Kapsel öffnen?

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Doreen1996, 16.11.2006.

  1. Doreen1996

    Doreen1996 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,

    ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage. Ich habe gestern PA gemacht und ein Thema war die Medikamentenverteilung. Der Schüler öffnete eine Kapsel und streute den Inhalt auf das Frühstück, weil der Bewohner die Kapsel sonst nicht nehmen würde. Die Begründung von der Schule war, das Kapseln dazu da wären um geöffnet zu werden. Nur Retardkapseln darf man nicht öffnen. Ich habe in meiner Ausbildung gelernt, Kapseln sollten gar nicht geöffnet werden, damit der Wirkstoff nicht von der Magensäure zersetzt wird. Wer kann mir bitte weiterhelfen? Danke im voraus.
    Gruß Doreen
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Die Antwort ist ganz einfach, die Umsetzung dagegen schwer. Also:

    Kommt auf das Medikament an ;)

    Mann kann nicht veralgemeinern alle Kapseln dürfen nicht eröffnet werden oder alle Kapseln können geöffnet werden, aber die Retadierung geht flöten, oder keine Kapsel darf geöffnet werden.
    Ist immer unterschiedlich.

    Als Beispiel ist es bei Ebrantil und Moprhinkapseln generell möglich sie zu öffnen, die Retardierung bleibt erhalten.

    ... Hmm, hab jetzt lange überlegt, aber mir fällt jetzt kein gegenbeispiel ein - gibt aber welche ;)
     
  3. Doreen1996

    Doreen1996 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,

    danke für die Antwort. Bei welchem Wirkstoff darf man gar nicht oder darf man auf alle Fälle?
    Gruß Doreen
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo doreen,

    schau mal in diesen link: http://www.krankenschwester.de/forum/23765-post11.html

    Was dort nicht anders gekennzeichnet ist, darfst du nur im Originalzustand verabreichen. Ggf. muss der Arzt ein anderes Medikament anordnen.

    Bitte lies auch die Beipackzettel, da findest du im auch Hinweise bezüglich der
    Verabreichung.
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Darf ich noch was dazu sagen? Ich finde es ein Unding, Medikamente auf diese Art zu verabreichen. Eigenartigerweise finden sich solche Ideen selten im KKH.
    Jedem der sowas tut sei eine kleine Selbsterfahrungsübung empfohlen: mörsert schwarzen Tee und streut ihn über das Lebensmittel eurer Wahl und dann guten Appetit. Schmeckt nicht- gibts nicht.

    Warum nimmt Bew. die Kapsel nicht? Kann er sie nicht schlucken? Verweigert er gänzlich jedes Medikament? Was ist die Ursache dieses Handelns?

    Elisabeth
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Es gibt durchaus Patienten die, gerade Kapseln, nicht gut schlucken können, da diese sofort am Gaumen kleben. Wenn das öffnen OK ist, ist es eine gute Alternative!

    Aber ich denke mal du meinst jetzt das Thema dass der Pat zu deutsch beschi**en wird - das ist natürlich was Anderes...
     
  7. Doreen1996

    Doreen1996 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo flexi,

    vielen Dank für deine Antwort. Die Seite habe ich mir gleich abgespeichert.
    Gruß Doreen
     
  8. Doreen1996

    Doreen1996 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Elisabeth,

    ja du hast recht, das schmeckt bestimmt nicht. Der Bew. lehnt jedes Medikament ab, wird teilweise aggressiv. Er nimmt die Medikamente, wenn sie wie o.b. gegeben werden.
    Gruß Doreen
     
  9. Gandoras

    Gandoras Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Mir fällt da z.B. Omeprazol ein. Da die Kapsel magensaftresistent ist und sich erst im Darm auflösen soll darf man sie natürlich nicht öffnen da man sie sonst genauso gut gegen die Wand schmeissen könnte. Die Wirkung wäre dann ähnlich erfolgreich!
    Aber im Zweifelsfall nehme ich mir dann im Dienst einfach die Packungsbeilage und lese nach.
     
  10. Marechal

    Marechal Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Hospiz
    Funktion:
    eierlegende Wollmilchsau
    Es gibt Unterschiede. Gerade Omeprazol kann man öffnen. In der Kapsel sind Kügelchen, diese sind retardiert. Bei Nexium sind diesselben Kügelchen in Milchzucker eingepresst und man versucht diese wegen ihrer "Auflösbarkeit" statt dem viel billigerem Omeprazol zu verkaufen (ich weiss das Nexium Esomeprazol ist).
    Also ist es ein guter Indikator in welcher Form das Medikament in der Kapsel ist. Ist es ein Pulver ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Kapsel dieses schützen soll - Sonst hätte man ein Tablette draus gemacht.
     
  11. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    ... während meiner Fachweiterbildung gehörte auch natürlich auch Pharmakologie zum Programm (übrigens: durch den Dozenten ein absolut unterhaltsamer Unterricht )... Dort kam natürlich auch wieder die Diskussion über Kapsel öffnen / nicht öffnen auf...
    Uns wurde dort gelehrt, dass man Kapseln, die sich leicht öffnen lassen, weil die beiden Hälften nur ineinander gesteckt sind (ich hoffe, ihr wisst, was ich meine :mrgreen:), auch öffnen dürfte...
    Kapseln, die nicht geöffnet werden dürfen, würden vom Hersteller auch so hergestellt, dass sie sich auch nicht so ohne Weiteres öffnen lassen würden...

     
  12. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Aries, es gibt Menschen die teilen auch Tabletten, die dafür nicht vorgesehen sind. :-)

    Im übrigen darf man sich in den meisten Fällen wohl nie auf den Hersteller verlassen. :-)

    Gruß
    Dennis
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kapsel öffnen Forum Datum
"Rektalkapseln"?! Pharmakologie 08.02.2008
Öffnen von Aquaflaschen Kinderintensivpflege 23.01.2012
Glasflasche öffnen?! OP-Pflege 16.07.2009
Wie kann ich ein neues Thema eröffnen? Hilfe, Lob, Kritik und Anregungen zur Website 21.04.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.