Kann ein Urlaubstag als 6,5 Stunden-Tag gezählt werden?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Biber, 16.07.2009.

  1. Biber

    Biber Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe da mal eine Frage zum Urlaub.
    Ich arbeite in einem privaten Haus als Nachtwache. Ein Nachtdienst hat bei uns 9,5 Std.
    Ein Urlaubstag zählt bei uns 6,5 Std. Das heißt, wenn ich Urlaub nehme dann mache ich ungewollt Minusstunden. Ich muß also sehen, das ich in dem Monat auf meine Stundenzahl komme. Das verstehe ich aber nicht, da der Urlaub ja dann eigentlich völlig sinnlos ist. Was nützt es, wenn ich in meiner normalen freien Woche Urlaub nehmen muß, damit ich nicht so viele Minusstunden habe? Dann brauche ich auch gar keinen Urlaub zu nehmen.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Wo ist das geregelt? Hat jemand Erfahrungen damit?

    Ach ja, ich arbeite 78 %

    LG Biber :sdreiertanzs:
     
  2. nadin

    nadin Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Station, Nachsorge, Familienentlastender Dienst, Trauergruppe verwaister Eltern
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo Biber,
    das mit den 6,5 Stunden pro Urlaubstag ist völlig korrekt. Deine Sollstundenzahl pro Woche ist ca. 30 Stunden. Du musst an 5 Tagen
    in der Woche arbeiten, d. h. 6,5 Std. pro Tag.
    Durch den Nachtdienst mit je 9,5 Std. "erarbeitest" Du Dir ja Überstunden,
    die Du im Nachtwachenfrei abfeierst.
    Urlaub deckt Deine Wochen - Soll - Stunden ab, aber Du bekommst natürlich keine Plusstunden durch den Urlaub. Ins Minus kannst Du
    dadurch nicht kommen.

    Lg Nadin
     
  3. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Es ist durchaus möglich bei dieser Rechnung ins Minus zu kommen.
    Gehen wir von 154 Sollstunden aus.
    Die Nacht wir mit 9,0 Stunden berechnet, da ja 0,5 Std. für die Pause draufgehen. 17 Nächte a` 9 Std sind 153 Std.
    Gehen wir davon aus das ich 7 Tage Urlaub nehme, mein Urlaubstag wird mit 6,5 Std gezählt, das macht für die 7 Tage 45,5 Stunden.
    Hätte ich in dieser Zeit Nächte gemacht hätte ich in diesen 7 Tagen 63 Std erarbeitet. Also fehlen mir in diesem Dienstplan 17,5 Std.
    Wenn ich natürlich meine vollen Nachtwachenstunden arbeite und den Urlaub zusätzlich nehme komme ich ins Plus, aber wo ist da dann die Erholung ?
    Korrigiert mich wenn meine Rechnung fehlerhaft ist.
    Alesig
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du den Urlaubstag mit den Nachtdienststunden berechnet haben willst, kämen insgesamt weniger Urlaubstage heraus. Die Wochenarbeitszeit ändert sich ja nicht, nur weil die Schicht länger ist. Insofern bleibt es sich gleich.
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du hast 30 Sollstunden pro Woche. Der AG berechnet jetzt die mittlere (Normal-)dienstzeit. Bei 5 Tagen macht das 6 h pro Tag. Diese Stunden sind Grundlage für die Urlaubsberechnung. Das du 9 Stunden im Nachtdienst arbeitest ist sozusagen eine Nebenabsprache. Du hast deine Wochensollstunden schneller abgearbeitet und musst weniger Tage im Monat arbeiten- pro Woche nur 3,33 Tage.

    Wenn dein Urlaub auch auf 9 Stunden berechnet werden soll, würde sich die Anzahl der Urlaubstage kongruent kürzen: statt 5 Tage á 6 Stunden >>> 3,33 Tage á 9 Stunden.

    Elisabeth
     
  6. sigjun

    sigjun Gast

    Dafür hast Du bei Deiner geschilderten Rechnung auch mehr Urlaubstage, als wenn Du nur an den Tagen Urlaub nehmen müsstest wo Deine NW-Rhythmen liegen.
     
  7. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    die Berechnung mit dem Urlaub ist zwar korrekt, nicht aber der Begriff "Urlaub nehmen muß".

    Wie richtig angeführt, sollte der Urlaub Erholungszwecken dienen, Zwangsurlaub zum Zweck der Arbeitskontenkorrektur ist unzulässig, angeordneter Urlaub durch den Arbeitgeber in der Regel auch!

    Gruß

    medsonet.1
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich glaube nicht, dass "Zwangsurlaub" gemeint war. Ich glaube, Biber ärgert sich einfach darüber, kostbare Urlaubstage zu "verschwenden", weil die Stundenzahl an diesen Tage niedriger ist.

    Sein Urlaubsanspruch bleibt aber von der Stundenzahl her gleich, also ist es vollkommen wurscht, ob er jetzt zwei Tage à 9,0h oder drei Tage à 6,5h nimmt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kann Urlaubstag Stunden Forum Datum
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Notfallabteilung in anerkannte Klinikgruppe in Bern gesucht Stellenangebote 14.10.2016
News Fast 400 ausländische Berufsabschlüsse von Pflegern anerkannt Pressebereich 16.08.2016
Wie kann ich mich umorientieren? Talk, Talk, Talk 25.07.2016
Erschöpfung - Wie weit kann ich noch gehen? Talk, Talk, Talk 08.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.