Keine einheitliche Vergütung?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Menekse, 10.10.2007.

  1. Menekse

    Menekse Gast

    Ich bin derzeit am Bewerbung schreiben an verschiedenen Krankenpflegeschulen, von denen es im Umkreis bei mir leider nicht viele gibt respektive auch wegen der Konfessionswahl.
    Nun bin ich durch Zufall auf der Webseite von einer der Krankenpflegeschulen bei mir in der Nähe auf die Auflistung der Ausbildungsvergütung zugestoßen und war doch ziemlich verwundert. Da stand: Euro 550,- im ersten, Euro 600,- im zweiten und Euro 700,- im dritten Ausbildungsjahr. Nur bislang hatte ich auf anderen Krankenpflegeschule-Webseiten gesehen: zwischen Euro 692-722,- im ersten, ca. Euro 850,- im zweiten und um die Euro 970,- im dritten Ausbildungsjahr. Wie kann das gehen (gleiches Bundesland übrigens)? Ich meine sind die Ausbildungsvergütungen denn nicht einheitlich oder bestimmen diese die einzelnen Bildungsschulen? Dass zwischen den alten und neuen Bundesländern Unterschiede geben können, ist mir klar, aber im selben Bundesland? Wie und durch wen werden die Ausbildungsvergütungen der Krankenschwester festgelegt und wo kann man dies einheitlich lesen und welches Vertrag bestimmt dies?

    Wäre über jede Antwort dankbar.
     
  2. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo Menekse,

    ich kann Dir nicht genau sagen, ob es einheitliche Ausbildungsvergütungen für GuKP gibt. Wenn ich allerdings die Zahlen lese und bedenke dass es jeweils das gleiche Bundesland ist, kann ich mir vorstellen, dass die ersten Beträge "netto" sind und die andren "brutto" Kann mir kaum vorstellen dass es so klaffende Unterschiede geben soll..nur als Bsp:
    Ich hab im ersten Lehrjahr ~730,- brutto und ~ 600,- netto.

    Liebe Grüße

    espoir
     
  3. Menekse

    Menekse Gast

    Hmmm... schon möglich, dass es sich bei den Fällen einmal um brutto Ausbildungsvergütung und einmal um netto handeln könnte. Nur komisch, dass es nicht angegeben ist, ob netto oder brutto. Ich meine, in der Regel geht man immer von brutto aus. Da normalerweise Vergütungen in brutto angegeben werden.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Meneske,

    es kommt auf den Tarifvertrag an, je nach Träger sind unterschiedliche Ausbildungsvergütungen möglich.

    Schönen Abend
    Narde
     
  5. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Hallo beisammen,

    es gibt unterschiedliche Ausbildungsvergütungen. Wie Narde schon sagte liegt es an den Tarifverträgen. Die Schüler in meinem jetzigen Haus verdienen ca die Hälfte von dem was ich in meiner Ausbildung verdient habe.

    viele grüße,
    es
     
  6. valent!n

    valent!n Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    halli hallo,
    bei uns im haus werden sogar die schueler unterschiedlich bezahlt;
    alle die nach mir begonnen haben bekommen leider weit aus weniger (im dritten jahr weniger als ich im ersten) - eingliederung der schueler in eine servicegesellschaft, telekom laesst grueßen - da kann ich mir auch gut vorstellen, dass es in gleichen bundeslaendern unterschiedlichste verguetungen gibt!
    mfg
    valent!n
     
    #6 valent!n, 11.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2007
  7. Menekse

    Menekse Gast

    Das wundert mich wirklich sehr. Da z.B. für Arzthelferinnen keine Ausbildungsvergütungsunterschiede gibt außer dem klassischen Unterschied zwischen Osten und Westen und das ist ja altbekannt.
     
