfnis", sich zu verteidigen und zu schützen.
    Alles was Du tust, ist über Deine Wahrnehmung und Deine Gefühle zu reden. Genau hier kan dann im Dialog angesetzt werden...das Gegenüber kann auf Deine Aussage reagieren.


    Vielleicht wäre eine Ausbildung in systemischer Beratung etwas für Dich?


    Wenn Du mehr über die Grundlagen und den Hintergrund lesen möchtest (Vorsicht: nicht immer leichte Kost)



    Maturana, H.; Varela, F. (1990) Der Baum der Erkenntnis. Die biologischen Wurzeln des menschlichen Erkennens.

    V. Förster, H. ; Pörksen, B. (2004) Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

    V. Förster, H. (1993) KybernEthik.
     
  4. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    vielen dank lillebrit für deine antwort über die ich mich sehr gefreut habe. das was du schreibst hat mich sofort an die gewaltfreie kommunikation (m. rosenberg) erinnert und ich sehe eine essenz, nämlich das respektvolle miteinander.
    vielen dank auch für die buchtips.
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich denke auch, dass es Berührungspunkte gibt. Kinaesthetics setzt aber schon bei den Annahmen über einen anderen Menschen an. Das was ich über etwas denke, beinflusst mein Handeln und vice versa...
    Gelingt es, auf die positiven Seiten, Vorzüge und Ressourcen eines Menschen zu blicken, dann kann ich hier ansetzen und auf genau das reagieren. Im Dialog bestätigt sich dieses dann....was mir widerum hilft, dem Gegenüber wertschätzend zu begegnen.

    Ändern kann ich daher nur mich selber und meine "Betrachtungsweise".
    Den anderen ändern zu wollen (was sich im permanenten tadeln a la "Du sollst nicht", "Musst Du schon wieder...." äußert) hat wenig mit Wertschätzung zu tun.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wo siehst du die Grenzen des Konzeptes- A beim Patienten/ Bewohner und B bei der Pflegekraft?

    Elisabeth
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    die Grenzen definiert jeder selber ... das was "den Kunden verkauft wird" ist das Handling (wie kann ich mit Patienten bewegen). Das ist ein kleiner Teil des "ganzen Kuchens" ....dahinter steckt noch sehr viel mehr, was dann im laufe der weiterführenden Ausbildungen vermittelt wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kinaesthetics Forum Datum
Erfahrungen mit Kinaesthetics? Der Alltag in der Altenpflege 16.03.2015
Kinaesthetics-Website für pflegende Angehörige Werbung und interessante Links 21.11.2011
Kinaesthetics/ Kinästhetik Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.11.2011
Kinaesthetics Fachtagung "Behinertenhilfe- gemeinsam Freude am Lernen entwickeln Pflegekongresse + Tagungen 11.11.2011
Kinaesthetics Fachtagung "Bildungsprozesse-nachhaltig und wirksam" Pflegekongresse + Tagungen 11.11.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.