Keine Berufserfahrung - Auffrischungskurs?

Inschie

Newbie
Registriert
16.06.2006
Beiträge
1
:flowerpower: Hallo liebe User! :flowerpower:

Ich bin, wie ihr seht, neu hier& habe auch gleich eine wichtige Frage:engel: ...:

Ich habe 2002 Examen gemacht& seither nur "fachfremd" gearbeitet- dh., z.B. im Altenpflegeheim, mit körperlich/ geitig behinderten Menschen.... in den letzten Monaten habe ich sogar garnicht mehr im sozialen Bereich gearbeitet. Zur Zeit suche ich jedoch dringend einen Nebenjob& dachte dabei an die ambulante Pflege.
Dafür fühle ich mich jedoch im Moment nicht kompetent genug- ich habe sicher einiges vergessen:gruebel: & wie ihr euch denken könnt, keinerlei richtige Erfahrung.

Was ist in meiner Situation empfehlenswert? Schmöckern in meinen alten Büchern aus der Ausbildung:deal: ? Sprung in`s kalte Wasser& schauen, was passiert( äh, nein- das dann doch nicht :wink: )? Gibt es für solche Fälle Auffrischungskurse? Über Suchfunktion& Google habe ich leider nichts gefunden.

Danke schonmal! :klatschspring: Grüße
 

naemi

Senior-Mitglied
Registriert
02.02.2006
Beiträge
134
Ort
Livorno
ob es einen auffrischungskursus gibt, keine ahnung.
ich denke aber, wenn du dich bei deinem arbeitgeber anbietest, vielleicht 2-3 dienste mit einer anderen pflegekraft machst und noch ein bisschen in alten buechern liesst(2002 ist nun auch nicht so alt), dann klappt das schon denke ich.wenn du jetzt keine berufs erfahrung sammelst, wann dann?auserdem hast du auch dieses forum ,indem du deine unklarheiten loesen kannst.
als ich nach der elternzeit wieder anfing zu arbeiten , hatte ich auch ein bisschen bammel, ich denke aber wenn man weis das man in einem bereich nicht soviel erfahrung hat und dazu steht, den mut hat zu fragen und zu lernen gibt es kein allzugrosses problem.
viel glueck
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.398
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo Inschie,
was genau macht Dir Angst....welche Tätigkleiten meinst Du, vergessen zu haben?

Voraussichtlich wirst Du in der amb. Pflege viel Behandlungspflege durchführen:

-BZ messen
-Insulin spritzen
-Medikamente stellen und verabreichen
-ATS an- und ausziehen
-Verbandwechsel
.....
Dazu eventuell noch die eine oder andere Grundpflege.
Dazu noch die Doku, Pflegeplanungen, evtl. mal ein Erstgespräch führen.....

Ich denke, dass Du sowas doch im AH auch gemacht haben wirst :gruebel: .....

Ausserdem: man stellt meistens fest, dass man viel weniger "vergessen" hat, als man vorher annimmt :mrgreen:


Lillebrit
 

eiseule

Stammgast
Registriert
21.07.2005
Beiträge
293
Hi Inschie, kann mich nur Lillebrit anschliessen: es wird nix so heiss gegessen wie es gekocht wird. Wichtig ist, mit offenen Karten zu spielen und zu sagen, was geht und was nicht. Bei uns häufig ein Problem: i.m. Injektionen, da im Heim häufig nicht durch Pflegekräfte erbracht. Ich sage neuen MitarbeiterInnen immer, sie sollen sagen, wenn sie sich bei bestimmten Tätigkeiten unsicher fühlen, so dass noch mal jemand mitfahren und es zeigen kann oder einfach zur Sicherheit des betreffenden. Ausserdem wirst du ja auch eingearbeitet und kannst dort das ein oder andere erfragen bzw. dir "abgucken". Jetzt einfach wahllos in den "alten" Büchern stöbern wird dir wahrscheinlich nix bringen. Das würde ich dann bei konkreten Situationen machen.
 

Philistine

Junior-Mitglied
Registriert
21.02.2006
Beiträge
30
Hallo, Inchie!

Wie zuvor geschrieben wurde, stundenweise ambulante Pflege, oder du machst ein Praktikum im KH (unendgeldlich), da wird man evtl. genommen, und wenns nur zur Aushilfe am Woe ist.

Viel Glück & Mut :up:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!