  8. Konfuzius1986

    Konfuzius1986 Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tornesch
    also Netto Gehälter werden auf Webseiten oder Info Broschüren schonmal generell nicht angegeben, da es für jeden einzelnen Unterschiedlich ist, was am monatsende tatsächlich auf seinem Konto an kommt. Somit sind sämtliche Gehaltsangaben immer Brutto auch wenn da nix dabei steht.

    Zu den Tarifverträgen wurd ja schon einiges gesagt. Ich verdienen bei mir jetzt im ersten Jahr auch 729€. Ich hatten mich aber auch bei anderen Häusern bzw Schulen beworben, die unter anderem der DRK Schwesterschaft unterstanden und da hätte ich ca 550 € oder so bekommen. Die Unterschiede sind also leider schon selbst im selben Bundesland schon recht enorm.
    Und 550 € brutto find ich schon echt sehr wenig.

    Gruß martin
     
  9. ini69

    ini69 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Helferin
    Wenn wir schon bei Vergütungen sind, wann werden denn eure Gehälter gezahlt. Bei einem Pflegedienst war das gehalt schon sehr früh da, bei bei meinem neuen soll es lt. Kollegen oft erst zum 5. da sein. Obwohl im Vertrag steht zum 30. 8O
     
  10. joelina87

    joelina87 Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Kinderkrankenpflegeschülerin
    Ort:
    Papenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    im moment Kreissaal danach ZPA
    Hallo!
    Die Vergütung ist abhängig von der Einrichtung. Es gibt öffentlich und private Krankenhäuser. Die öffentlichen werden nach dem TvÖD oder jetzt nach dem BAD vergütet wie das im privaten Bereich ist, weiß ich nicht.
    Bei uns bekommt man im ersten Jahr 729 €, im zweiten 788€ und im dritten glaube ich 840€ aber das kann ich noch nicht genau sagen, aber morgen gibts ja GELD:klatschspring:, dann weiß ich mehr
     
  11. Biervampir

    Biervampir Newbie

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeine Psychiatrie
    Bei uns bekommt man 737€ Brutto im ersten Lehrjahr
    Netto habe ich nun heute 581,77 rausbekommen. soo viele Abzüge...beziehe noch net mal vermögenswirksame Leistungen.Und dann sowas. Wie kann das sein?????????
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Laut nettolohnrechner völlig normal bei durchschnittlichen Beitragssätzen, genaues steht auf deiner persönlichen Abrechnung:

     
  13. Andrea B

    Andrea B Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Hallo,
    zu Zeiten des BAT war es bis auf die Unterschiede West und Ost gleich. Der AVR (Kirche) hat die Zahlen vom BAT übernommen.
    Wenn nach TVöD bezhalt wird ist der Verdienst bis auf die Unterschiede West und Ost gleich.
    Da viele Krankenhäuser aus der Tarifgemeinschaft ausgestiegen sind können sie ihren Angestellten und Schüler/innen bezahlen was sie wollen. Die meisten haben Haustarifverträge. Das gilt vorallem für die Klinikverbünde (Helios, Asklepios, Rhön-Klinikum,...).
    Mit dem Bundesland hat das absolut nichts zu tun.
    Dir ist ja freigestellt ob du den Ausbildungsvertrag unterschreibst oder nicht wenn dir die Bezahlung zu niedrig ist. Höher als TVöD kommst du mit der Bezahlung während der Ausbildung aber nicht. Zumindest ist mir keine Klinik bekannt, die mehr als TVöD zahlt.
    Andrea
     
  14. beetlejuice23

    beetlejuice23 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwestern- schülerin
    Das passt aber. Je nach Kasse hat man irgendwas zwischen 585 bis 600 raus.
    Ich komm auf 595 und ab nächsten Monat gehen die VL-Leistungen noch ab... dann sind es 570. Aber das kann ja jeder gleich bestimmen wieviel er anlegen will dabei.

    Es gibt aber auch echt andere Tarife das merken wir in der Schule. Ich z.b. bin städtisch angestellt, die von den Evangelischen Kliniken verdienen weniger und noch andere mehr.
     
