Kein Geld, Krankenschein mehrere Fragen

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von petti, 23.08.2014.

  1. petti

    petti Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich arbeite in einem privaten Pflegedienst als Krankenschwester habe jetzt seit 4 Wochen einen Krankenschein worüber meine Chefin nicht gerade erfreut ist. Arbeite in dem Betrieb auf 450 Euro Basis.
    jetzt sollte ich eigentlich am 15 August mein Gehalt bekommen,es kam aber noch nichts.
    Auf Nachfrage,sagte sie zu mir,das sie im Moment klamm wäre,und andere die ja gearbeitet hätten Vorrang hätten.Ich muss noch warten.Auch das ich noch einen Krankenschein habe findet sie nicht prickelnd,denn schließlich hat sie mich ja zum Dienst eingetragen.
    Muss ich mir das gefallen lassen? Zumal ich noch einige Überstunden Habe,bräuchte ich zwei Monate nicht arbeiten und trotzdem mein Geld bekommen.Auch habe ich noch Urlaub.



    Nun möchte ich mich beruflich umorientieren,war auch schon bei der Caritas vorstellig,sie möchten mich auch einstellen.Nach Nachfrage was ich denn verdiene,kam die Antwort ich könne ja im Internet schauen,da gibt es eine Tabelle.Ich krieg die Krise ,ich komm damit nicht klar,denn ich arbeite ja auf Minijob Basis...
    kann mir hier jemand helfen?

    All das das trägt im Moment nicht zu meiner Genesung bei
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    wie lange hast du denn Lohnfortzahlung im Krankheitsfall?

    ich denke das ist eher eine rethorische Frage.

    so eine Antwort ist mehr als unschön.
    Von wem kam sowas?

    Wenn das der normale Umgang mit MA ist würde ich mir das Ganze nochmal überlegen.

    na ja, so ungewöhnlich sind solche Umgangsformen im beruflichen Leben auch wieder nicht.
     
  3. petti

    petti Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da ich ja auf Minijobbasis arbeite,werde ich ja nach 6 Wochen keine Lohnfortzahlung haben.Und was heißt,solche Umgangsformen sind nicht ungewöhnlich? Ich finde das schlimm,das in einem sozialen Berufszweig so mit Mitarbeitern umgegangen wird.Und im übrigen muss man egal wo und wie und überhaupt nicht so mit Menschen umgehen.Ich mache es ja auch nicht. Und trotzdem belastet mich es.
    Das ist keine rethorische Frage,sondern ich möchte wohl eine Antwort darauf.Vielleicht ist dem ein oder anderen das auch schon passiert.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Auf 450 Euro Basis... Minijob Rechner für Mini Nebenjobs bis 450 EUR .

    Wollen mal hoffen, dass die "klamme" Chefin wenigstens den Arbeitgeberanteil abgeführt hat.

    Du kannst zum Anwalt gehen. Der wird dich auch beraten bezüglich der Prozesskostenbeihilfe sofern du kein Einkommen hast. Gefallen lassen musst du dir nämlich gar nix.

    Elisabeth
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo petti,

    und das ist nicht böse gemeint, sondern leider bittere Wahrheit - willkommen in der Wirklichkeit

    die Maßstäbe die du an dich anlegst und wie du dir gerne wünscht wie man mit dir umgehen sollte und wünscht und wie du mit Anderen umgehst etc. etc. etc.
    deckt sich halt nicht mit der Wirklichkeit und mit den Umgangsformen anderer Menschen.

    Das kann ich jetzt Bejammern, oder mich darauf einstellen.

    Es ist auch nix Neues und kein Geheimnis, dass in den sozialen Berufen am häufigsten Gemobbt wird.
    Also wenn ich dabei bleiben will, heißt darauf Einstellen.
    Ändern werd ichs nicht, zumindest nicht kurzfristig.

    und damit ist das sehr wohl eine rethorische Frage, denn wie du selbst schreibst weißt du, dass du dir das natürlich nicht Gefallen lassen mußt.
     
  6. petti

    petti Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Puh das weiß ich nicht.
    Danke für den Link zum Rechner.Aber ich möchte gerne wissen was ich in der Stunde verdiene, was bekomme ich an Zuschläge USW. USW. Das muss man mir doch sagen? Und nicht.., schauen sie im Internet.... Ich glaube ich sollte echt einmal aufhören nett zu sein und für alles Verständinisd zu haben. Ich mach den Beruf gerne,aber so langsam hab ich echt die Nase voll.

    und ich bin im Moment,da ich ja bei einem privaten Pflegedienst arbeite,nicht Tarifgebunden oder?
    Korrigiert mich bitte.....
    ja,ich glaube ich lebe in einer Scheinwelt,schlimm wirklich. Ich geh mit Mensvhen doch auch nicht so um
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  8. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Such weiter, es gibt auch nette Pflegedienste...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kein Geld Krankenschein Forum Datum
News Seit 1. September gibt es in Berlin kein Schulgeld mehr Pressebereich 01.09.2016
News Berlin: Pflegeschüler zahlen kein Schulgeld mehr Pressebereich 15.06.2016
Kein Arbeitslosengeld nach der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 25.06.2007
News Kein einheitliches Urteil über Pflegeoasen Pressebereich Montag um 09:02 Uhr
Kein Metamizol bei Leukämie - Warum? Pflegebereich Innere Medizin 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.