Kennenlernen von HIV-Infizierten und/oder Erkrankten

urmel

Stammgast
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo zusammen,

wie findet ihr die Idee Menschen die an HIV leiden in den Kurs einzuladen und mit ihnen zu sprechen? Über ihre Probleme, ihre Ängste, ihre Medikamente usw.

Bei uns im Kurs wurde das damals gemacht und es war eine sehr ergreifende Erfahrung, die wir alle damals gemacht haben. Er sprach ganz offen über seine Erkrankung, wie er sich infizierte, wann, wieso er sich testen ließ und welche Probleme es gibt (er erzählte dann auch von anderen HIV Infizierten).

Wir luden auch anonyme Alkoholiker ein und sprachen mit ihnen. Das war auch sehr interessant und vermittelt einem wenigstens einen kleinen Wink wie diese Menschen zu ihrer Sucht gelangt sind und wie schwer es ist davon los zu kommen.

Was halten die Schüler/innen hier im Forum von einer solchen Idee?

LG
urmel
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.872
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
63
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Urmel,
kann dem nur positiv beipflichten, machen wir in unserer Schule auch mit anderen betroffenen-Selbsthilfe-Gruppen , z.B. Kehlkopf-Operierte, Stomaträger usw.
Weiter so!
 

Kps2001

Stammgast
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo!

Ich finde das auch sehr gut, haben in unseren Kurs eine Selbsthilfegruppe für MS- Pat. eingeladen. Haben uns den ganzen Tag mit MS befasst, es war dann sehr anschaulich!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!