Kanülenabwurf - Shuntnadeln?

mieb

Newbie
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
9
hallo,

gehöre seit dem 1.4 auch zu eurer "Gattung" :wink1:
und habe jetzt gleich mal ne frage...

in unseren zimmern gibt es leider nur einen kanülenabwurfkanister; mit ziemlich kleinem einwurf. sind auch alle schwer dran daran was zu ändern. denn man muss mit den nadeln quer durch das zimmer laufen und da dann im wahrsten sinne des wortes einfädeln. ist nicht ganz ohne in meinen augen. obwohl ich dazu sagen muss, dass die nadeln in abwurfschahlen dahin transportiert werden. also man rennt nicht mit der "geladenen" nadel rum... hoffe ihr versteht was ich meine!? infektiöse pat. haben bei uns zum glück alle sicherheitskanülen. also da ist die gefahr dann schon sehr gering sich dann zu stechen.
kenne auch solche länglichen abwurfbehältnisse... mit großen einwurf. ist aber auch nicht so ideal, weil sich die kanülen nach oben hin "aufstellen" können und wenn man dann was reinwirft direkt reinlangt. so ging es zumindest einigen ärzten in dem krankenhaus in dem ich vor der dialyse gearbeitet habe!

jetzt meine frage: wie wird es denn in euren dialysen gehandhabt???? bin echt mal gespannt...

vielen dank im vorraus

mieb :nurse:
 

Bluestar

Poweruser
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
1.984
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Dialyse
Funktion
Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
Hallo Mieb,

wir haben früher leere Konzentratkanister als Abwurf benutzt. das war auch mehr ein "Einfädeln" als Abwerfen. Aus hygienischer Sicht natürlich ebenfalls mehr als bedenklich, der Kanister war immer oben am Rand mit Blut eingesaut. Mitlerweile haben wir die grosse RigiBox twin und sind superzufrieden damit.
Schau mal hier:

twin

Wenn du PHV oder KFH bist dürfte die Anschaffung kein Problem sein, ob die "Privaten" diese Investition tätigen weiss ich nicht.

Gruss
Bluestar
 

matziqlb

Stammgast
Mitglied seit
29.07.2006
Beiträge
307
Standort
Quedlinburg
Beruf
Dialysepfleger
Akt. Einsatzbereich
PHV Dialyse seit 1998
Funktion
stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
Hi Bluestar,

danke für den Tip. Bin auch in der PHV und werde mich mal um die Dinger kümmern. Haben bis jetzt auch noch die ollen Konzentratkanister dafür.


LG Matze
 

Bluestar

Poweruser
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
1.984
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Dialyse
Funktion
Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
Habe gerade gesehen dass wir nicht die "twin" sondern die "euroMatic" 6L haben.

euroMatic


@matziqlb
Wir (KfH) bekommen die über unser Zentrallager, sind normal gelistet


LG
Bluestar
 

mieb

Newbie
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
9
hey,

also erstmal danke für die antworten...

haben auch die konzentratkanister (ich habe so lange nach einem passendem wort gesucht; es liegt ja so klar auf der hand ! :knockin:)

hab mir die vorschläge mal angesehen... sehen nicht schlecht aus! habt ihr die dann speziell an jedem dialyseplatz stehen? und wo genau dann? auf den tischen ist ja immer sehr wenig platz. ist auch gefährlich wenn die boxen dann umfallen...
bin zwar in nem privaten zentrum... doch so ne umsetzung ist bei uns kein problem.

hoffe ihr könnt mir noch weiter helfen...

viele grüsse

mieb
 

Bluestar

Poweruser
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
1.984
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Dialyse
Funktion
Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
Wir haben die Behälter in jedem Dialysezimmer am Abfallwagen hängen. Da gibt es spezielle Halterungen mit denen man die am Gestänge des Wagens befestigen kann.
 
Mitglied seit
30.04.2007
Beiträge
8
Alter
60
Standort
NRW
Beruf
Kinderkrankenschwester / Dialyseschwester / Fußpflege
hallo, der letzte komentar war zwar schon im juni - aber vielleicht interessiert sich doch noch eine/er für meinen beitrag dazu ?!
wir haben auch konzentratkanister ( kostenfaktor ) als abwurfbehälter, aber das blutverschmierte muss nicht sein. ich habe mir schon vor ewig langer zeit angewöhnt die dialysenadeln schon vorm ziehen zu verschließen - immer !! es gibt am schlauchsystem, z.b. venoser bubble oder vom nacl - beutel einen sauberen verschluß den ich dafür zweckentfremde. er hilft nicht nur die konzentratkanisteröffnung sauber zu halten, auch meine kleidung oder die des patienten, sowie auch die bettwäsche bleibt sauber, denn ihr wißt sicher aus erfahrung das so sein kleiner schlauch auch mal schnell rumspritzt allein durch die bewegung des ziehens o.ä. , es ist mir in fleisch und blut über gegangen. noch ein weiterer tip beim abwurf - die dialysenadeln am anfang und ende festhalten und anfang und ende gleichzeitig in die öffnung geben, dauert auch nicht länger als das nervige einfädeln in die öffung und ohne verschluss kleckert es ebenfalls nicht.
das`s war`s von mir - doch mehr geworden als ich dachte - egal bis bald :-)
 

matziqlb

Stammgast
Mitglied seit
29.07.2006
Beiträge
307
Standort
Quedlinburg
Beruf
Dialysepfleger
Akt. Einsatzbereich
PHV Dialyse seit 1998
Funktion
stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
Also die Kanülen verschließe ich auch immer am Ende mit so einen kleinem Verschlussschräubchen vom BSS....zu viele weiße Hosen gingen deshalb schon in den Wäschesack:mrgreen: und ich fühle mich auch ein wenig sicherer....


Matze
 

Siljoor

Newbie
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1
Akt. Einsatzbereich
Dialyse
Funktion
Fachschwester
Hallo,
habe eine Frage ,die mich beschäftigt.
Spricht etwas aus hygienischen oder sicherheitstechnichen Gründen dagegen,den Abwurfkanister (bei uns Konzentratkanister) sich beim Nadelziehen schräg auf die Mülleimeröffnung zu stellen?

Damit kann ich ohne mich zu bücken etc. die Nadeln sofort entsorgen.
Angeblich Stichverletzunggefahr (ich sehe diese darin nicht).

Danke
 
Thread-Eröffner Ähnliche Threads Forum Antworten Datum
B Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 28
Ähnliche Threads
Kanülenabwurfbehälter

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!