  15. Maschenfee

    Maschenfee Newbie

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Hy ihr lieben,

    ich beneide euch, das ihr eine Ausbildungsvergütung bekommt, was bei mir nicht der Fall ist. :-(
    Mein Heim zahlt mir keinen Cent und ich bin nicht die einzige, der es so geht.
    Wenigstens bekomme ich erst mal ab 01.12.07 Schüler Bafög 192€, weil ich keine eigene Wohnung habe, sondern noch bei Mutti leben muss.
    Ich war ja vorher Arbeitslos und konnte erst mit 25 Jahren ausziehen, jetzt bin ich 25 Jahre und wenn ich jetzt ausziehe, wird mir das BaFög gesperrt *grmpf*
    Aber ich denke mal, das es von Einrichtugn zu Einrichtung unterschiedlich ist.

    Nancy
     
  16. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Maschenfee

    verstehe ich das richtig, du machst 3 Jahre Ausbildung umsonst???????

    Das kann doch nicht sein!

    Viele Grüße Oldtimer
     
  17. Andrea B

    Andrea B Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Nancy,
    wie die zahlen dir keinen einzigen Cent? Wovon lebst du? Wenn due ausziehst kannst du Harzt IV benatragen. Da bist du dann zwar ein Bafög auch los hast aber immerhin 345,00 €uro im Monat auf der Hand.
    Klar gibt es inzwischen Unterschiede in der Bezahlung. Nur ganz ohne Bezahlung ist Ausbeutung.
    Andrea
     
  18. Verrek

    Verrek Newbie

    Registriert seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfleger
    Ort:
    Ludwigshafen
    Afaik kann man auch Hartz 4 bekommen wenn man noch bei Mutti wohnt.
    mein Cousin hat ~200€ während seiner Ausbildung zum Physiotherapeut bekommen.
    Mit 345€ daheime Ausziehen ist sicherlich schlechter als 192€ daheime bei Mutti ^^
    Kannst dich ja mal erkundigen ob du mehr Geld mit Hartz 4 bekommst.
    Aber wegen 10€ würd ich den Antrag nicht ausfüllen.
     
  19. Maschenfee

    Maschenfee Newbie

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Hallo ihr lieben,

    ja, ich bekomme während der Ausbildung nix, ausser ein freundliches Lächeln.
    Wenigstens bekomme ich jetzt 192€ BaFög, davon muss ich aber die Miete bei Mutti bezahlen. Vom Kindergeld bezahle ich Monatskarte, Krankenversicherung und Schulgeld, das Geld ist also auch weg.
    Wen ich jetzt ausziehe, bekomme ich kein BaFög und ohne positiven BaFög Bescheid keine Aufstockung von Hartz 4, wen ich das bekommen sollte.
    BAB bekomme ich durch zweiausbildung auch nicht mehr.
    Na ja, was solls.

    Nancy
     
  20. beetlejuice23

    beetlejuice23 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwestern- schülerin
    Hallo Nancy,
    BAB bekämst du eh nicht da wir Krankenschwester werden... dafür ist eben das SchülerBafög stattdessen zuständig.
    Aber wo bitte arbeitest du das es keine Vergütung gibt? Muss ja eigentlich ein kirchlicher Träger sein und selbst die zahlen inzwischen fast genauso gut wie die "staatlichen" und städtischen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Keine einheitliche Vergütung Forum Datum
News Flüchtlinge bieten keine Patentlösung für Fachkräftemangel Pressebereich 24.06.2016
News Keine Einigkeit beim Pflegeberufereformgesetz Pressebereich 31.05.2016
News TTIP: Gesundheit und Pflege sind keine Handelsware Pressebereich 20.05.2016
Job-Angebot PDL (m/w in VZ) zum 1.7. in Frankfurt, sehr gutes Gehalt, keine Personalsorgen Stellenangebote 20.04.2016
News Todkranke und zu Hause palliativ versorgte Menschen haben keine Nachteile, eher Vorteile Pressebereich 30.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.