Katheter: geeignetes Desinfektionsmittel

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Totti, 07.12.2010.

  1. Totti

    Totti Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Palliativ Care
    Hallo,

    letztens kam bei uns im Team die Frage auf welches wohl das geeignetere Desinfektionsmittel bei Diskonnektion des Katheter bei Katheterbeutelwechsel ist . Wie handhabt ihr das ?

    lg Totti
     
  2. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Wir benutzen Octenisept, da dies auch bedenkenlos mit Schleimhaut in Kontakt kommen darf/kann.
     
  3. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Beim Beutelwechsel kommt es nicht auf die Schleimhautverträglichkeit an. Da die Wirkung von alkoholischen Mitteln mit 30 sek. die schnellste ist, würde ich Euch zu Hautdesinfektionsmitteln (Sprühdesinfektion wie zur Hautpunktion) raten!

    Matras
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Alkoholische Desinfektionsmittel greifen Kunststoffe an, machen sie auf Dauer porös. Ich würde Octenisept empfehlen, das wird bei uns auch für Demerskatheterdesinfektion vor Konnektion verwendet.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wirkt Octenisept denn bei Kunststoffen? Ausgewiesen dafür ist es nicht. Ich bin kein Chemiker um dies zu wissen. Da ich das nicht weiß: Ethanolhaltiges Hautdesinfektionsmittel. Denn Alkohol wirkt...

    Und damit hält man sich auch an die RKI Empfehlungen!
     
  6. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Octenisept führt zur Zerstörung der Zellfunktion. Ob auf Flächen oder Schleimhäuten sollte eigentlich egal sein.
    Und Flächendesinfektionsmittel würde ich nicht nehmen.

    Das wär doch ein neues Patent für die Pharmaindustrie. Ein Desinfektionsmittel speziell bei DK-Diskonnektion!:mrgreen:
     
  7. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Ich weiß, aber Kontakt mit Schleimhaut ist ja potentiell möglich, von daher ist es diesbezüglich ungefährlich.
     
  8. Totti

    Totti Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Palliativ Care
    Ersteinmal vielen Dank für die Beiträge!

    - ähnlich wie wir sie diskutiert haben.
    Octenisept müssen allerdings die Pat. selbst zahlen. Das war dann der nächste Diskussionspunkt . oder gibt es noch ein Hintertürchen ?

    Gruß Totti
     
  9. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Kommt dann wohl auf die Krankenkasse an ob Octenisept bezahlt wird. Bei einer Klientin haben wir auch gedacht dass sie es zahlen müsste. War dann aber nicht so.
     
  10. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    Die Kostenfrage stand hier glaub ich nicht im Vordergrund...

    ich benutze, wenn vorhanden Cutasept F alkoholisches Desi... der Kontakt mit der Schleimhaut ist fast auszuschliessen ausser man kippt den ganzen Bottich drüber...:knabber:

    Und auf Dauer kann es schon passieren das der Schlauch porös wird aber wie oft diskonnektierst du den Beutel damit das passiert.

    Bei uns wird einmal im Monat das ganze System gewechselt ( aller 4 Wochen) und aller 2 Wochen der Beutel. Summa sum desinfizier ich 1 mal alkoholisch beim Beutelwechsel und mit Qctenisept bei der Gesamtanlage.
     
  11. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin

    Aha...
     
  12. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin

    Die Kostenfrage ist nicht ausser Acht zu lassen.. vor allem in ambulanten PD und Heimen aber das war nicht Ursprung der Diskussion.
     
  13. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    ...aber meine antwort bezog sich ja auch auf eine weitere Frage des Threaderöffners. In meinen Augen hat das nix mit off topic zutun.
     
  14. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    entschuldige, hab ich übersehen.
    Die Kostenfrage: bei Verbandspatienten hab ich das auch schon gehabt, das Desi kostenfrei war aber das ist bei uns selten der Fall gewesen.
    Die meisten müssen es sich selbst kaufen, das kann unter Umständen ins Geld gehen.
    OT on: Kann man nicht Großbestellungen machen die meistens mit Rabatten versehen sind und diese dann zu dem günstigen Bezugspreis an den Kunden weiterverkaufen? OT off
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Katheter geeignetes Desinfektionsmittel Forum Datum
Intradiziplinärer Austausch im Herzkatheter Intensiv- und Anästhesiepflege 14.11.2016
Blasenspülung bei verstopftem suprapubischem Katheter Nephrologie / Urologie 13.10.2016
Job-Angebot MTRA / OTA oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in für Herzkatheterlabor in Bremerhaven Stellenangebote 20.07.2016
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger/in Herzkatheterabteilung Uniklinik Köln Stellenangebote 07.06.2016
Dermers Katheter Doppellumen oder Singleneedle Dialyse 23.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.