Katholisch, evangelisch oder doch "staatlich"?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Tintin, 26.02.2009.

  1. Tintin

    Tintin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alzey
    Hallo zusammen^^

    Und direkt als ersten Post ne Frage.
    Ich habe heute Morgen drei Zusagen bekommen, was mich sehr freut.
    Aber ich kann mich nicht wirlich entscheiden.
    Ich will euch nicht sagen welche Häuser es sind (verständlich) oder?
    Ich möchte nur wissen, ob man sagen kann
    "Katholische Häuser sind meist gut zum lernen" oder so was in der Art.

    Sonst ist alles bei den Häusern gleich - Gehalt usw.
    Und mir haben alle Häuser gut gefallen beim Bewerbungsgespräch.

    Verzeiht mir bitte diese komische Frage, aber ich bin aktuell sehr ratlos :gruebel:

    lg tintin
     
  2. ruby20

    ruby20 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dass kommt auf die Mitarbeiter an sich an und nicht auf die religiöse Einstellung. Ich glaube, du solltest danach schauen wie wichtig dir selbst die Religion ist.
    Hast du kein Interesse an Religion denke ich, dass du vielleicht ehr Probleme in einer sehr religiösen Einrichtung haben wirst. Da ist die Gefahr größer mit sehr gläubigen Kollegen aneinander zu stoßen.
    Aber im Grunde glaube ich, ist das alles ziemlich egal. Meine Freundin, die sehr gläubig ist, hat in einem religiösen Krankenhaus gelernet und bereits nach einem Jahr die Schule gewechselt.
    Ich arbeite jetzt in einem Heim, dass staatlich geführt wird, da zwinkt uns auch niemand an den Gottesdiensten teilzunehmen. Ich bin nämlich bereits mit 14 aus der Kirche ausgetreten.
    Es kann dir aber natürlich keiner sagen, wie es dir in der einen oder anderen Einrichtung gefallen wird. Jeder Mensch ist nunmal anders. Ich fürchte du musst selbst herausfinden, was dir am besten liegt. Vielleicht kannst du ja mal Probearbeiten und dann wirst du feststellen, dass der Bezug zu den Mitarbeitern wichtiger ist, als die religiöse Einstellung.
    Hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen helfen?!?
    Liebe Grüße
     
  3. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich finde, das kann man nicht verallgemeinern.
    Ich arbeite selbst in einem katholischen Haus, bin aber selber nicht im katholischen Sinne gläubig. Trotzdem stimme ich mit den Werten, die in der Arbeit miteingebunden werden und bei uns sehr groß geschrieben werden, überein. Ich bekomme oft von Pat. zu hören, dass sie diese Werte besonders zu spüren bekommen und deswegen lieber zu uns kommen (weiß natürlich nicht, ob sie in dem anderen KH nicht andersrum sagen *g*).
    Ich wurde nie gezwungen an einem Gottesdienst teilzunehmen, obwohl ich in der Ausbildung gerne mitgegangen bin. Besonders in der Ausbildung haben mir auch die Ausflüge gefallen (die es laut Schüler der öffentlichen KH dort nicht gab), Besinnungstage und eine Ethikwoche, die zusammen mit unserer Partnerschule aus Deutschland stattgefunden hat.
    Wir haben auch sehr viele Freiheiten. Z.B. sind Piercings und Tätowierungen kein Problem. Genauso hatten wir im Schülerheim kaum Einschränkungen. Sicher durften keine Männer (außer Verwandte) mit aufs Zimmer oder hatten wir Alkoholverbot, aber dass war eher ein Appell. Wir hatten keine Heimaufsicht, also wer hätte es kontrolliert :mrgreen:?

    Ich denke, es kommt wirklich auf das Haus an, da kann man wirklich nicht sagen, religiös oder weltlich geführte Häuser sind besser. Du hast wahrscheinlich jedes der Häuser schon mal besucht, bei denen du dich beworben hast (Tag der offenen Tür, usw.). Vielleicht hat dir in einem die Atmosphäre einfach besser gefallen, als bei den anderen?
    Ich hab es bei dem ersten Besuch in "meinem" Krankenhaus gewusst, wenn ich dort eine Zusage bekomme, sage ich sofort zu. Dort habe ich mich beim Betreten wohl gefühlt, es war hell und ruhig, jeder wurde vom Personal gegrüßt,... Ich bekam von jedem der 5 Häuser, in denen ich mich beworben habe, eine Zusage, diese kam als letzte und ich habe sofort den anderen abgesagt. Ich habe es nie bereut :-).

    Gruß,
    Lin
     
  4. ruby20

    ruby20 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    War ja auch nicht böse gemeint, das mit dem Gottesdienst und dem Zwingen:emba:
     
  5. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hab ich auch nicht so aufgefasst :-).

    Gruß,
    Lin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Katholisch evangelisch oder Forum Datum
Evangelisch im katholischen Krankenhaus? Ausbildungsvoraussetzungen 23.01.2006
Gothik und Agnostiker in einem katholischen Krankenhaus? Ausbildungsvoraussetzungen 18.05.2016
News Katholische Kirche liberalisiert ihr Arbeitsrecht Pressebereich 31.07.2015
Heirat bei katholischem Träger, aber nicht kirchlich Talk, Talk, Talk 07.05.2014
Weiterentwicklung: Vor-/Nachteile von TÜV und Katholischer Hochschule - Weiß nicht weiter! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 05.11.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.