Kann ich meinen Arbeitsplatz verlieren, weil ich jemandem Medikamente mitgebracht habe?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von sabse123, 03.10.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sabse123

    sabse123 Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hall wollte mal fragen ich habe jemanden medikamente mitgebracht jetzt wollte er mich antzeigen weil sie ihm nicht geholfen haben, was kann mir jetzt passieren?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sabse,

    Medikamente anordnen darf nur der Arzt.

    Allerdings frage ich mich was hat das mit der von dir gewählten Überschrift zu tun?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. JazzQP

    JazzQP Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Könntest du deine Situation etwas genauer beschreiben??? Vesteh das nicht so ganz...z.B.wen hast du Medikamente mitgebracht..einen Patienten...? Angeordnet von einem Arzt??? Steig da nicht so richtig durch... :gruebel:
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    ???

    Mitgebracht??

    Von zu Hause?

    Bist du pflegekraft?

    Man ...
     
  5. sabse123

    sabse123 Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ich bin krankenschwester habe von station verschieden sachen für ihn mitgebracht jetzt sagt er das er meinen stationsleiter bescheid sagen will das ich ohne rezepte medikamente mit gebracht habe..ich hab so angst meinen job zu verlieren
     
  6. JazzQP

    JazzQP Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Dass das Verboten ist, weißt du sicherlich...wenn er das deiner Leitung mitteilt, muss er es irgendwie beweisen können...sollte er es beweisen können, dann wirst du mit den Konseuenzen leben müssen...ich denke, dass es auch zu einer Kündigung führen kann...
     
  7. sabse123

    sabse123 Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    er ht halt zeugen und noch eine klinikpackung ...die zeugen können halt alle bestätigen das ich auf die arbeit gefahren bin ihm was holen....verdammt was soll ich machen? soll ich meiner leitung bescheid sagen?
     
  8. MichaB

    MichaB Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrischer Bereich
    Hm, waren denn Rezepte dafür schon bestellt ?
    Wenn sie ohnehin bestellt waren und das Medikament gerade noch im Überfluss da war, sehe ich da kein Problem... Sofern natürlich Nachschub durch Rezept für diesen Patienten gesichert war.

    Ansonsten Rezept besorgen und selbst mit deinem Cheffe reden.
    Ne lösung findet sich meisten...
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sabse,

    könntest du etwas klarer schreiben?

    Ich interpretiere jetzt folgendes aus deinem Text:

    Du hast jemanden eine Klinikpackung Tabletten aus der Klinik besorgt.
    Dort hast du sie von deiner Station geholt - sprich gestohlen.
    Dann hast du diese Tabletten jemanden verordnet - sprich du hast ärztliche Heilkunst ausgeübt ohne Arzt zu sein. Was bist du von Beruf?

    Egal eigentlich was es für ein Medikament ist/war, du hast dich strafbar gemacht und kannst deinen Arbeitsplatz durch eine fristlose Kündigung verlieren.
     
  10. sabse123

    sabse123 Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    der bekannte war ja nicht auf station sondern zu hause hab die sachen von der arbeit mitgenommen, er war kein patient von uns hatte probleme mit dem magen hatte nexium und bruscopan mitgebracht und paar schlaftabletten weil er seid tagen nicht geschlafen hat
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Warum sagst du immer "mitgebracht"?
    "Gestohlen" triffts wohl eher...

    Worum ging es denn? Wirklich was rezeptpflichtiges?

    Wegen Punkt A kannst du schonmal gekündigt werden, Punkt B, wäre dann die Sache mit rezeptpflichtigen medis ohne das du Arzt bist. Wie sich das schimpft weiß ich nicht...


    Edit: Verflucht, die letzten Beiträge haben eben noch nicht existiert ^^
    Ändert aber nichts.
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Sabse, sorry aber das war schon ziemlich dumm von dir.
    Es handelt sich um Verschreibungsplichtige Medikamente die du gestohlen hast!
    Du hast diese auch noch selbst verordnet - eine böse Sache für dich.
     
  13. sabse123

    sabse123 Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ja er klagt nach der einnhame na schlimmeren schmerzenund will mich jetzt anzeigen hatnexium und brusco bekommen von mir....waren anzeichen für reflux war mir so sicher das es hilft aber seitdem hat er noch mehr probleme.....die schlaftabletten hat er noch eine als beweiss aufgehoben....nexium hat er die packung noch und bruscop denke ich auch....ich rechne das ich gekündigt werde...
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wenn dir "nur" gekündigt wird, kommst noch "billig" davon.

    Ausübung ärztlicher Heilkunst ohne Erlaubnis - kann mit einer Freiheitsstrafe enden, es könnte dir die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung entzogen werden.

    An deiner Stelle würde ich mich selbst anzeigen, das kommt vermutlich besser als anders.
    Kann es sein, dass dich jemand erpressen will? Auch da würde ich mich an deiner Stelle selbst anzeigen.
     
  15. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    In welchem Verhältnis steht ihr denn zueinander ? Ist das dein Freund ? Wieso ist er nicht zum Arzt gegangen ?
     
  16. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hilft Dir jetzt nicht, aber ich kenne jemanden, der durch solchen Sch*eiß seinen Arbeitsplatz im KH verloren hat.
    Weitere Konsequenzen gab es für denjenigen nicht.
     
  17. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Hää, Diebstahl ist Diebstahl, egal ob das Medikament auf Station im "Überfluss" vorhanden ist oder net.
     
  18. MichaB

    MichaB Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrischer Bereich
    Sry Joerg, aber als ich diesen Beitrag geschrieben hatte, bin ich von einer anderen Sachlage ausgegangen !

    Als der Sachverhalt noch nicht geklärt war, ging ich davon aus das es sich um einen Ambulanten Pflegedienst handelt und der jenige welche ein regulär betreuter Patient war.
    Zudem ging ich davon aus das eine regulär verordnete Medikation vorgestreckt wurde, für die bereits ein Rezept vorhanden ist.


    Da dies aber nicht der Fall ist, nehme ich selbstverständlich von meiner Aussage Abstand xD
     
  19. Annie.S

    Annie.S Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Z-OP, Unfall, Uro, Bauchchir, Gyn und Geburtshilfe
    Funktion:
    Op-Schwester, Unfallambulanz, Endoskopie
    Als was genau arbeitest du denn im KH ??
     
  20. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Dann haben wir an einander vorbeigeredet. Sorry.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kann meinen Arbeitsplatz Forum Datum
Heim in meinen Augen schrecklich - kann ich was unternehmen? Der Alltag in der Altenpflege 22.07.2012
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Notfallabteilung in anerkannte Klinikgruppe in Bern gesucht Stellenangebote 14.10.2016
News Fast 400 ausländische Berufsabschlüsse von Pflegern anerkannt Pressebereich 16.08.2016
Wie kann ich mich umorientieren? Talk, Talk, Talk 25.07.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.