Kann man als Mann nur Krankenpfleger werden?

Maik

Newbie
Mitglied seit
16.03.2002
Beiträge
1
Hallo,

ich bin 15 Jahre alt und gehe noch zur Schule.
Ich interessiere mich für Pflegeberufe. Leider
weiß ich nicht, ob es für Männer überhaupt möglich
ist so was ähnliches wie "Krankenschwester" zu werden.
Bisher dachte ich immer, es gäbe Krankenschwester und
Krankenpfleger. Aber jetzt habe ich gehört, dass es
auch die Krankenpflegerinnen gibt. Jetzt weiß ich nicht
genau, ob es nur Frauen möglich ist Krankenschwester
zu werden, oder ob das auch Männer machen können.
Außerdem wollte ich noch wissen, in welchen Fächern
man gute Noten haben sollte, weil ich ein relativ guter Schüler bin,
und nur in Mathematik im unteren Bereich (ausreichend und manchmal sogar noch schlechter) umherwandere!
Vielen Dank im Vorraus schonmal! Maik
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Maik,
"Krankenschwester" und "Krankenpfleger" sind gesetzlich geschützte Berufsbezeichnungen, die man nur nach Ausbildung und Prüfung führen darf.
"Krankenpflegerin" kann sich jede Frau nennen.
Im allgemeinen Sprachumgang wird damit schon mal ungenau umgegangen.
Erwünschter Notenschnitt sollte bezogen auf Realschulabschluß drei und besser sein!!
Die Note in Mathe läßt Rückschlüsse auf logisches Denken zu, deshalb solltest du was tun!!
 

Babsi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
156
Hi Maik,
meine Matheabschlußnote betrug gerade mal 1 Punkt. Ich bekam mein Fachabi gerade so mit dem Durchschnitt 3,8. Und bin nun in der Ausbildung zur Krankenschwester. Ich hatte mehr als einen Ausbildungsvertrag zur Wahl. Damit möchte ich dir sagen, Noten sind nicht alles und viele Häuser interessieren sich viel mehr für praktische Kenntnisse. Wobei ich flexi nicht widersprechen möchte, er hat bestimmt mehr Ahnung in diesem Bereich als ich. Aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass ich auch ohne gute Mathenoten eine tolle Krankenschwester werde :D Das wichtigste, sei du selbst und weise am besten ein Praktikum vor. Das wird bestimmt. Ich freu mich richtig, dass du dich für den Beruf "Krankenpfleger" interessierst. Es werden leider immer weniger, die erkennen, dass die Pflege spaß machen kann :!: Bleib dran :wink:

Liebe Grüße, Sudja
 

bakersfield

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.05.2002
Beiträge
40
Hallo Maik,

finde ich schon interessant, das Du dich für die Tätigkeiten eines Krankenpflegers begeisterst. Um Dir vielleicht ein wenig zu helfen, welche Wege es noch gibt, habe ich hier ein paar Sachen aufgeführt.

Ich habe dabei einige Umwege in Kauf genommen und bin nun seit Oktober 2001 in der Ausbildung. Ich bin aus der Schule mit Haupt-schulabschluß abgegangen und habe dann über eine Ausbildung im Bereich der Metallverarbeitung eine Grundlage gehabt, um jetzt diese Ausbildung zu beginnen.

Voraussetzungen sind Realschule oder Hauptschulabschluß mit ab-geschlossener Berufsausbildung. Mindestalter bei Ausbildungsbeginn ist 17 Jahre.

Was die Noten angeht, wird es auf keinen Fall schaden, wenn Du gute Noten hast. Aber wenn Du zeigst, das Du großes Interesse und Spass im Umgang mit Menschen hast, wirst Du sicher auch Wege finden später einen guten Ausbildungsplatz zu bekommen.

In einem kann ich Sudja nur zustimmen. Sieh dich ruhig mal bei ver-schiedenen Krankenhäusern in deiner Nähe um und versuch dort ein wenig Praxisluft zu schnuppern.

Vielleicht wäre ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) was für Dich??? :wink: :-)


Viele Grüße
Stefan
 

Blümchen1985

Poweruser
Mitglied seit
05.05.2002
Beiträge
412
Beruf
Krankenschwester
hallo!
der beitrag ist zwar schon ne weile her, aber ich wollt trotzdem noch was dazu sagen.

ich hab mich, mit dem halbjahreszeugnis der 10. kl. realschule beworben. ich hatte in dem zeugnis 3 5er. (mathe, chemie, französisch) und bin trotzdem genommen worden! das vorstellungsgespräch lief halt super.

also auch mit schlechten noten bewerben, wenn du den beruf wirklich willst :-)
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!